Notebookcheck

Acer TravelMate Spin B1 B118-RN-P6BE

Ausstattung / Datenblatt

Acer TravelMate Spin B1 B118-RN-P6BE
Acer TravelMate Spin B1 B118-RN-P6BE (TravelMate Spin B1 Serie)
Hauptspeicher
4096 MB 
, DDR3L-1333, 1 slot
Bildschirm
11.6 Zoll 16:9, 1920 x 1080 Pixel 190 PPI, Capacitive, Native Unterstützung für die Stifteingabe, LM116LF3L02, spiegelnd: ja
Mainboard
Apollo Lake
Massenspeicher
256 GB NVMe, 256 GB 
Soundkarte
Realtek ALC256 @ Intel Apollo Lake SoC - High Definition Audio Controller
Anschlüsse
1 USB 2.0, 1 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 HDMI, 1 Kensington Lock, Audio Anschlüsse: 3.5mm combo, Card Reader: SD
Netzwerk
Realtek RTL8168/8111 Gigabit-LAN (10/100/1000MBit), Intel Dual Band Wireless-AC 7265 (a/b/g/h/n/ac), Bluetooth 4.0
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 23 x 291 x 211
Akku
48 Wh Lithium-Ion
Betriebssystem
Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
Kamera
Webcam: HD 0.9MP
Sonstiges
Lautsprecher: Stereo, Tastatur: 6-row chiclet, Tastatur-Beleuchtung: nein, Active Pen, Acer Collection, Acer TeachSmart, Acer Quick Access, McAfee Internet Security Trial, Microsoft Office Trial, 36 Monate Garantie
Gewicht
1.49 kg, Netzteil: 280 g
Preis
700 Euro

 

Preisvergleich

Bewertung: 79% - Gut
Durchschnitt von 1 Bewertungen (aus 1 Tests)
Preis: - %, Leistung: 57%, Ausstattung: 70%, Bildschirm: 88% Mobilität: 84%, Gehäuse: - %, Ergonomie: 93%, Emissionen: - %

Testberichte für das Acer TravelMate Spin B1 B118-RN-P6BE

79% Preiswertes Alltags-Convertible ohne große Schwächen
Quelle: Chip.de Deutsch
Der Convertible-Hype macht auch vor der TravelMate-Serie von Acer nicht halt. Doch anders als ein Großteil der Konkurrenz glänzt das TravelMate Spin B1 B118-RN-P6BE im Test mit einer gelungenen Synthese aus Leistung, Mobilität und Preis. Auch beim Zubehör zeigt sich Acer spendabel und legt dem TravelMate einen Acer Active-Touchpen bei.
Einzeltest, online verfügbar, Mittel, Datum: 13.10.2017
Bewertung: Gesamt: 79% Leistung: 57% Ausstattung: 70% Bildschirm: 88% Mobilität: 84% Ergonomie: 93%

Kommentar

Modell: Das TravelMate Spin B1 wurde im Mai als Microsofts nächster großer Zug im Bildungsbereich herausgebracht. Seine Schlüsseleigenschaften sind ein günstiger Preis, ein robustes Gehäuse und ein 2-in-1-Design. Der Bildungsbereich wird stark umworben und die meisten Hersteller wollen ein Stück des Küchen für sich haben. Das Acer TravelMate Spin B1 ist solch ein Gerät. Genauer gesagt, das Acer TravelMate Spin B1 ist ein Convertible, das die Stelle von Büchern und anderen Werkzeugen im Bildungsbereich einnehmen will. Es sieht nicht sehr gehoben aus und wirkt auch nicht so, doch das Design ist robust und im Besonderen die Basiseinheit ist sehr verwindungsfest. Sogar punktuelle Druckeinwirkung hat nahezu keine Auswirkung. Seltsamerweise haben die Scharniere, die – für ein Convertible typisch – eine Drehung von 360 Grad ermöglichen, viel Spiel. Allerdings ist eine Steuerung mit Touch nur im Tablet-Modus möglich. Da es sich um ein Convertible handelt verfügt das Spin B1 natürlich zusätzlich zu Touchpad und Tastatur über einen Touchscreen. Außerdem wird ein aktiver Digitizer-Stift mitgeliefert. Der Stift funktioniert auch in den äußersten Kanten problemlos und genau. Da er Druckstufen unterstützt, kann er auch zum Zeichnen verwendet werden. Das TravelMate Spin B1 reagiert auf Eingaben mit Finger sowie Stift schnell und genau.

Acer hat beim Bildschirm keine Kürzungen vorgenommen, denn alle Varianten des TravelMate Spin B1 sind mit einem 11,6 Zoll großen Full-HD-Bildschirm (1.920 x 1.080 Pixel) ausgestattet. Der Bildschirm basiert auf IPS-Technologie und wegen seinem Glas-Panel spiegelt er. Wie bei IPS-Bildschirmen üblich ist die Blickwinkelstabilität ausgezeichnet und übertrifft TN-Panels spielend. Im Inneren arbeiten ein Intel Pentium N4200 Prozessor, 4 GB DDR3 RAM und ein Intel HD Graphics 505 Grafikchip. Der Intel Pentium N4200 ist ein Quad-Core-Prozessor, der Intels Apollo Lake Architektur nutzt. Atom-CPUs eigenen sich ideal für Notebooks, bei welchen ein möglichst niedriger Preis vordringlich ist. Allerdings verfügt das Gerät über eine 256 GB NVMe SSD, welche die Leistung des Systems erhöht. Da es keinen Lüfter gibt, ist das Spin B1 unabhängig von CPU- und GPU-Last vollständig lautlos. Es scheint als hätte Acer eine TDP-Beschränkung implementiert, welche aktiv wird, wenn sowohl Prozessor als auch Grafikkarte mit ihren jeweiligen Maxima laufen. Das verhindert eine übermäßige Wärmeentwicklung. Die Schnittstellenausstattung ist mit Ethernet, HDMI, USB 3.0 Type A und einer Audio-Kombibuchse an der linken Seite des Convertibles gut. An der rechten Seite des Gerätes befinden sich ein SD-Kartenleser, ein USB-2.0-Type-A-Port und ein Kensington-Lock-Slot. Zudem gibt es eine Intel Wireless 7265 Wireless-Karte für WLAN. Kurzum, das Gerät eignet sich ohne große Nachteile wirklich gut für Schüler.

Hands-On-Artikel von Jagadisa Rajarathnam

Intel HD Graphics 505: Integrierte Low-End-Grafikkarte mit DirectX-12-Unterstützung, welche in einigen ULV-SoCs der Apollo-Lake-Serie zu finden ist. Einige nicht anspruchsvolle aktuelle Spiele können mit geringen Details noch flüssig gespielt werden. Für Office und Video natürlich ausreichende Leistungsreserven. » Weitere Informationen gibt es in unserem Notebook-Grafikkartenvergleich und der Benchmarkliste.
N4200: Sparsamer Quad-Core-SoC aus der Apollo-Lake-Serie für preiswerte Notebooks. Taktet mit 1,1 bis 2,5 GHz und integriert eine DirectX-12-fähige Grafikeinheit. Im Vergleich zu früheren Atom-Generation wurde die Pro-MHz-Leistung der CPU-Architektur signifikant gesteigert und ebenso die Grafikeinheit verbessert.» Weitere Infos gibt es in unserem Prozessorvergleich Vergleich mobiler Prozessoren und der Prozessoren Benchmarkliste .
11.6":
Diese Diagonale ist für Tablets relativ groß und für Subnotebooks eher klein. Convertibles sind in diesem Bereich auch öfters vertreten.  Große Bildschirmgrößen ermöglichen höhere Auflösungen und/oder man Details besser erkennen (zB größere Schrift). Kleinere Display-Diagonalen dagegen verbrauchen weniger Energie, sind oft billiger und ermöglichen handlichere, leichtere Geräte.
» Prüfen Sie in unserer DPI Liste, welche Displays wie fein aufgelöst sind.
1.49 kg:
In dieser Gewichtsklasse finden sich üblicherweise übergroße Tablets, Subnotebooks, Ultrabooks sowie Convertibles mit 10-13 Zoll Display-Diagonale.

Acer: 1976 wurde das Unternehmen unter dem Namen Multitech in Taiwan gegründet und 1987 in Acer unbenannt bzw. Acer Group. Zur Produktpalette gehören beispielsweise Laptops, Tablets, Smartphones, Desktops, Monitore und Fernseher. Der Konzern ist seit 2007 mit Gateway Inc. und Packard Bell zusammengeschlossen, die ebenfalls eigene Laptop-Produktlinien vermarkten. 2008 hatte Acer noch den drittgrößten globalen Marktanteil bei Notebooks. 2016 dagegen liegt Acer in diesem Segment aufgrund kontinuierlicher Marktanteil-Verluste auf Rang 6 mit 9% Marktanteil. Es gibt dutzende Acer-Laptop-Testberichte pro Monat, die Bewertungen sind durchschnittlich (Stand 2016). 
79%: Weltbewegend ist diese Bewertung nicht. Obwohl es bei den meisten Websites einem "Befriedigend" entspricht, muss man bedenken, dass es kaum Notebooks gibt, die unter 60% erhalten. Verbalbewertungen in diesem Bereich klingen oft nicht schlecht, sind aber oft verklausulierte Euphemismen. Dieses Notebook wird von den Testern eigentlich als unterdurchschnittlich angesehen, eine Kaufempfehlung kann man nur mit viel Wohlwollen darin sehen.
» Lesen Sie auch unsere Notebook-Kaufberatung.

Geräte anderer Hersteller

Geräte mit der selben Grafikkarte

Acer Chromebook Spin 15 CP315-1H
HD Graphics 505, Pentium N4200, 15.6", 1.7 kg
Acer Chromebook Spin 15 CP315-1H-P75Z
HD Graphics 505, Pentium N4200, 15.6", 2.1 kg
Acer Chromebook Spin 15 CP315-1H-P1K8
HD Graphics 505, Pentium N4200, 15.6", 0.2223 kg
Asus VivoBook Flip 14 TP401NA
HD Graphics 505, Pentium N4200, 14", 1.5 kg
Acer Switch 3 SW312-31-P7SF
HD Graphics 505, Pentium N4200, 12.2", 0.877 kg
Medion Akoya E3216-MD61800
HD Graphics 505, Pentium N4200, 13.3", 1.5 kg
Acer Switch 3 SW312-31-P3FT
HD Graphics 505, Pentium N4200, 12.2", 0.877 kg
Medion Akoya E3215-MD60794
HD Graphics 505, Pentium N4200, 13.3", 1.5 kg
Medion Akoya E3216-MD60900
HD Graphics 505, Pentium N4200, 13.3", 1.5 kg
Acer Switch 3 SW312-31-P5VG
HD Graphics 505, Pentium N4200, 12.2", 0.877 kg

Geräte mit der selben Bildschirmgröße und/oder ähnlichem Gewicht

Acer Chromebook Spin 13 CP713-1WN-5979
UHD Graphics 620, Core i5 8250U, 13.5", 1.6 kg
Acer Chromebook Spin 13 CP713-1WN-39C5
UHD Graphics 620, Core i3 8130U, 13.5", 1.5 kg
Acer Switch 7 SW713-51GNP-89JD
GeForce MX150, Core i7 8550U, 13.5", 1.6 kg
Acer Spin 5 SP513-52N-85LZ
UHD Graphics 620, Core i7 8550U, 13.3", 1.5 kg
Acer Spin 5 SP513-52NP-870E
UHD Graphics 620, Core i7 8550U, 13.3", 1.5 kg
Acer Spin 3 SP315-51-34CS
HD Graphics 620, Core i3 7100U, 15.6", 2.3 kg
Acer Spin 5 SP513-52NP-583A
UHD Graphics 620, Core i5 8250U, 13.3", 1.5 kg
Acer Chromebook Spin 13 CP713-1WN-54GA
UHD Graphics 620, Core i5 8250U, 13.5", 1.5 kg
Acer Chromebook Spin 13 CP713-1WN-55HT
UHD Graphics 620, Core i5 8250U, 13.5", 1.5 kg
Acer Spin 5 SP513-52N-55NV
UHD Graphics 620, Core i5 8250U, 13.3", 1.5 kg
Acer Chromebook R13 CB5-312T-K1TR
PowerVR GX6250, Mediatek MT8173, 13.3", 1.49 kg
Acer Aspire Switch One 10 S1003-189R
HD Graphics (Cherry Trail), Atom x5 Z8350, 10.1", 1.2 kg
Acer Chromebook Spin 11 R751TN-C0CG
HD Graphics 500, Celeron N3350, 11.6", 1.4 kg
Acer Spin 3 SP314-51-P0WG
HD Graphics 610, Pentium 4415U, 14", 1.7 kg
Acer Spin 3 SP314-51-38XK
UHD Graphics 620, Core i3 8130U, 14", 1.7 kg
Preisvergleich
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Externe Tests > Acer > Acer TravelMate Spin B1 B118-RN-P6BE
Autor: Stefan Hinum, 22.10.2017 (Update: 22.10.2017)