Notebookcheck

MWC 2017 | Asus Zenfone AR: Hands-On

Asus Zenfone AR
Asus Zenfone AR
Im Rahmen des Mobile World Congress in Barcelona konnten wir einen Blick auf das kommende Asus Zenfone AR werfen, welches das erste Smartphone ist, das Google Daydream und Tango unterstützt.

Erstmals wurde das Asus Zenfone AR auf der CES in diesem Jahr angekündigt. Das Smartphone besitzt ein 5,7 Zoll großes Super AMOLED-Display, dass mit 2.560 x 1.440 Bildpunkten auflöst und damit schon mal gute Voraussetzungen für die Nutzung mit Googles Daydream bietet. Angetrieben wird es von einem Snapdragon 821. Es soll mehrere Ausstattungsvarianten geben, welche jeweils sechs oder acht Gigabyte Arbeitsspeicher besitzen. Asus sieht die 6 GB RAM als minimale Voraussetzung, um Augmented Reality nutzen zu können.

Soweit liest sich das Phablet wie ein aktuelles Highend-Gerät, doch das Highlight sind die Kameras auf der Rückseite. Neben einer herkömmlichen 23 MP-Optik werden eine zweite Kamera zur Bewegungsverfolgung und eine Infrarot-Kamera zur Tiefenvermessung integriert, damit einer Nutzung von Tango nichts mehr im Wege steht.

Die Einsatzmöglichkeiten sind sehr vielfältig. Dafür wird mit dem Gerät der Raum vermessen, was nur wenige Augenblicke im Anspruch nimmt. Danach können beispielsweise virtuelle Tiere oder Spielzeuge im Raum platziert werden, dich sich dann dort frei bewegen können. Durch die Vermessung mit der Tiefenkamera weichen diese Hindernissen aus oder können an ihnen emporklettern. Platzierte Objekte bleiben an Ort und Stelle, der Nutzer kann diese umrunden oder auch die App schließen und später mit den gespeicherten Daten die Nutzung fortsetzen. Eine Interaktion mit den Objekten über den Touchscreen ist ebenfalls möglich. In diesem Rahmen sind jedoch nicht nur Spiele denkbar, sondern Asus sieht hier vor allem auch die virtuelle Gestaltung von Räumen als Nutzungsszenario, um zum Beispiel schon vor den Kauf zu sehen, wie ein Möbelstück in den Raum hineinpasst und wirkt. Eine entsprechende Kooperation mit einem Einrichtungsriesen sei bereits vereinbart. Ebenso kann das Smartphone einfach zum Messen benutzt werden und ist auf den Zentimeter genau.

Die Einsatzmöglichkeiten des Tango-Smartphone sind enorm vielfältig und unser erster Eindruck während des Tests mit dem Gerät war sehr positiv, obwohl sich die Software noch in der Entwicklungsphase befindet. Das Gerät soll Ende Mai 2017 in den Handel kommen. Zum Preis konnte uns noch keine Auskunft gegeben werden.

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-03 > Asus Zenfone AR: Hands-On
Autor: Daniel Schmidt,  2.03.2017 (Update:  2.03.2017)
Daniel Schmidt
Daniel Schmidt - Managing Editor Mobile - @Tellheim
Bereits als kleiner Zwerg fesselte mich mein Commodore 16 und entfachte meinen Enthusiasmus für Computer. Mit meinem ersten Modem surfte ich im Btx und später auch im World Wide Web. Die neuesten Techniktrends haben mich von jeher gefesselt und das gilt vor allem auch für mobile Geräte, wie Smartphones und Tablets. Für Notebookcheck bin ich seit 2013 am Ball und freue mich auf die Neuerungen, die noch kommen und wir für Sie auf Herz und Nieren testen werden.