Notebookcheck

BlackBerry: Erste Real-Bilder zum nächsten Tastaturmodell?

Das BlackBerry Mercury mit Tastatur und 3:2 Display dürfte im ersten Quartal 2017 starten.
Das BlackBerry Mercury mit Tastatur und 3:2 Display dürfte im ersten Quartal 2017 starten.
Dass ein Tastaturmodell kommt, steht fest, jetzt dürften die ersten hochauflösenden Real-Bilder des als Mercury entwickelten Smartphones auf Weibo geleakt sein. Das Gerät wird vermutlich im ersten Quartal des kommenden Jahres angekündigt.

Die hochauflösenden Bilder des kommenden Tastatur-Modells von BlackBerry, welches unter dem Codenamen Mercury schon mehrfach Gesprächsstoff war, stammen aus dem Leaker-Paradies Weibo, somit muss man sie natürlich mit entsprechender Vorsicht behandeln. Sie passen jedoch sehr gut zum ursprünglichen Renderbild des Mercury, welches bereits seit Monaten im Internet die Runde macht und könnten durchaus bereits dem finalen Entwicklungsstand entsprechen. 

Das 4,5 Zoll Display wird aufgrund der Tastatur wohl im 3:2 Format verbaut sein, der Prozessor dürfte wieder von Qualcomm stammen, welches Modell ist allerdings nicht bekannt. Ob die ehemals kommunizierten 3 GB RAM und 32 GB Speicher nach wie vor aktuell sind, wissen wir ebenfalls nicht. Auf der Rückseite wird eine 13 Megapixel-Kamera erwartet, vorne stehen 8 Megapixel zur Verfügung. Eigentlich sollte das nächste BlackBerry-Gerät mit Android 7 starten. Auf den Fotos ist aber eher Android 6 zu sehen. Wenn der ursprünglich geplante Zeitplan hält, wird BlackBerry das neue Gerät im ersten Quartal 2017 offiziell vorstellen.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2016-12 > BlackBerry: Erste Real-Bilder zum nächsten Tastaturmodell?
Autor: Alexander Fagot,  3.12.2016 (Update:  3.12.2016)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.