Notebookcheck Logo
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Das Asus Zenbook S13 und das S13 Flip OLED packen Intel Alder Lake und AMD Ryzen 6000 ins 1 kg leichte Gehäuse

Das Asus Zenbook S13 OLED setzt auf einen AMD Ryzen 7 6800U samt schneller Radeon 680M iGPU. (Bild: Asus)
Das Asus Zenbook S13 OLED setzt auf einen AMD Ryzen 7 6800U samt schneller Radeon 680M iGPU. (Bild: Asus)
Mit dem Zenbook S13 OLED (UM5302) und dem Zenbook S13 Flip OLED (UP5302) hat Asus zwei besonders spannende Notebooks vorgestellt, die eine enorme Performance in einem nur rund ein Kilogramm leichten Gehäuse bieten.
Hannes Brecher,

Das Asus Zenbook S13 OLED setzt auf ein nur 14,9 Millimeter dünnes Gehäuse, das aus einer Magnesium-Aluminium-Legierung besteht, und das dadurch nur 1.000 Gramm auf die Waage bringt. Trotz dieses Gewichts verspricht Asus eine Akkulaufzeit von bis zu 19 Stunden, die vor allem durch den sparsamen Ryzen-Prozessor ermöglicht wird.

Asus verbaut im Topmodell einen AMD Ryzen 7 6800U, der nicht nur acht CPU-Kerne bei Taktfrequenzen von bis zu 4,7 GHz bietet, sondern vor allem auch die neue Radeon 680M iGPU, die eine passable Gaming-Performance bei etwas älteren oder weniger anspruchsvollen Spielen verspricht. Dazu kommt ein 2,8K-OLED-Display im 16:10-Format, das nach VESA DisplayHDR True Black 500 zertifiziert wurde.


Das Zenbook S13 Flip OLED ist ebenfalls nur 14,9 Millimeter dünn, durch das Convertible-Scharnier wird das Gerät allerdings rund 100 Gramm schwerer. Abgesehen vom Scharnier ist der Prozessor der größte Unterschied zum regulären Zenbook S13 OLED, denn das Convertible setzt auf Intel Alder Lake, wodurch immerhin gleich drei Thunderbolt 4-Anschlüsse (USB-C) ermöglicht werden, neben einem MicroSD-Kartenleser. 

Ein RGB-Farbsensor kann die Helligkeit und die Farbtemperatur automatisch an die Umgebung anpassen, ähnlich wie man das beispielsweise vom TrueTone-Feature des Apple MacBook Air (ca. 940 Euro auf Amazon) kennt. Der 67 Wh fassende Akku soll zusammen mit Intel Evo-Optimierungen für eine erstklassige Laufzeit sorgen.

Preise und Verfügbarkeit

Die Asus Zenbook S13 OLED-Serie kommt in Deutschland voraussichtlich im dritten Quartal 2022 für eine unverbindliche Preisempfehlung ab 1.999 Euro auf den Markt.

Quelle(n)

Asus

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 8683 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-05 > Das Asus Zenbook S13 und das S13 Flip OLED packen Intel Alder Lake und AMD Ryzen 6000 ins 1 kg leichte Gehäuse
Autor: Hannes Brecher,  9.05.2022 (Update:  9.05.2022)