Notebookcheck

Alcatel: "Light Up"-Launch-Event am 27. Februar zum MWC

Mit einer modularen LED-Rückseite soll eines der am 27. Februar startenden Alcatel-Smartphones ausgestattet sein.
Mit einer modularen LED-Rückseite soll eines der am 27. Februar startenden Alcatel-Smartphones ausgestattet sein.
Am Montag dem 27. November wird TCL seine neuen Alcatel-Smartphones im Rahmen seines "Light-Up"-Launch-Events beim Mobile World Congress 2017 vorstellen. Wir erwarten fünf neue Smartphones, darunter auch ein modulares.

Gleich nach der Sony-Pressekonferenz am Montag dem 27. Februar wird die chinesische TCL Communications ihre neuen Alcatel-Smartphones vorstellen. Um 9.30 Ortszeit beginnt das "Light-Up-Event", für das Alcatel bereits Einladungen verschickt hat. Deutlich sichtbar ist die auf LED-Basis leuchtende Rückseite eines Smartphones, die vermutlich, das vermittelten erste Leaks, abnehmbar und damit eingeschränkt modular sein soll. Zusätzlich soll TCL noch vier andere Smartphones im Gepäck haben, zu denen aber bisher recht wenig bekannt sind. TCL wird neben den neuen Alcatel-Smartphones auch das lang erwartete BlackBerry Mercury-Smartphone mit Tastatur vorstellen, welches bereits zur CES 2017 einem ersten Hands-On unterzogen wurde.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-02 > Alcatel: "Light Up"-Launch-Event am 27. Februar zum MWC
Autor: Alexander Fagot,  4.02.2017 (Update:  4.02.2017)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.