Notebookcheck

AMD Radeon RX Vega: Grafiktreiber 17.30.1051 veröffentlicht

AMD Grafiktreiber 17.30.1051 für Radeon-RX-Vega-Kompatibilität ist da
AMD Grafiktreiber 17.30.1051 für Radeon-RX-Vega-Kompatibilität ist da
Diesen Monat möchte AMD mit seinen Radeon-RX-Vega-Modellen durchstarten, passend dazu gibt es auch einen neuen Grafiktreiber. Der Crimson ReLive Edition 17.30.1051 lohnt sich aufgrund fehlender Neuerungen oder Optimierungen tatsächlich nur für Käufer einer Radeon RX Vega 56 oder Radeon RX Vega 64.

Neuer AMD Grafiktreiber sorgt für RX-Vega-Kompatibilität 

Seit dem gestrigen Montag ist die Highend-Grafikkarte Radeon RX Vega 64 in Deutschland verfügbar – zumindest theoretisch. Wie die meisten Neuveröffentlichungen im GPU-Sektor ist auch AMDs Oberklassemodell schwer zu bekommen. Vom kleinen Bruder RX Vega 56 gibt es hierzulande noch gar keine Spur. Zumindest die Software-Basis ist jedoch mit der Bereitstellung der Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.30.1051 gegeben. Die Treiber-Suite umfasst eine Größe von 353 MB und kann direkt bei AMD auf der folgenden Webseite heruntergeladen werden. Es werden 64-Bit-Versionen für die Betriebssysteme Windows 7 und Windows 10 angeboten. Nutzer von Windows 7 müssen allerdings das Service Pack 1 installiert haben. 

Mögliche Probleme mit Crimson ReLive Edition 17.30.1051

Der Hersteller verweist auf diverse Fehler, die bei der Verwendung mit der RX-Vega-kompatiblen Radeon Software entstehen können. So kann es vorkommen, dass die eingestellte Übertaktung mit WattMan nicht erreicht wird. Außerdem ist ein Absturz des Benchmark Fire Strike Extreme GT2 des Programms 3DMark nicht ausgeschlossen. Manche HDR-fähigen TV-Geräte sollen zeitweise Probleme mit dem HDMI-Signal haben und die Videowiedergabe über den Media Player kann ins Stottern geraten, wenn gleichzeitig eine Aufnahme über ReLive getätigt wird. 

Bug in der Reset-Funktion 

Auch in der Bedienoberfläche des Crimson ReLive Edition 17.30.1051 macht AMD auf ein etwaiges Problem aufmerksam. Die Reset-Option im Reiter der Spiele-Einstellungen kann den Modus HBBC Memory Segment aktivieren, anstatt die Konfigurationen auf den ursprünglichen Status zurückzusetzen. 

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-08 > AMD Radeon RX Vega: Grafiktreiber 17.30.1051 veröffentlicht
Autor: André Reinhardt, 15.08.2017 (Update: 15.08.2017)
André Reinhardt
André Reinhardt - Editor
Meine Passion für Mobilgeräte machte ich im Jahre 2010 zum Beruf. Der Einstieg in die redaktionelle Branche gelang mir durch eine freiwillige Tätigkeit bei einem US-amerikanischen Smartphone-Blog. Kurze Zeit später administrierte ich ein Handy-Forum und arbeitete als Vollzeit-Redakteur in der Android-Sektion einer bekannten Technik-Seite. Schließlich beschloss ich, Ende 2014 meine Selbstständigkeit einzuleiten. In meiner Freizeit fotografiere ich gerne und bin begeisterter Videospieler.