Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Asus X55 Serie

Asus X55VD-SX202HProzessor: AMD C-Series C-60, Intel Celeron 1000M, Intel Core 2 Duo T9300, Intel Core i3 2370M, Intel Core i3 3120M
Grafikkarte: AMD Radeon HD 6290, Intel HD Graphics 2500, Intel HD Graphics 3000, NVIDIA GeForce 610M, NVIDIA GeForce 9500M GS
Bildschirm: 15.40 Zoll, 15.60 Zoll
Gewicht: 2.4kg, 2.5kg, 2.6kg, 3kg
Preis: 400, 500, 1200 Euro
Bewertung: 71.25% - Befriedigend
Durchschnitt von 4 Bewertungen (aus 6 Tests)
Preis: 78%, Leistung: 59%, Ausstattung: 72%, Bildschirm: 57%, Mobilität: 59%, Gehäuse: 63%, Ergonomie: 81%, Emissionen: 93%

 

Asus Asus X55SV

Ausstattung / Datenblatt

Asus Asus X55SVNotebook: Asus Asus X55SV
Prozessor: Intel Core 2 Duo T9300
Grafikkarte: NVIDIA GeForce 9500M GS
Bildschirm: 15.40 Zoll, 16:10, 1440 x 900 Pixel
Gewicht: 3kg
Preis: 1200 Euro
Links: Asus Startseite
 Asus Notebooks Übersichtseite

Preisvergleich

Bewertung: 90% - Sehr Gut

Durchschnitt von 1 Bewertungen (aus 2 Tests)

 

ASUS X55SV-AS035C
Quelle: Notebookjournal Deutsch
Der analoge TV-Out fehlt, obwohl sogar das Kabel beiliegt. Es ist bisher sehr leise im 2D Modus (eher unhörbar) und ebenfalls noch unerwartet leise bei hoher Beanspruchung der Grafikkarte im 3D Modus. Aber der Blickwinkel beim Display ist nicht sehr gut, nur wenn man genau von vorn guckt ist es einigermaßen gleichmäßig ausgeleuchtet und zufriedenstellend hell. Jedoch sieht man deutlich, wie die Lampe im unteren Teil des Displaygehäuses sitzt und gute 10cm einen weißen Hintergrund im Display erzeugt.
(von 10): Leistung 8, Ausstattung 9, Verarbeitung 8, Display 6, Ergonomie 8, Preis 10, Mobilität schlecht
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 17.04.2008
Bewertung: Preis: 100% Leistung: 80% Ausstattung: 90% Bildschirm: 60% Mobilität: 40% Gehäuse: 80% Ergonomie: 80%
90% ASUS X55SV-AS035C
Quelle: Notebookjournal Deutsch
Viel auszusetzen gibt es beim ASUS X55SV nicht. Enttäuschend sind die magere Akkulaufzeit (118 Minuten) und das Display (164 cd/m²). Die Verarbeitung überzeugt und die verwendeten Materialien sind stimmig. Der Schicki-Micki-Faktor beim X55SV tendiert dagegen in Richtung Null. Wer auf eine edle Optik Wert legt sollte zum ASUS M51 greifen, das gibt es in ähnlicher Ausstattung. Für satte Leistung sorgt der Intel Core 2 Duo T9300 Prozessor mit 2,5 GHz. Das unterstreichen die beiden 2. Plätze beim Test mit PassMark (704 Punkte) und Povray (906 Sekunden). Richtig schnell ist auch die 250 GByte große Festplatte von Hitachi. Mit 49 MByte/s beim sequentiellen Lesen und Schreiben werden Daten ruck zuck von einer Partition zur nächsten transportiert.
sehr gut, (von 5): Ausstattung 3, Display 2.5, Ergonomie 3.5, Leistung 4.5, Mobilität 2.5, Verarbeitung 2.5, Preis/Leistung befriedigend, Emissionen sehr gut
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 12.03.2008
Bewertung: Gesamt: 90% Preis: 70% Leistung: 90% Ausstattung: 60% Bildschirm: 50% Mobilität: 50% Gehäuse: 50% Ergonomie: 70% Emissionen: 90%

 

Asus X55C-DS31

Ausstattung / Datenblatt

Asus X55C-DS31Notebook: Asus X55C-DS31
Prozessor: Intel Core i3 2370M
Grafikkarte: Intel HD Graphics 3000
Bildschirm: 15.60 Zoll, 16:9, 1366 x 768 Pixel
Gewicht: 2.4kg
Preis: 400 Euro
Links: Asus Startseite
 Asus Notebooks Übersichtseite
 X55C-DS31 (Modell)

Preisvergleich

Bewertung: 60% - Genügend

Durchschnitt von 1 Bewertungen (aus 1 Tests)

 

Ausländische Testberichte

60% ASUS X55C-DS31 15.6-inch
Quelle: Comp Reviews Englisch EN→DE
The ASUS X55C remains one of the better priced laptops on the market and they have tried to update a few of the features but a number of the issues that plagued the design still remain. The problem is that most of the competition has either caught up or surpassed ASUS in terms of battery life, peripheral ports or storage.
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 03.04.2013
Bewertung: Gesamt: 60%

 

Asus X55A–SO223D

Ausstattung / Datenblatt

Asus X55A–SO223DNotebook: Asus X55A–SO223D
Prozessor: Intel Celeron 1000M
Grafikkarte: Intel HD Graphics 2500
Bildschirm: 15.60 Zoll, 16:9, 1366 x 768 Pixel
Gewicht: 2.5kg
Links: Asus Startseite
 Asus Notebooks Übersichtseite

Preisvergleich

Bewertung: 81% - Gut

Durchschnitt von 1 Bewertungen (aus 1 Tests)

 

Ausländische Testberichte

81% Asus X55A teszt - Ubuntu vs Windows
Quelle: Laptopkalauz HU→DE
Einzeltest, online verfügbar, Mittel, Datum: 10.09.2013
Bewertung: Gesamt: 81% Preis: 100% Bildschirm: 60% Mobilität: 100% Gehäuse: 60% Emissionen: 95%

 

Asus X55U-SX008H

Ausstattung / Datenblatt

Asus X55U-SX008HNotebook: Asus X55U-SX008H
Prozessor: AMD C-Series C-60
Grafikkarte: AMD Radeon HD 6290
Bildschirm: 15.60 Zoll, 16:9, 1366 x 768 Pixel
Gewicht: 2.4kg
Preis: 400 Euro
Links: Asus Startseite
 Asus Notebooks Übersichtseite

Preisvergleich

Bewertung: 54% - Genügend

Durchschnitt von 1 Bewertungen (aus 1 Tests)

 

54% An der falschen Stelle gespart
Quelle: Chip.de Deutsch
Das Einsteiger-Notebook Asus X55U-SX008H zeigt im Test eklatante Schwächen in Sachen Leistung. Alle Abläufe sind so schleppend langsam, dass es keinen Spaß macht, mit dem Gerät auch nur irgendwas zu arbeiten. Da tröstet auch der extrem niedrige Preis nicht, denn schon für wenig mehr kriegen Sie deutlich potentere Laptops.
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 07.10.2013
Bewertung: Gesamt: 54% Preis: 43% Leistung: 8% Ausstattung: 66% Bildschirm: 58% Mobilität: 44% Ergonomie: 94%

 

Asus X55VD-SX202H

Ausstattung / Datenblatt

Asus X55VD-SX202HNotebook: Asus X55VD-SX202H
Prozessor: Intel Core i3 3120M
Grafikkarte: NVIDIA GeForce 610M
Bildschirm: 15.60 Zoll, 16:9, 1366 x 768 Pixel
Gewicht: 2.6kg
Preis: 500 Euro
Links: Asus Startseite
 Asus Notebooks Übersichtseite

Preisvergleich

 

Asus X55VD-SX202H
Quelle: PC Praxis - Heft 10/2013 Deutsch
Ein preisgünstiges Notebook mit einer soliden Hardwareausstattung. Das Gerät könnte wertiger verbaut sein. Reicht für den alltäglichen Dienst aus.
Einzeltest, online nicht verfügbar, Länge unbekannt, Datum: 01.09.2013

 

Kommentar

Asus: ASUSTeK Computer Inc. ist ein großer taiwanesischer Hersteller von Computer-Hardware mit Sitz in Taipeh, gegründet 1989. Das Unternehmen hat weltweit über 100.000 Angestellte, die meisten davon in China, wohin der Großteil der Produktion schon vor einiger Zeit ausgelagert wurde. Im Geschäftsbereich mit dem Markennamen Asus fertigt das Unternehmen Notebooks, Komplettsysteme und PC-Bauteile für Endkunden. Asus betreibt Niederlassungen in Deutschland, Italien, Großbritannien, Frankreich, Spanien, Russland und den USA sowie ein europäisches Servicecenter in Tschechien. Mit dem Eee PC hat Asus 2008 den Netbook-Boom ausgelöst.

Am Notebook-Sektor hatte Asus von 2014-2016 einen globalen Marktanteil von ca. 11% und war damit auf Platz 4 der größten Laptop-Hersteller. Im Smartphone-Bereich ist Asus nicht unter den Top 5 und hat nur einen kleinen Marktanteil (2016).


Diese Karten können nur sehr alte und sehr anspruchslose 3D Spiele flüssig darstellen.  Anwendungen wie Office, Internet surfen, Bildbearbeitung oder (SD) Videoschnitt sind jedoch ohne große Einschränkungen möglich.

NVIDIA GeForce 9500M GS: Mittelklasse Grafikkarte der 9000M Serie und bei gleichem Speicher-/Kerntakt etwa 10% schneller als eine 8600M GT Grafikkarte. Daher bietet die Karte auch nicht genügend Leistung für anspruchsvolle DirectX 10 Effekte bei hohen Details.

Intel HD Graphics 3000: In Sandy Bridge Prozessoren (Core ix-2xxx) integrierte Grafikkarte von Intel. Stärkere GT2 genannte Version mit 12 Execution Units (EUs). Je nach Modell mit unterschiedlichen Taktraten (350-650MHz) und TurboBoost Unterstützung (900-1350MHz).

Intel HD Graphics 2500: In den Ivy Bridge Prozessoren (Core ix-3xxx) von Intel integrierte Grafikkarte. Die HD 2500 ist die schwächere, GT1 genannte, Variante mit weniger Execution Units (EUs) und nur einem statt zwei Texture Samplern.

AMD Radeon HD 6290: Integrierte Grafikkarte im AMD C-60 Ontario Netbook Prozessoren mit UVD3 Video Prozessor und keinem eigenen Speicher. Im Vergleich zur HD 6250 mit selbem Basis Takt von 280MHz und Turbo Core bis zu 400MHz.

Einige nicht anspruchsvolle aktuelle Spiele können mit geringen Details noch flüssig gespielt werden. Für Office und Video natürlich ausreichende Leistungsreserven.

NVIDIA GeForce 610M: Umbenannte Geforce GT 520M bzw 520MX Einsteigergrafikkarte und damit noch auf die Fermi Architektur in 40nm basierend.

» Weitere Informationen gibt es in unserem Notebook-Grafikkartenvergleich und der Benchmarkliste.


Intel Core 2 Duo: Core Duo Nachfolger mit längerer Pipeline und 5-20% Geschwindigkeitszuwachs bei 0.5 - 3 Watt mehr Stromverbrauch.

Der Notebook Core 2 Duo ist baugleich mit den Desktop Core 2 Duo Prozessoren, jedoch werden die Notebook-Prozessoren mit niedrigeren Spannungen und geringerem Frontsidebus Takt betrieben. Von der Leistung bleiben gleichgetaktete Notebooks deswegen (und auch wegen der langsameren Festplatten) 20-25% hinter Desktop PCs.

T9300:

Der Core 2 Duo T9300 ist ein schneller Mittelklasse Prozessor mit 2.5 GHz und 6 MB Level 2 Cache. Verglichen mit dem etwas schnelleren T9400, bietet der T9300 einen geringer getakteten FSB.

Intel Core i3:

2370M: Auf Sandy Brige Architektur basierender Doppelkernprozessor ohne Turbo (max 2.4 GHz) mit integrierter HD Graphics 3000 Grafikkarte und integriertem DDR3 Speicherkontroller.

3120M: Auf der Ivy Brige Architektur basierender Doppelkernprozessor (2,5 GHz) mit integrierter Grafikkarte und integriertem DDR3 Speicherkontroller.

Intel Celeron:

1000M: Auf Ivy Brige Architektur basierender Doppelkernprozessor ohne Turbo (max 1.8 GHz) und mit abgespeckten Features (kein QuickSync, AES, Trusted Execution) mit integrierter HD Graphics Grafikkarte und integriertem DDR3 Speicherkontroller.

AMD C-Series:

C-60: Intel Atom Konkurrent mit relativ schneller integrierter Grafikkarte. Der Doppelkernprozessor ist auf Grund seiner geringen Taktung wohl nur auf dem Niveau von Einzelkern Atoms mit 1.6GHz, bietet jedoch für Grafik und Prozessorkerne einen Turbo Core zur automatischen Übertaktung.

» Weitere Infos gibt es in unserem Prozessorvergleich Vergleich mobiler Prozessoren und der Prozessoren Benchmarkliste .


» Prüfen Sie in unserer DPI Liste, welche Displays wie fein aufgelöst sind.


2.4 kg:

Dieser Gewichtsbereich repräsentiert typische Notebooks mit 14-16 Zoll Display-Diagonale.

3 kg:

Für Notebooks mit 15 Zoll Displays ist dieses Gewicht repräsentativ.


71.25%: Diese Bewertung ist schlecht. Die meisten Notebooks werden besser beurteilt. Als Kaufempfehlung darf man das nicht sehen. Auch wenn Verbalbewertungen in diesem Bereich gar nicht so schlecht klingen ("genügend" oder "befriedigend"), meist sind es Euphemismen, die eine Klassifikation als unterdurchschnittliches Notebook verschleiern.

» Lesen Sie auch unsere Notebook-Kaufberatung.

Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!

Geräte mit der selben Bildschirmgröße und/oder ähnlichem Gewicht

Asus Vivobook 15 K513EQ
GeForce MX350, Tiger Lake i7-1165G7, 15.60", 1.56 kg
Asus ExpertBook B1 B1500C, i5-1135G7 MX330
GeForce MX330, Tiger Lake i5-1135G7, 15.60", 1.73 kg
Asus VivoBook 15 KM513UA-L503TS
Vega 7, Lucienne (Zen 2, Ryzen 5000) R5 5500U, 15.60", 1.8 kg
Asus VivoBook 15 Pro M3500QC-L1062
GeForce RTX 3050 Laptop GPU, Cezanne (Zen 3, Ryzen 5000) R5 5600H, 15.60", 1.672 kg
Asus ExpertBook B1 B1400C, 1165G7 MX330
GeForce MX330, Tiger Lake i7-1165G7, 14.00", 1.45 kg
Asus Vivobook Pro 16X-M7600QE
GeForce RTX 3050 Ti Laptop GPU, Cezanne (Zen 3, Ryzen 5000) R9 5900HX, 16.10", 1.911 kg
Asus ExpertBook B1500C, i7-1165G7 MX330
GeForce MX330, Tiger Lake i7-1165G7, 15.60", 1.73 kg
Asus VivoBook 14 S433JQ-EB166
GeForce MX350, Ice Lake i5-1035G1, 14.00", 1.45 kg
Asus ZenBook Pro 15 UX535LH-BN024T
GeForce GTX 1650 Max-Q, Comet Lake i5-10300H, 15.60", 1.8 kg
Asus VivoBook X515EP, i5-1135G7 MX330
GeForce MX330, Tiger Lake i5-1135G7, 15.60", 1.8 kg
Asus Vivobook 15 K513EP-EJ104T
GeForce MX330, Tiger Lake i7-1165G7, 15.60", 1.8 kg
Asus ZenBook Pro Duo UX582 LR-1BH2
GeForce RTX 3070 Laptop GPU, Comet Lake i7-10870H, 15.60", 2.4 kg
Asus VivoBook Ultra 14 K413EQ-EK115T
GeForce MX350, Tiger Lake i7-1165G7, 14.00", 0 kg
Asus VivoBook 15 S512JP-EJ015
GeForce MX330, Ice Lake i5-1035G1, 15.60", 1.8 kg
Asus VivoBook Ultra 14 K413JP-EK070T
GeForce MX330, Ice Lake i5-1035G1, 14.00", 1.4 kg
Asus VivoBook S15 S533FL-BQ057T
GeForce MX250, Comet Lake i7-10510U, 15.60", 1.8 kg
Asus VivoBook S14 S433JQ-EB163
GeForce MX350, Ice Lake i5-1035G1, 14.00", 1.4 kg
Asus ZenBook 14 Ultralight UX435EGL
Iris Xe G7 96EUs, Tiger Lake i7-1165G7, 14.00", 1 kg
Asus ZenBook Duo 14 UX482EA
Iris Xe G7 96EUs, Tiger Lake i7-1165G7, 14.00", 1.578 kg
Asus Zenbook 15 UX534FTC-A8094T
UHD Graphics 620, Comet Lake i7-10510U, 15.60", 1.55 kg
Asus VivoBook 15 X512JP EJ228T
GeForce MX330, Ice Lake i7-1065G7, 15.60", 1.75 kg
Asus Zenbook 14 UX435EG
GeForce MX450, Tiger Lake i7-1165G7, 14.00", 1.29 kg
Asus VivoBook S15 S533EQ-BQ002T
GeForce MX350, Tiger Lake i7-1165G7, 15.60", 1.8 kg
Asus VivoBook Ultra 14 K413
GeForce MX330, Ice Lake i5-1035G1, 14.00", 1.4 kg
Asus Vivobook 14 A409JP-EK502T
GeForce MX330, Ice Lake i5-1035G1, 14.00", 1.6 kg
Asus VivoBook 14 A413, i5-10210U MX330
GeForce MX330, Comet Lake i5-10210U, 14.00", 1.4 kg
Asus VivoBook S14 S433FL-EB181
GeForce MX250, Comet Lake i7-10510U, 14.00", 1.4 kg
Asus ZenBook 14 UX425EA
Iris Xe G7 96EUs, Tiger Lake i7-1165G7, 14.00", 1.17 kg
Asus VivoBook S15 S533FL-BQ024T
GeForce MX250, Comet Lake i7-10510U, 15.60", 1.8 kg
Preisvergleich
Asus X55U-SX008H
Asus X55U-SX008H
Asus X55U-SX008H
Asus X55U-SX008H
Asus X55A–SO223D
Asus X55A–SO223D
Asus X55A–SO223D
Asus X55A–SO223D
Asus X55A–SO223D
Asus X55A–SO223D
Asus X55C-DS31
Asus X55C-DS31
Asus X55C-DS31
Asus X55VD-SX202H
Asus X55VD-SX202H
Asus X55VD-SX202H
> Notebook Test, Laptop Test und News > Externe Tests > Asus > Asus X55 Serie
Autor: Stefan Hinum,  5.04.2013 (Update:  5.04.2013)