Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Apple droht mit einem iPhone-Verkaufsstopp in Großbritannien, nach 6 Milliarden Euro Rechtsstreit

Ein Rechtsstreit in Großbritannien könnte Apple fast 6 Milliarden Euro kosten. (Bild: Zhiyue Xu)
Ein Rechtsstreit in Großbritannien könnte Apple fast 6 Milliarden Euro kosten. (Bild: Zhiyue Xu)
Apple hat derzeit mit einem Rechtsstreit in Großbritannien zu kämpfen, bei dem es um nicht bezahlte Lizenzgebühren für 3G- und 4G-Technologien geht, die im iPhone eingesetzt werden. Eine Niederlage könnte Apple fast 6 Milliarden US-Dollar kosten, die Anwälte greifen daher auf eine etwas kuriose Drohung zurück.
Hannes Brecher,
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Optis Cellular Technology hat Apple auf eine Summe von 5 Milliarden GBP (ca. 5,84 Milliarden Euro) verklagt, da sich der Technologiegigant aus Cupertino weigert, Lizenzgebühren für Patente zu bezahlen, welche das iPhone offenbar verletzt. Konkret geht es um zwei Patente, welche die Verbindung zu 3G- und 4G-Netzwerken betreffen.

Wie This is Money berichtet hat ein Gericht bereits festgestellt, dass Apple die besagten Patente tatsächlich verletzt hat, die Summe, die letztendlich bezahlt wird, soll aber erst in einem Verfahren im Juli 2022 festgesetzt werden. Da der Streitwert immens ist und sich aus allen weltweit verkauften iPhones errechnet, nicht nur aus den in Großbritannien ausgelieferten Geräten, haben Apples Anwälte eine etwa kuriose Drohung ausgesprochen: Der Technologiegigant hat angegeben, den britischen Markt zu verlassen, falls tatsächlich eine derart hohe Summe an Optis bezahlt werden muss, um so die Strafe zu vermeiden.

Der zuständige Richter betrachtet diese Drohung mit viel Skepsis, da es keine Beweise gäbe, dass Apple einen Rückzug aus diesem lukrativen Markt tatsächlich in Erwägung ziehen würde. Apples Anwälte insistieren allerdings, dass diese Bedingungen kommerziell untragbar wären, und dass Apple sich das Recht vorbehält, alle Alternativen zu prüfen. Ein weiteres Verfahren in den nächsten Wochen soll klären, ob Apple die Strafe, die im nächsten Jahr festgesetzt wird, akzeptieren und bezahlen wird, oder ob der Konzern zu einer drastischeren Maßnahme greifen will.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 7450 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-07 > Apple droht mit einem iPhone-Verkaufsstopp in Großbritannien, nach 6 Milliarden Euro Rechtsstreit
Autor: Hannes Brecher, 12.07.2021 (Update: 12.07.2021)