Notebookcheck

Betaversionen von WhatsApp zeigen neue Funktionen für Android

Betaversionen bringen neue Features wie mehr Sicherheit und Komfort
Betaversionen bringen neue Features wie mehr Sicherheit und Komfort
Die neuen Betaversionen von Whatsapp der letzten Tage zeigen, dass an mehreren interessanten Features und Neuerungen, wie das Öffnen von WhatsApp per Fingerabdruck oder das automatische Abspielen mehrerer Sprachnachrichten, gearbeitet wird.

Für Android zeichnen sich bei WhatsApp in den letzten Tagen neue Funktionen ab, die derzeit in Betaversionen getestet werden. Während Apple-User bereits ihr WhatsApp mittels Fingerabdruck entsperren können, steht dieses Sicherheitsfeature für Android noch nicht zur Verfügung. Die gute Nachricht ist aber, dass diese Methode bereits schon länger in den Betaversionen getestet wird und dies in der Beta 2.19.85 auch vielversprechend funktioniert. Man kann also damit rechnen, dass das Entsperren mit dem Finger schon bald reif für die Veröffentlichung ist.

Ebenfalls fieberhaft getestet wird weiterhin eine neue Funktion bei den Sprachnachrichten. Wurden einzelne Sprachnachrichten in einem Chat empfangen, müssen diese derzeit immer einzeln gestartet und abgehört werden. Im Beta-Update 2.19.86 hat sich WhatsApp erneut diesem Thema gewidmet und lässt mehrere Sprachnachrichten automatisch am Stück ohne Unterbrechung abspielen. Bislang war der Code dafür zwar schon vorhanden, aber auch in der Beta noch nicht aktiviert. Auch wird in dieser Betaversion die Picture-in-Picture-Funktion weiterentwickelt. War vorher ein Wechsel in einen anderen Chat bei gleichzeitigem Abspielen eines Videos nicht möglich, kann nun währenddessen in eine andere Konversation geschalten werden, vorausgesetzt auf dem Smartphone läuft mindestens Android 8.

Schuldig bleibt WhatsApp den Usern aber noch den Dark-Mode. Hier ist aber weder das Release-Datum bekannt, noch weiß man, ob der Dark-Mode dann für alle User auswählbar sein wird.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-03 > Betaversionen von WhatsApp zeigen neue Funktionen für Android
Autor: Daniel Puschina,  1.04.2019 (Update:  1.04.2019)
Daniel Puschina
Daniel Puschina - Editor
Ich bin die Generation, die in den 90er Jahren auf einem 386er mit der 20MHz Turbotaste die ersten Computer-Erfahrungen gesammelt hat. Es war eine Gratwanderung zwischen der Leistungsgrenze meines Rechners und dem knappen Taschengeld, umso größer war aber dadurch die Motivation, das letzte Stück Leistung hier noch rauszuholen. Das Herauskitzeln eines einzelnen Kilobytes in der config.sys Datei war bei 2MB RAM absolut bestimmend über „Spiel startet“ oder „Spiel startet nicht“. Ab diesem Zeitpunkt habe ich auch damit begonnen, mich hardwareseitig immer eingehender mit Benchmarktests, Leistungsvergleiche und Tuning der Komponenten zu beschäftigen, was mich in den letzten Jahren zum Dauerbesucher der Notebookcheck-Seite machte. Es ist mir somit eine große Freude, hier nun selbst aktiv für diese Seite schreiben und testen zu können.