Notebookcheck

Sony: Pressekonferenz im Rahmen des MWC am 27. Februar

Sony lädt zur Pressekonferenz im Rahmen des Mobile World Congress nach Barcelona.
Sony lädt zur Pressekonferenz im Rahmen des Mobile World Congress nach Barcelona.
Was Sony am 27. Februar zum Mobile World Congress vorstellen wird, ist bereits Ziel einiger Gerüchte. So soll sich das Xperia-Team wieder an ein 4K-Display wagen, insgesamt könnte Sony bis zu fünf neue Smartphones nach Barcelona mitbringen.

Im Gegensatz zu Xiaomi und Samsung bereitet sich Sony intensiv auf den Mobile World Congress Ende Februar vor. Einen Tag nach Huawei und LG hat der japanische Konzern seine Pressekonferenz für den Morgen des 27. Februar angesetzt und wird, so hört man aus Georgien (sic!) und China, recht viel zu erzählen haben. Bis zu fünf neue Smartphones könnte Sony im Gepäck haben, darunter auch einen Nachfolger für das aktuelle Spitzenmodell Xperia XZ. Was mit dem Xperia Z Premium im September 2015 begann, soll dieses Jahr möglicherweise seine Fortsetzung finden. 

Das Sony Yoshino, so der interne Codename, könnte ein 5,5 Zoll UHD-Display erhalten, also mit 3.840 x 2.160 Pixel auflösen. Ob es wie das Xperia Z Premium nur in bestimmten Apps 4K-Auflösung zeigt und ansonsten hochskaliert, ist nicht bekannt. Neben dem 4K-Display soll auch ein Snapdragon 835-SOC integriert sein sowie 4 oder 6 GB RAM. Ein neuer Sony IMX 400-Sensor soll für hervorragende Bilder sorgen. Ein zweites High-End-Gerät mit dem Codenamen BlancBright soll ebenfalls einen Snapdragon 835-SOC oder zumindest einen Snapdragon 653 bieten und auch den Sony IMX 400-Sensor aufweisen, allerdings "nur" mit der üblichen QHD-Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixel arbeiten.

Weiter unten auf der Leistungsskala hat Sony offenbar das Sony Keyaki vorgesehen, ein 5,2 Zoll Gerät mit Full-HD-Auflösung und MediaTek Helio P20-SOC, 4 GB RAM und 64 GB Speicher. Mit 23 Megapixel-Kamera hinten und 16 Megapixel-Sensor vorne Selfiefans ohne hohe Leistungsansprüche ansprechen. Als weiteres Midrange-Device wird ein Sony Mineo-Gerät gehandelt, hierzu gibt es aber bis auf einen vermuteten Preis von 350 US-Dollar keine Informationen. Last but not least gibt es mit dem Sony Hinoki vielleicht auch noch etwas für den Einstiegsbereich. Das 5 Zoll-Gerät bietet HD-Auflösung (1.280 x 720 Pixel) und ebenfalls einen Helio P20-SOC. 4 GB RAM und 32 GB Speicher sowie eine 16 MP-Kamera hinten und 8-MP-Kamera vorne wären für diese Klasse sehr ordentlich dimensioniert.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-01 > Sony: Pressekonferenz im Rahmen des MWC am 27. Februar
Autor: Alexander Fagot, 28.01.2017 (Update: 28.01.2017)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.