Notebookcheck

Acer TravelMate Spin B1 Serie

Acer TravelMate Spin B1 B118-RN-P6BE

Während die meisten Hersteller versuchen, ihr Bestes zu geben, um einen Beitrag zum Bildungssektor zu leisten, wie Apple mit seinem iPad, Google mit seinem Chromebook, Microsoft mit seinen erschwinglichen Windows-Notebooks, hat sich Acer entschlossen, sich mit seinem neuesten Unternehmen, der Acer TravelMate Spin B1-Serie, ebenfalls auf die Liste zu setzen. Bei diesem Modell handelt es sich im Allgemeinen um ein Cabriolet, das Bücher und andere Hilfsmittel im Bildungssektor ersetzen soll. Die Kernattribute dieser TravelMate Spin B1-Serie müssen das robuste Chassis, das 2-in-1-Design und ein erschwinglicher Preis sein. In Bezug auf sein Design fühlt sich der TravelMate Spin B1 definitiv nicht sehr hochwertig an und sieht auch nicht sehr hochwertig aus, aber das Design selbst ist robust und insbesondere die Basiseinheit ist sehr verwindungssteif. Das gesamte Chassis, das aus dickem, schwarzem Kunststoff gefertigt wurde, gibt selbst bei lokalem Druck so gut wie keine Wirkung ab.  Was das Display betrifft, so kommt dieses Modell mit 11,6 Zoll mit einem Verhältnis von 16:9 und einer hohen Auflösung von 1920 x 1080 auf den Markt. Dies trägt natürlich zu einem besseren Seherlebnis für die Benutzer bei, aber es ist zu beachten, dass es nicht viel Druck benötigt, um das Bild auf dem Display mit Druck zu beeinflussen. Das Scharnier ermöglicht zwar eine Drehung des Displays um bis zu 360 Grad, aber es muss noch experimentiert werden, um zu entscheiden, ob eine solche übermäßige Bewegung der Langlebigkeit der Scharniere abträglich ist.

Das Notizbuch wurde mit einer Chiclet-Tastatur ohne Hintergrundbeleuchtung ausgestattet, was für seinen Preis durchaus akzeptabel ist. Die Tasten haben jedoch eine matte, rauhe Oberfläche, so dass das gesamte Tippen für die Benutzer nicht unbedingt ein tolles Erlebnis ist. Die Tastatur ist auch nicht so breit wie bei einem normalen Notebook, was ein weiterer Faktor ist, an den sich die Benutzer erst gewöhnen müssen. Der TravelMate Spin B1 verfügt auch über ein Touch-Display mit einem aktiven Digitalisierungsstil, der Druckstufen unterstützt und auch zum Zeichnen verwendet werden kann.  Der Acer TravelMate Spin B1 ist mit Anschlüssen für Ethernet, HDMI, USB 3.0 Typ A und einem Audio-Combo-Jack-Anschluss ausgestattet. Die Lage der Anschlüsse in diesem Modell bedarf wirklich besonderer Aufmerksamkeit, da alle Anschlüsse auf der linken Seite zusammengeklemmt wurden. Dies ist natürlich aufgrund der Größe des Modells selbst unvermeidlich, aber es sollte beachtet werden, dass es je nach Wattzahl, die vom Benutzer eingesteckt wird, zu einer Port-Konfliktgefahr kommen kann. Ein weiterer möglicher Nachteil für einige Benutzer wäre der Ausschluss des Typ-C USB im TravelMate Spin B1. Abgesehen davon ist das Modell mit einem Intel Pentium N4200 Quad-Core-Prozessor ausgestattet, der Intels Apollo Lake-Architektur zusammen mit 4 GB DDR3-Arbeitsspeicher und Intel HD Graphics 505 nutzt. Außerdem gibt es einen 256 GB NVMe-Solid-State-Laufwerksspeicher, der die Leistung des Geräts erhöht. Die Grafikkarte unterstützt die meisten nicht anspruchsvollen Spiele mit Leichtigkeit. Acer hat das Produkt definitiv mit möglichen Features für seine Preisklasse verfügbar gemacht.

Prozessor: Intel Pentium Pentium N4200
Grafikkarte: Intel HD Graphics 505
Bildschirm: 11.6 Zoll
Gewicht: 1.488kg, 1.49kg
Preis: 700, 811 Euro
Bewertung: 78.6% - Gut
Durchschnitt von 2 Bewertungen (aus 2 Tests)
: - %, Leistung: 53%, Ausstattung: 57%, Bildschirm: 86%
Mobilität: 81%, Gehäuse: 81%, Ergonomie: 83%, Emissionen: 95%

 

Acer TravelMate Spin B1 118-RN-P6BE

Ausstattung / Datenblatt

Acer TravelMate Spin B1 118-RN-P6BENotebook: Acer TravelMate Spin B1 118-RN-P6BE
Prozessor: Intel Pentium Pentium N4200
Grafikkarte: Intel HD Graphics 505
Bildschirm: 11.6 Zoll, 16:9, 1920 x 1080 Pixel
Gewicht: 1.488kg
Preis: 811 Euro
Links: Acer Startseite
 Acer Notebooks Übersichtseite
 TravelMate Spin B1 118-RN-P6BE (Modell)

Preisvergleich

 

78.2% Test Acer TravelMate Spin B1 Convertible | Notebookcheck
Schwächlicher ClickPad-Sonderling. Robustheit und ein günstiger Preis sind zwei Eigenschaften, die jeder Laptop für den Bildungssektor mitbringen sollte. Unser heutiges Testgerät, das Acer TravelMate Spin B1, erfüllt diese Ansprüche, doch im Detail offenbart es viele Schwächen.

 

Acer TravelMate Spin B1 B118-RN-P6BE

Das TravelMate Spin B1 wurde im Mai als Microsofts nächster großer Zug im Bildungsbereich herausgebracht. Seine Schlüsseleigenschaften sind ein günstiger Preis, ein robustes Gehäuse und ein 2-in-1-Design. Der Bildungsbereich wird stark umworben und die meisten Hersteller wollen ein Stück des Küchen für sich haben. Das Acer TravelMate Spin B1 ist solch ein Gerät. Genauer gesagt, das Acer TravelMate Spin B1 ist ein Convertible, das die Stelle von Büchern und anderen Werkzeugen im Bildungsbereich einnehmen will. Es sieht nicht sehr gehoben aus und wirkt auch nicht so, doch das Design ist robust und im Besonderen die Basiseinheit ist sehr verwindungsfest. Sogar punktuelle Druckeinwirkung hat nahezu keine Auswirkung. Seltsamerweise haben die Scharniere, die – für ein Convertible typisch – eine Drehung von 360 Grad ermöglichen, viel Spiel. Allerdings ist eine Steuerung mit Touch nur im Tablet-Modus möglich. Da es sich um ein Convertible handelt verfügt das Spin B1 natürlich zusätzlich zu Touchpad und Tastatur über einen Touchscreen. Außerdem wird ein aktiver Digitizer-Stift mitgeliefert. Der Stift funktioniert auch in den äußersten Kanten problemlos und genau. Da er Druckstufen unterstützt, kann er auch zum Zeichnen verwendet werden. Das TravelMate Spin B1 reagiert auf Eingaben mit Finger sowie Stift schnell und genau. Acer hat beim Bildschirm keine Kürzungen vorgenommen, denn alle Varianten des TravelMate Spin B1 sind mit einem 11,6 Zoll großen Full-HD-Bildschirm (1.920 x 1.080 Pixel) ausgestattet. Der Bildschirm basiert auf IPS-Technologie und wegen seinem Glas-Panel spiegelt er. Wie bei IPS-Bildschirmen üblich ist die Blickwinkelstabilität ausgezeichnet und übertrifft TN-Panels spielend. Im Inneren arbeiten ein Intel Pentium N4200 Prozessor, 4 GB DDR3 RAM und ein Intel HD Graphics 505 Grafikchip. Der Intel Pentium N4200 ist ein Quad-Core-Prozessor, der Intels Apollo Lake Architektur nutzt. Atom-CPUs eigenen sich ideal für Notebooks, bei welchen ein möglichst niedriger Preis vordringlich ist. Allerdings verfügt das Gerät über eine 256 GB NVMe SSD, welche die Leistung des Systems erhöht. Da es keinen Lüfter gibt, ist das Spin B1 unabhängig von CPU- und GPU-Last vollständig lautlos. Es scheint als hätte Acer eine TDP-Beschränkung implementiert, welche aktiv wird, wenn sowohl Prozessor als auch Grafikkarte mit ihren jeweiligen Maxima laufen. Das verhindert eine übermäßige Wärmeentwicklung. Die Schnittstellenausstattung ist mit Ethernet, HDMI, USB 3.0 Type A und einer Audio-Kombibuchse an der linken Seite des Convertibles gut. An der rechten Seite des Gerätes befinden sich ein SD-Kartenleser, ein USB-2.0-Type-A-Port und ein Kensington-Lock-Slot. Zudem gibt es eine Intel Wireless 7265 Wireless-Karte für WLAN. Kurzum, das Gerät eignet sich ohne große Nachteile wirklich gut für Schüler. Hands-On-Artikel von Jagadisa Rajarathnam

Ausstattung / Datenblatt

Acer TravelMate Spin B1 B118-RN-P6BENotebook: Acer TravelMate Spin B1 B118-RN-P6BE
Prozessor: Intel Pentium Pentium N4200
Grafikkarte: Intel HD Graphics 505
Bildschirm: 11.6 Zoll, 16:9, 1920 x 1080 Pixel
Gewicht: 1.49kg
Preis: 700 Euro
Links: Acer Startseite
 Acer Notebooks Übersichtseite

Preisvergleich

Bewertung: 79% - Gut

Durchschnitt von 1 Bewertungen (aus 1 Tests)

 

79% Preiswertes Alltags-Convertible ohne große Schwächen
Quelle: Chip.de Deutsch
Der Convertible-Hype macht auch vor der TravelMate-Serie von Acer nicht halt. Doch anders als ein Großteil der Konkurrenz glänzt das TravelMate Spin B1 B118-RN-P6BE im Test mit einer gelungenen Synthese aus Leistung, Mobilität und Preis. Auch beim Zubehör zeigt sich Acer spendabel und legt dem TravelMate einen Acer Active-Touchpen bei.
Einzeltest, online verfügbar, Mittel, Datum: 13.10.2017
Bewertung: Gesamt: 79% Leistung: 57% Ausstattung: 70% Bildschirm: 88% Mobilität: 84% Ergonomie: 93%

 

Kommentar

Acer: 1976 wurde das Unternehmen unter dem Namen Multitech in Taiwan gegründet und 1987 in Acer unbenannt bzw. Acer Group. Zur Produktpalette gehören beispielsweise Laptops, Tablets, Smartphones, Desktops, Monitore und Fernseher. Der Konzern ist seit 2007 mit Gateway Inc. und Packard Bell zusammengeschlossen, die ebenfalls eigene Laptop-Produktlinien vermarkten.

2008 hatte Acer noch den drittgrößten globalen Marktanteil bei Notebooks. 2016 dagegen liegt Acer in diesem Segment aufgrund kontinuierlicher Marktanteil-Verluste auf Rang 6 mit 9% Marktanteil.

Es gibt dutzende Acer-Laptop-Testberichte pro Monat, die Bewertungen sind durchschnittlich (Stand 2016). 


Einige nicht anspruchsvolle aktuelle Spiele können mit geringen Details noch flüssig gespielt werden. Für Office und Video natürlich ausreichende Leistungsreserven.

Intel HD Graphics 505: Integrierte Low-End-Grafikkarte mit DirectX-12-Unterstützung, welche in einigen ULV-SoCs der Apollo-Lake-Serie zu finden ist.

» Weitere Informationen gibt es in unserem Notebook-Grafikkartenvergleich und der Benchmarkliste.


Intel Pentium:

Pentium N4200: Sparsamer Quad-Core-SoC aus der Apollo-Lake-Serie für preiswerte Notebooks. Taktet mit 1,1 bis 2,5 GHz und integriert eine DirectX-12-fähige Grafikeinheit. Im Vergleich zu früheren Atom-Generation wurde die Pro-MHz-Leistung der CPU-Architektur signifikant gesteigert und ebenso die Grafikeinheit verbessert.

» Weitere Infos gibt es in unserem Prozessorvergleich Vergleich mobiler Prozessoren und der Prozessoren Benchmarkliste .


» Prüfen Sie in unserer DPI Liste, welche Displays wie fein aufgelöst sind.


1.488 kg:

In dieser Gewichtsklasse finden sich üblicherweise übergroße Tablets, Subnotebooks, Ultrabooks sowie Convertibles mit 10-13 Zoll Display-Diagonale.

1.49 kg:


78.6%: Weltbewegend ist diese Bewertung nicht. Obwohl es bei den meisten Websites einem "Befriedigend" entspricht, muss man bedenken, dass es kaum Notebooks gibt, die unter 60% erhalten. Verbalbewertungen in diesem Bereich klingen oft nicht schlecht, sind aber oft verklausulierte Euphemismen. Dieses Notebook wird von den Testern eigentlich als unterdurchschnittlich angesehen, eine Kaufempfehlung kann man nur mit viel Wohlwollen darin sehen.

» Lesen Sie auch unsere Notebook-Kaufberatung.

Geräte anderer Hersteller

Geräte mit der selben Grafikkarte

Acer Chromebook Spin 15 CP315-1H
HD Graphics 505, Pentium Pentium N4200, 15.6", 1.7 kg
Acer Chromebook Spin 15 CP315-1H-P75Z
HD Graphics 505, Pentium Pentium N4200, 15.6", 2.1 kg
Acer Chromebook Spin 15 CP315-1H-P1K8
HD Graphics 505, Pentium Pentium N4200, 15.6", 0.2223 kg
Asus VivoBook Flip 14 TP401NA
HD Graphics 505, Pentium Pentium N4200, 14", 1.5 kg
Acer Switch 3 SW312-31-P7SF
HD Graphics 505, Pentium Pentium N4200, 12.2", 0.877 kg
Medion Akoya E3216-MD61800
HD Graphics 505, Pentium Pentium N4200, 13.3", 1.5 kg
Acer Switch 3 SW312-31-P3FT
HD Graphics 505, Pentium Pentium N4200, 12.2", 0.877 kg
Medion Akoya E3215-MD60794
HD Graphics 505, Pentium Pentium N4200, 13.3", 1.5 kg
Medion Akoya E3216-MD60900
HD Graphics 505, Pentium Pentium N4200, 13.3", 1.5 kg
Acer Switch 3 SW312-31-P5VG
HD Graphics 505, Pentium Pentium N4200, 12.2", 0.877 kg

Geräte mit der selben Bildschirmgröße und/oder ähnlichem Gewicht

Acer Spin 5 SP513-54N-70GZ
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Ice Lake i7-1065G7, 13.5", 1.2 kg
Acer Chromebook Spin 11 CP311-2H-C7BG
UHD Graphics 600, Gemini Lake Celeron N4100, 11.6", 1.19 kg
Acer Spin 5 SP513-54N-79EY
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Ice Lake i7-1065G7, 13.3", 1.2 kg
Acer Spin 3 SP314-54N-53GH
Iris Plus Graphics G4 (Ice Lake 48 EU), Ice Lake i5-1035G4, 14", 1.5 kg
Acer ConceptD 7 Ezel
unknown, unknown, 15.6", 0 kg
Acer Spin 3 SP314-52-36YC
UHD Graphics 620, Core i3 i3-8145U, 14", 1.7 kg
Acer Predator Triton 900 PT917-71-969C
GeForce RTX 2080 Mobile, Coffee Lake i9-9980HK, 17.3", 4.4 kg
Acer Chromebook Spin 311 R721T-482Z
Radeon R4 (Stoney Ridge), Bristol Ridge A4-9120C, 11.6", 1.5 kg
Acer Spin 3 SP314-53N-77AJ
UHD Graphics 620, Core i7 i7-8565U, 14", 1.7 kg
Acer Spin 5 SP513-53N-550T
UHD Graphics 620, Core i5 i5-8265U, 13.3", 1.5 kg
Acer Chromebook Spin 13 CP713-1WN-52TK
UHD Graphics 620, Kaby Lake Refresh i5-8250U, 13.5", 1.5 kg
Acer Predator Triton 900 PT917-71-76VT
GeForce RTX 2080 Mobile, Coffee Lake i7-9750H, 17.3", 4.4 kg
Acer ConceptD 9
GeForce RTX 2080 Mobile, Coffee Lake i9-9980HK, 17.3", 4.1 kg
Acer Spin 3 SP314-52-31FP
UHD Graphics 620, Core i3 i3-8145U, 14", 1.7 kg
Acer Switch 7 BE SW713-51GNP-81DA
GeForce MX150, Kaby Lake Refresh i5-8550U, 13.5", 1.15 kg
Preisvergleich
Acer TravelMate Spin B1 B118-RN-P6BE
Acer TravelMate Spin B1 B118-RN-P6BE
Acer TravelMate Spin B1 B118-RN-P6BE
Acer TravelMate Spin B1 B118-RN-P6BE
Acer TravelMate Spin B1 B118-RN-P6BE
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Externe Tests > Acer > Acer TravelMate Spin B1 Serie
Autor: Stefan Hinum, 22.10.2017 (Update: 22.10.2017)