Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Chromebooks erhalten ein Update mit praktischen Neuerungen, inklusive Nearby Share

Mit Nearby Share können Fotos, Videos und andere Daten drahtlos an Android-Geräte geschickt werden. (Bild: Google)
Mit Nearby Share können Fotos, Videos und andere Daten drahtlos an Android-Geräte geschickt werden. (Bild: Google)
Mit dem jüngsten Chrome OS-Update erhalten Chromebooks endlich Nearby Share, Googles Alternative zu Apple AirDrop, sodass es einfacher als je zuvor ist, größere Dateien drahtlos zwischen Android- und Chrome OS-Geräten zu verschicken. Das Update bietet auch abgesehen davon ein paar kleinere Neuerungen.
Hannes Brecher,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Google hat das jüngste Update für Chrome OS mit der Versionsnummer 91 in einem Blogeintrag angekündigt. Das spannendste neue Feature ist Nearby Share, eine neue Funktion, die in den Einstellungen unter "Verbundene Geräte" aktiviert werden kann. Nutzer können dabei selbst einstellen, ob das eigene Chromebook von allen Android- und Chrome OS-Geräten gefunden werden kann, oder nur von seinen Kontakten.

Mit Nearby Share ist es möglich, Texte, URLs, Bilder, Videos und andere Dateien an Geräte in der Nähe zu schicken. Da diese über eine direkte Bluetooth- oder WLAN-Verbindung zwischen den beiden Geräten versandt werden lassen sich auch größere Datenmengen in kurzer Zeit übertragen. Android-Nutzer dürften die Funktion bereits von Android 11 kennen.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
App-Icons zeigen jetzt mit einem blauen Kreis an, wenn ungelesene Benachrichtigungen vorhanden sind.
App-Icons zeigen jetzt mit einem blauen Kreis an, wenn ungelesene Benachrichtigungen vorhanden sind.

Ebenfalls neu: Gibt es ungelesene Benachrichtigungen, so werden Nutzer durch ein kleines, rundes Symbol am jeweiligen App-Icon darauf hingewiesen. Die Dateien-App erhält einen neuen Button, der es einfacher macht, Dateien herunterzuladen und so offline verfügbar zu machen. Für Unternehmen dürfte die Möglichkeit praktisch sein, direkt über den Login-Screen eine Verbindung zu einem VPN aufzubauen, während es für Privatnutzer eine ganze Reihe hübscher Hintergrundbilder gibt – eine kleine Auswahl davon ist unten eingebettet zu sehen.

Quelle(n)

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 6589 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-06 > Chromebooks erhalten ein Update mit praktischen Neuerungen, inklusive Nearby Share
Autor: Hannes Brecher,  2.06.2021 (Update:  2.06.2021)