Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Apple erhält als erster Kunde Zugriff auf TSMCs 3 nm-Fertigung, möglicherweise schon für das iPhone 14

Der Apple A16 Bionic des iPhone 14 könnte bereits mit einer Strukturbreite von 3 nm gefertigt werden. (Bild: Apple)
Der Apple A16 Bionic des iPhone 14 könnte bereits mit einer Strukturbreite von 3 nm gefertigt werden. (Bild: Apple)
Laut neuen Informationen aus der Versorgungskette wird TSMCs N3-Verfahren, in dem Chips mit einer Strukturbreite von nur 3 Nanometern hergestellt werden, schon im nächsten Jahr in Massenproduktion gehen, anfangs wird aber nur Apple davon profitieren.
Hannes Brecher,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Apple könnte im nächsten Jahr einen entscheidenden Vorsprung gegenüber seinen Konkurrenten haben, denn wie DigiTimes berichtet wird der Technologiegigant aus Cupertino als erster Kunde Zugriff auf die N3-Fertigung bei TSMC bekommen, wenn die Massenproduktion in der zweiten Hälfte nächsten Jahres aufgenommen wird. 

Die übrigen Kunden von TSMC, inklusive AMD, Intel, Nvidia, MediaTek und Qualcomm, müssen sich noch bis 2023 gedulden, bis TSMC die Kapazitäten der 3 nm-Fertigung entsprechend ausgebaut hat, um neben Apples iPhone- und Mac-Prozessoren auch konkurrierende Chips im fortschrittlichen N3-Verfahren fertigen zu können.

DigiTimes gibt an, dass Apple diese Kapazität anfangs entweder für iPhone-SoCs oder für Mac-Prozessoren nutzen wird – das dürfte nicht zuletzt davon abhängen, wie genau TSMCs Zeitplan für die 3 nm-Fertigung voranschreitet. Da die Massenproduktion planmäßig im zweiten Halbjahr 2022 startet wäre es möglich, dass das iPhone 14 bereits einen fortschrittlichen SoC erhält, der mit Strukturbreiten von 3 nm gefertigt wird.

Wahrscheinlicher ist aber, dass die ersten derartigen Chips in MacBook-Modellen zu finden sein werden, die im Hebst nächsten Jahres vorgestellt werden – das gibt TSMC nicht nur ein paar Monate mehr Zeit, um die Produktion auszubauen, die notwendigen Stückzahlen sind auch deutlich geringer als beim iPhone, wodurch auch eine potentiell geringere Ausbeute bei der Fertigung der Chips zu keinen Lieferverzögerungen führen würde.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Quelle(n)

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 6992 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-08 > Apple erhält als erster Kunde Zugriff auf TSMCs 3 nm-Fertigung, möglicherweise schon für das iPhone 14
Autor: Hannes Brecher, 11.08.2021 (Update: 11.08.2021)