Notebookcheck

Blackberry: DTEK60 mit Android offiziell angekündigt

Blackberry: DTEK60 mit Android offiziell angekündigt
Blackberry: DTEK60 mit Android offiziell angekündigt
Blackberry baut sein Android-Smartphone Portfolio weiter aus. Jetzt hat das kanadische Unternehmen das DTEK60 offiziell vorgestellt. Das neue Spitzenmodell war vor der Ankündigung schon mehrfach geleakt worden.

Nachdem Blackberry sich dazu entschlossen hat, die interne Entwicklung von Smartphones einzustellen, geht die Umstellung des Smartphone-Portfolios beim kanadischen Hersteller nun in die nächste Runde: Vor Monaten schon hat man das DTEK50 angekündigt, das erste von Alcatel für Blackberry entwickelte Smartphone, nun kommt mit dem DTEK60 die Oberklasse von Alcatel im Blackberry-Gewandt.

Dabei handelt es sich beim DTEK60 dem Namensschema folgend um ein höherklassiges Gerät. Es hat ein größeres 5,5-Zoll Display mit einer höheren QHD-Auflösung (2.560 x 1.440). Der Akku des DTEK60 ist 13 % größer als im DTEK50, weiterhin besitzt es einen FingerPrint-Reader und hat eine deutlich bessere 21MP Kamera, die zudem 4K Videos statt FHD aufnehmen kann.

Das Killer-Feature der neuen Blackberry Handys soll weiterhin die Sicherheit sein. Blackberry gibt stolz an, der Hersteller zu sein, der am schnellsten Android Sicherheit-Patches ausliefert. Außerdem besitzen die DTEK Smartphones einen besonders gesicherten Bootloader.

Das DTEK60 ist ab sofort direkt bei Blackberry verfügbar. Es kostet mindestens 579 Euro

Unsere unabhängige Redaktion wird durch Werbung bezahlt. Wir zeigen Lesern die geringst-mögliche Menge an Ads, jedoch sehen Adblock-Nutzer mehr und qualitativ schlechtere Werbung. Bitte schalten Sie Ad-Blocker ab.

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2016-10 > Blackberry: DTEK60 mit Android offiziell angekündigt
Autor: Benjamin Herzig, 25.10.2016 (Update: 25.10.2016)
Benjamin Herzig
Benjamin Herzig - Editor
Ab 2010 habe ich mich mehr und mehr mit Technologie beschäftigt, insbesondere Notebooks haben es mir seitdem angetan. Klar, dass ich sehr schnell auf die detaillierten Tests von Notebookcheck stieß. Mit der Zeit habe ich mehr und mehr über Notebooks gelernt und angefangen, in Foren und Blog-Seiten kleine Reviews zu Notebooks zu schreiben. Um während des Studiums Geld dazu zu verdienen habe ich mein Hobby dann zum Beruf gemacht und stieß 2016 zum Team von Notebookcheck hinzu, mein persönliches Interesse liegt insbesondere bei Business-Notebooks.