Notebookcheck

Apple denkt an das Abschaffen der Tastatur

Touchpad statt Tastatur: demnächst bei Apple?
Touchpad statt Tastatur: demnächst bei Apple?
Ein erweitertes Touchpad mit Force-Touch könnte die Tastatur eines zukünftigen MacBooks ersetzen.

Apple, der Meister bei der Reduktion auf das Wesentliche, denkt wiedermal an das Abschneiden alter Zöpfe. Nach dem Entfernen fast aller Schnittstellen beim aktuellen MacBook und dem gerüchteweisen Einsparen des 3,5 Zoll Kopfhörer-Anschlusses beim künftigen iPhone 7, denkt Apple offenbar auch an das Weglassen der Tastatur beim Notebook. Bedient werden soll das MacBook aber, zumindest vorerst, nicht wie bei Star Trek durch Sprache, sondern durch ein erweitertes Touchpad mit Force-Touch. Zumindest deutet ein kürzlich veröffentlichter Patentantrag darauf hin.

In diesem wird ein drucksensitiver Touchscreen in der Größe einer herkömmlichen Tastatur beschrieben, welche durch Micro-Perforationen die leuchtenden Umrisse der Tasten erkennen lassen. Mechanisches Feedback wird durch die Force-Touch-Technologie ersetzt, welche Apple ja bereits in der Apple Watch und im iPhone 6S und 6S Plus erfolgreich etabliert hat. 

Die Vorteile sind unbestritten: Geringere Bauhöhe und keine mechanischen Teile, welche verschmutzen oder beschädigt werden können. Des Weiteren kann jederzeit das Tastatur-Layout verändert werden um so beispielsweise zwischen unterschiedlichen Tastaturbelegungen oder speziellen Funktionstasten je nach aktiver Applikation zu wechseln.

Derzeit ist nicht bekannt, wann und ob diesem Patentantrag tatsächlich ein konkretes Produkt folgt.

Quelle(n)

Alle 5 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2016-04 > Apple denkt an das Abschaffen der Tastatur
Autor: Alexander Fagot,  9.04.2016 (Update:  9.04.2016)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.