Notebookcheck

Bitkom: Großes Interesse an Datenbrillen wie Google Glass

Werden Datenbrillen der nächste Megaseller? Für die einen ist man mit Google Glass ein "Arschloch", für die anderen ein "Geek". Eins ist sicher: das Interesse an den Augmented-Reality-Brillen ist groß. Das bestätigt jetzt auch der Branchenverband Bitkom.

Nach Smartphone und Tablet stehen uns mit Augmented Reality, Wearable Electronics und Computerkleidung die nächsten Technikrevolutionen ins Haus. Künftig werden wir Zusatzinformationen nicht nur auf dem Smartphone oder anderen Mobilgeräten im Alltag konsumieren, sondern auch mit Datenbrillen im Stile von Googles Project Glass nutzen.

Ob man schon alleine durch das Tragen von Googles Augmented-Reality-Brille Google Glass automatisch zum Arschloch wird, wie das flapsig aber unterhaltsam in US-Berichten thematisiert wurde (danke an unseren Leser Rico für den Linktipp), sei dahingestellt. In jedem Fall polarisiert Googles Datenbrille und erhitzt mächtig die Gemüter - sowohl auf Seiten der Befürworter als auch der Gegner.

Unabhängig davon bescheinigt der Hightechverband Bitkom den Datenbrillen auch hierzulande ein großes Interesse bei Jüngeren und dem männlichen Publikum. So will dem Bitkom zufolge jeder Fünfte in Deutschland eine Datenbrille nutzen. Noch ist Google Glass nicht auf dem Markt, aber fast 14 Millionen Deutsche können sich jetzt schon vorstellen, in Zukunft eine solche, neuartige Datenbrille zu nutzen.

In einer repräsentativen Umfrage des Bitkom äußerte jeder 5. Bundesbürger (20 Prozent) sein Interesse an einem solchen Gerät, das aktuelle Informationen wie E-Mails oder Navigationshinweise direkt ins Sichtfeld einblendet und erlaubt, Fotos und Videos aus dem Blickwinkel des Trägers aufzunehmen. Knapp 7 Prozent sind sich schon jetzt sicher, dass sie eine Datenbrille nutzen werden. 13 Prozent können es sich vorstellen. Allerdings sind 35 Prozent noch skeptisch und wollen keine Datenbrille tragen. 37 Prozent lehnen derzeit Augmented-Reality-Brillen komplett ab.

Wie der Bitkom weiter berichtet sind sind Männer und Jüngere besonders an Datenbrillen interessiert. Während nur jede zwanzigste Frau (5 Prozent) angibt, auf jeden Fall die Datenbrille einsetzen zu wollen, sind es fast doppelt so viele Männer (9 Prozent). Bei den 14- bis 29-Jährigen will rund jeder Achte (12 Prozent) ein solches Gerät auf jeden Fall tragen, bei den 30- bis 49-Jährigen ist es jeder zehnte (10 Prozent). Deutlich zurückhaltender sind Ältere. Gerade einmal knapp 4 Prozent der 50- bis 64-Jährigen und fast niemand aus der Gruppe der ab 65-Jährigen ist entschlossen, eine solche Brille aufzusetzen.

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2013-05 > Bitkom: Großes Interesse an Datenbrillen wie Google Glass
Autor: Ronald Tiefenthäler, 15.05.2013 (Update: 15.05.2013)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.