Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Konzeptbilder zeigen das patentierte Apple MacBook Pro mit einem Slot für den Apple Pencil

Die ungeliebte Touch Bar wird in diesem Konzeptdesign durch einen Apple Pencil ersetzt. (Bild: Sarang Sheth)
Die ungeliebte Touch Bar wird in diesem Konzeptdesign durch einen Apple Pencil ersetzt. (Bild: Sarang Sheth)
Apple ist einer von wenigen Notebook-Herstellern, die bei ihren Laptops komplett auf Touchscreens verzichten. Ein Konzept auf Basis eines Patents zeigt nun, wie schick ein MacBook Pro sein könnte, wenn es nicht nur einen Touchscreen, sondern auch einen Apple Pencil erhalten würde.
Hannes Brecher,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Das MacBook Pro der nächsten Generation soll bis spätestens Mitte November auf den Markt kommen, und das mit spannenden Upgrades, inklusive dem schnellen Apple M1X, einem fortschrittlichen Mini-LED-Display und einem brandneuen Design. Ein Touchscreen soll allerdings nicht dabei sein – einige Konzeptbilder von Sarang Sheth auf Basis eines Patents zeigen nun aber bereits, wie ein zukünftiges MacBook Pro mit Touchscreen aussehen könnte.

Das Notebook auf den Konzeptbildern sieht dem aktuellen MacBook Pro mit Apple M1 (ca. 1.250 Euro auf Amazon) fast zum Verwechseln ähnlich – mit einem wichtigen Unterschied. Denn die Touch Bar wird deutlich kleiner, der gewonnene Platz wird dafür genutzt, einen Slot für den Apple Pencil zu schaffen. Dieser soll dazu genutzt werden, auf dem Display und dem Trackpad zu schreiben bzw. zu zeichnen. 

So schick dieses Konzept auch aussieht – auf einem Laptop-Display mit einem Stylus zu schreiben ist nicht sonderlich ergonomisch. Falls Apple in Zukunft etwas derartiges umsetzen würde, wäre es wohl wahrscheinlicher, dass das Design grundlegend überarbeitet wird, um die Ergonomie zu verbessern, etwa wie man das vom HP Elite Folio oder auch von der Acer ConceptD Ezel-Serie kennt.

Auch ein einfaches Convertible-Scharnier könnte die Nutzung eines Apple Pencil beim MacBook Pro deutlich angenehmer machen. Geht man von aktuellen Gerüchten und Leaks aus, so ist auf absehbare Zeit aber nicht damit zu rechnen, dass Apple ein Notebook mit Touchscreen oder Unterstützung für den Apple Pencil auf den Markt bringen wird.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Alle 5 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 7087 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-08 > Konzeptbilder zeigen das patentierte Apple MacBook Pro mit einem Slot für den Apple Pencil
Autor: Hannes Brecher, 16.08.2021 (Update: 16.08.2021)