Notebookcheck

Betrug mit Werbeanzeigen: Google verbannt 41 Autoklicker

Betrug mit Werbeanzeigen: Google verbannt 41 Autoklicker
Betrug mit Werbeanzeigen: Google verbannt 41 Autoklicker
Google hat insgesamt 41 Apps aus dem Play Store entfernt, welche durch das automatische Anklicken von Werbeanzeigen einen hohen Schaden verursachten.

Im Grunde genommen entstand durch die Malware zumindest den betroffenen Nutzern kein direkter Schaden: Nach dem ersten Programmstart beginnen die Applikationen, darunter auch Spiele, mehrere von einem Server zugespielte URLs im Hintergrund zu öffnen. Diese Webseiten wurden nach Google AdSense-Banner durchsucht, auf welche das Programm dann - weiter im Hintergrund - mehrmals klickte. 

Die so getätigten „Werbeaufrufe“ sorgten wiederum für hohe Tantiemen, so soll das hinter der Betrugsmasche stehende, südkoreanische Unternehmen Kiniwini zuletzt monatlich rund 300.000 US-Dollar erhalten haben.

Die Apps sind teilweise seit mehreren Jahren im Play Store verfügbar, allerdings ist unklar, ob der Anzeigenbetrug bereits von Anfang an in den Apps integriert war. Die Funktion wird nämlich, um Googles Mechanismen zur Erkennung von Adware zu umgehen, erst nachgeladen und auch Antiviren-Software hat Probleme, den Betrug zu erkennen. 

Dass die Masche überhaupt ans Licht kam, ist wohl dem Sicherheitsunternehmen Checkpoint zu verdanken. Nach einem Hinweis entfernte Google die entsprechnden Apps unverzüglich. 

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-05 > Betrug mit Werbeanzeigen: Google verbannt 41 Autoklicker
Autor: Silvio Werner, 28.05.2017 (Update: 15.05.2018)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.