Notebookcheck Logo

Das XMG Core 15 kombiniert eine externe Wasserkühlung mit dem AMD Ryzen 7 6800H

Das bisherige XMG Core 15 kam u.a. mit AMD-Prozesosren der 5000er-Serie (Bild: Schenker Technologies)
Das bisherige XMG Core 15 kam u.a. mit AMD-Prozesosren der 5000er-Serie (Bild: Schenker Technologies)
Schenker Technologies hat heute mit dem XMG Core 15 eines seiner Gaming-Notebooks neu aufgelegt, das jetzt mit der externen OASIS-Wasserkühlung kompatibel ist und damit im Heimbetrieb eine deutlich bessere Leistung abrufen können sollte.

Nachdem Schenker Technologies auf der Gamescom letzten Monat mit dem XMG Neo 17 ein neues High-end-Notebook für Gamer vorgestellt hat, legt der deutsche Hersteller jetzt mit einem weiteren Gerät nach, das zwar nicht gerade günstig, aber doch bei weitem nicht so teuer wie das Neo 17 sein wird.

Hierbei handelt es sich um die Neuauflage des XMG Core 15, das einige interessante Neuerungen im Vergleich zu seinem Vorgängermodell mitbringt. Das Highlight dürfte definitiv die neue Kompatabilität mit der externen OASIS-Wasserkühlung sein, welche den verbauten AMD Ryzen 7 6800H und die Nvidia GeForce RTX 3060 kühlt. Diese war bisher den teureren Geräten des Herstellers vorbehalten und dürfte im Heimbetrieb eine bessere Leistung ermöglichen, da die einzelnen Komponenten kühler bleiben. Gleichzeitig hat unser Review der Wasserkühlung gezeigt, dass die Geräuschkulisse beim Gaming ebenfalls etwas leiser wird. Während dem normalem Arbeiten auf dem Desktop waren die Ergebnisse leider weniger überzeugend.

Das XMG Core 15 von vorne (Bild: Schenker Technologies)
Das XMG Core 15 von vorne (Bild: Schenker Technologies)
Das Notebook besitzt dank seiner Größe einen Nummernblock (Bild: Schenker Technologies)
Das Notebook besitzt dank seiner Größe einen Nummernblock (Bild: Schenker Technologies)

Bei der Speicherausstattung bietet der Hersteller wie üblich eine breite Auswahl, die bei 16 GB RAM (bis zu 64 GB möglich) und einer 500 GB großen NVME-SSD startet. Beim 15-Zoll-Display müssen sich Kunden zwischen einem FHD-Modell mit 144 Hz bei einer Helligkeit von 300 cd/m2 und einem teureren QHD-Panel mit 165 Hz bei 350 cd/m2 entscheiden, wobei letzteres zusätzlich den sRGB-Farbraum zu 95 Prozent abdeckt. Unabhängig davon findet sich im oberen Displayrahmen eine Webcam, die auch mit Windows Hello zum schnelleren Authentifizieren kompatibel ist.

Das XMG Core 15 wiegt 2,1 kg (Bild: Schenker Technologies)
Das XMG Core 15 wiegt 2,1 kg (Bild: Schenker Technologies)
Beim XMG Core 15 finden sich einige Anschlüsse auf der Rückseite (Bild: Schenker Technologies)
Beim XMG Core 15 finden sich einige Anschlüsse auf der Rückseite (Bild: Schenker Technologies)

In Sachen Konnektivität finden sich an den Seiten drei USB-Type-A-Anschlüsse (Version 3.2), ein USB-Type-C-Port (Version 3.2 mit DP-Support), jeweils einen Kopfhörer- und Mikrofon-Anschluss, eine LAN-Buchse, ein HDMI-2.1-Ausgang, sowie ein SD-Kartenlesegerät. Der Akku des 2,1 kg schweren Notebooks besitzt zwar mit 62 Wh eine recht ordentliche Kapazität, allerdings müssen in Anbetracht der anspruchsvollen verbauten Hardware die ersten unabhängigen Reviews abgewartet werden, wenn es um die Laufzeiten im Alltag geht.

Verfügbarkeit

Das neue XMG Core 15 M22 kann ab sofort auf bestware.com bestellt werden, wobei die kleinste Variante des Notebooks mit 1699 Euro zu Buche schlägt. Dabei kommen nochmal 79 Euro dazu, wenn man das bessere Display haben möchte, wohingegen man für die externe Wasserkühlung 199 Euro zusätzlich bezahlen muss.

Quelle(n)

Schenker Technologies

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-09 > Das XMG Core 15 kombiniert eine externe Wasserkühlung mit dem AMD Ryzen 7 6800H
Autor: Cornelius Wolff, 29.09.2022 (Update: 29.09.2022)