Notebookcheck

Dell Inspiron 17 5770-0364

Ausstattung / Datenblatt

Dell Inspiron 17 5770-0364
Dell Inspiron 17 5770-0364 (Inspiron 17 5000 Serie)
Prozessor
Intel Core i7-8550U 4 x 1.8 - 4 GHz, Kaby Lake Refresh
Grafikkarte
AMD Radeon 530 - 4096 MB
Hauptspeicher
8192 MB 
, DDR4-2400, single-channel, 1 of 2 slots occupied, max. 16 GB
Bildschirm
17.3 Zoll 16:9, 1920 x 1080 Pixel 127 PPI, AUO109D (AU Optronics), IPS, spiegelnd: nein
Massenspeicher
128 GB NVMe, 128 GB 
, + 1TB HDD
Anschlüsse
1 USB 2.0, 2 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 HDMI, 1 Kensington Lock, Audio Anschlüsse: 3.5mm, Card Reader: SD, 1 Fingerprint Reader
Netzwerk
10/100/1000 LAN Card (10/100/1000/2500/5000MBit/s), 802.11 a/b/g/n/ac (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5), Bluetooth 4.1
Optisches Laufwerk
DVD +/- RW Double Layer
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 25 x 415.4 x 279.2
Akku
42 Wh, 3500 mAh Lithium-Ion
Betriebssystem
Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
Kamera
Webcam: HD 0.9Mpix
Sonstiges
Lautsprecher: Stereo, Tastatur: Chiclet, 24 Monate Garantie
Gewicht
2.71 kg, Netzteil: 275 g
Preis
900 Euro

 

Preisvergleich

Testberichte für das Dell Inspiron 17 5770-0364

Dell Inspiron 17 5770 (Core i7-8550U, AMD Radeon 530) review – image quality is the strongest and probably the only selling point
Quelle: Laptop Mag Englisch EN→DE
The build quality isn’t exactly impressive or at least good enough to consider it over its cheaper direct competitors. Also, input devices fall short of the competition as well – the touchpad is stiff and has suboptimal gliding surface while the keyboard has that cheap feeling and short key travel. It should be noted, though, that the pleasant clicky feedback of the keyboard compensates to some extent.
Einzeltest, online verfügbar, Sehr Lang, Datum: 14.02.2018
Ревю на Dell Inspiron 17 5770 (Core i7-8550U, AMD Radeon 530) – добър процесор и приятно визуално преживяване
Quelle: Laptop.bg BU→DE
Positive: Excellent display; powerful processor. Negative: Overheats while using.
Einzeltest, online verfügbar, Sehr Lang, Datum: 30.08.2018

Kommentar

Serie:

Das Dell Inspiron 17 5000 ist ein gutaussehendes, Desktop-ersetzendes Notebook, das für einen sehr günstigen Preis gute Produktivitätsleistung und eine anständige Akkulaufzeit bietet. Dells Inspiron-Reihe war einst für Einsteiger gedacht, da sie keine ressourcenhungrigen Anwendungen benötigen. Doch das neue Dell Inspiron will mit leistungsstarken und hochwertigen Komponenten punkten. Der Deckel des Notebooks besteht aus metallisch grauem Kunststoff mit einem silbernem Dell-Logo. Beim Anheben des Deckels kommt ein 17,3-Zoll-Full-HD-Bildschirm mit einer breiten Einfassung zum Vorschein, darunter eine Island-Style-Tastatur sowie ein silbernes Kunststoffdeck. Mit Messwerten von 2,72 kg und 42,4 x 27,94 x 2,54 cm ist das Inspiron sowohl leichter als auch größer als die Konkurrenz. Das Dell Inspiron 17 7000 2-in-1, zum Beispiel, wiegt 2,8 kg und misst 41,15 x 27,7 x 2,28 cm. Mit einem Hub von 1,2 mm (1,5 bis 2 mm ist üblich) und 74 g nötiger Kraft, um eine Taste zu drücken, wirkt die Tastatur flach. Dafür ist das 10,4 x 7,9 cm große Touchpad angenehm geräumig und auf Windows-10-Gesten eingestellt. Ein Tipp mit drei Fingern aktiviert Cortana, mit einem Drei-Finger-Wisch sieht man alle offenen Programme. Das Inspiron 17 5000 hat ein vertrautes Full-HD-IPS-Panel (1920 x 1080) mit ausgezeichneten Blickwinkeln. Es bedeckt 94% des sRGB-Farbraumes, Farben werden daher lebhaft und leuchtend erscheinen. Das Display garantiert dank ordentlicher maximaler Helligkeit, breiter sRGB-Abdeckung, hohem Kontrastverhältnis, und breiten Blickwinkeln ein angenehmes Multimedia-Erlebnis.

Für gute Leistung ist das Dell Inspiron 17 5000 mit einem Intel Core i7-8550U ausgestattet, der Teil der neuen Kaby-Lake-Refresh-Familie achter Generation ist. Mit der jüngsten Modifizierung der ULV-Prozessoren (ultra-low voltage) verdoppelt Intel die Kernanzahl von zwei auf vier und behält die sogenannte Hyper-Threading-Technologie bei, somit bleiben auch der 14-nm-Herstellungprozess und die 15-W-TDP gleich. Im Chip befindet sich ebenfalls eine neuere integrierte Intel-Gen-9.5-Grafikkarte mit dem Namen Intel UHD Graphics 620. Der Laptop hat für Grafikleistung eine AMD Radeon 530, die für Einstiegs-Notebooks entworfen wurde und für allgemeines Multimedia sowie leichtes Gamen geeignet ist. Sie ist mit 4 GB GDDR5-Arbeitsspeicher mit einer Taktrate von 2250 MHz gekoppelt, der über eine 64-bit-Verbindung mit dem Grafikprozessor verbunden ist. Für Speicherplatz sorgen eine 1-TB-HDD und eine 128-GB-SSD. Das RAM in diesem Notebook besteht aus 8 GB DDR4 bei 2400 MHz. In Anbetracht der begrenzten 3-Zellen-Ladung mit 42 WH sowie einem recht abverlangenden Full-HD-17,3-Zoll-IPS-Display ist die Akkulaufzeit definitiv nicht die beste. Dennoch dürften Nutzer zumindest einige Stunden keine Steckdose benötigen. Auf der linken Seite des Laptops befinden sich ein Netzanschluss, Ethernet, HDMI, ein Paar USB-3.0-Schnittstellen, eine Audiobuchse. Auf der rechten Seite stehen ein DVD-Laufwerk, ein USB-2.0-Anschluss, ein SD-Kartenleser, und ein Noble-Schloss zur Verfügung.

Hands-on-Artikel von Jagadisa Rajarathnam

AMD Radeon 530: Grafikkarte der Einstiegsklasse mit entweder 320 oder 384 Shadern und 2 GB DDR3/GDDR5 mit einem 64 Bit Speicherbus. Dadurch (ne nach Variante) vergleichbar mit der Radeon R7 M445 / M440 / M340 / M260 / 8650M / 8590M (28nm GCN)

 

 

 

 

 

 

Diese Klasse ist noch durchaus fähig neueste Spiele flüssig darzustellen, nur nicht mehr mit allen Details und in hohen Auflösungen. Besonders anspruchsvolle Spiele laufen nur in minimalen Detailstufen, wodurch die grafische Qualität oft deutlich leidet. Diese Klasse ist nur noch für Gelegenheitsspieler empfehlenswert. Der Stromverbrauch von modernen Grafikkarten in dieser Klasse ist dafür geringer und erlaubt auch bessere Akkulaufzeiten.

» Weitere Informationen gibt es in unserem Notebook-Grafikkartenvergleich und der Benchmarkliste.


i5-8550U: Auf der Kaby-Lake-Architektur basierender ULV-SoC (System-on-a-Chip) für schlanke Notebooks und Ultrabooks. Integriert unter anderem vier CPU-Kerne mit 1,8 - 4 GHz und HyperThreading sowie eine Grafikeinheit (300 - 1.100 MHz) und wird in 14-Nanometer-Technik (14nm+) gefertigt.» Weitere Infos gibt es in unserem Prozessorvergleich Vergleich mobiler Prozessoren und der Prozessoren Benchmarkliste .


17.3": Das ist eine große Display-Diagonale für Notebooks, die vor allem als Standgeräte dienen. Die etwas kleineren 16 Zoller sind eher selten geworden.

Große Bildschirmgrößen ermöglichen höhere Auflösungen und/oder man Details besser erkennen (zB größere Schrift). Kleinere Display-Diagonalen dagegen verbrauchen weniger Energie, sind oft billiger und ermöglichen handlichere, leichtere Geräte.» Prüfen Sie in unserer DPI Liste, welche Displays wie fein aufgelöst sind.


2.71 kg:

Dieser Gewichtsbereich repräsentiert typische Notebooks mit 14-16 Zoll Display-Diagonale.


Dell: Dell ist ein US-amerikanischer Hersteller (Sitz Texas) von Computer-Hardware  und gehört zu den grössten internationalen Herstellern sowohl in Bezug auf Marktanteile als auch hinsichtlich Notebook-Modellen, die im deutsch- und englisch-sprachigen Raum getestet wurden. Die Produktpalette umfasst unter anderem PCs, Notebooks, Speichersysteme, Monitore, Server, Drucker sowie Unterhaltungselektronik.

Dell erzielte 2007 einen Umsatz von 61 Milliarden US-Dollar und beschäftigte etwa 80.000 Mitarbeiter weltweit. 2014 lag der globale Marktanteil von Dell-Laptops bei 12.3%, 2016 bei 14%. Damit lag Dell 2014 bis 2016 auf dem 3. Rang der weltgrößten Notebook-Hersteller.


» Lesen Sie auch unsere Notebook-Kaufberatung.

 

Geräte eines anderen Herstellers und/oder mit einer anderen CPU

HP 470 G7, i5-10210U, Radeon 530
Radeon 530, Comet Lake i5-10210U
HP 17-by0016ng
Radeon 530, Kaby Lake Refresh i5-8250U
HP 17-BS100NS
Radeon 530, Kaby Lake Refresh i5-8250U
HP 17-bs191nd
Radeon 530, Kaby Lake Refresh i5-8250U

Geräte mit der selben Grafikkarte

Dell Inspiron 13 5370-MRFG2
Radeon 530, Kaby Lake Refresh i5-8550U, 13.3", 1.4 kg
HP 15-db0024ns
Radeon 530, Bristol Ridge A9-9425, 15.6", 1.8 kg
Dell Inspiron 15 3576-9HRPY
Radeon 530, Kaby Lake Refresh i5-8250U, 15.6", 2.25 kg
Dell Vostro 14 5471-5MPNF
Radeon 530, Kaby Lake Refresh i5-8550U, 14", 1.7 kg
Dell Inspiron 15 5570-37HG8
Radeon 530, Kaby Lake Refresh i5-8550U, 15.6", 2.33 kg
Dell Vostro 14 5471-48619955SLV
Radeon 530, Kaby Lake Refresh i5-8250U, 14", 1.69 kg
HP 15-bs116ns
Radeon 530, Kaby Lake Refresh i5-8550U, 15.6", 2.1 kg
Lenovo V330-15IKB-81AX00AQCK
Radeon 530, Kaby Lake Refresh i5-8250U, 15.6", 2 kg
Dell Inspiron 15 5570-0302
Radeon 530, Kaby Lake Refresh i5-8250U, 15.6", 2.12 kg
Dell Inspiron 15 5570-5441
Radeon 530, Kaby Lake Refresh i5-8550U, 15.6", 2.33 kg

Geräte mit der selben Bildschirmgröße und/oder ähnlichem Gewicht

Dell Vostro 15 3591 i5-1035G1, MX230
GeForce MX230, Ice Lake i5-1035G1, 15.6", 2.15 kg
Dell Vostro 15 3590, i7-10510U
UHD Graphics 620, Comet Lake i7-10510U, 15.6", 1.99 kg
Dell XPS 15 9500 Core i7 4K UHD
GeForce GTX 1650 Ti Mobile, Comet Lake i7-10875H, 15.6", 1.974 kg
Dell Inspiron 14 7490-D0R43
GeForce MX250, Comet Lake i7-10510U, 14", 1.3 kg
Dell Inspiron 15 7590-92P5C
GeForce GTX 1650 Ti Mobile, Coffee Lake i7-9750H, 15.6", 1.81 kg
Dell Inspiron 14 5490-6C55V
UHD Graphics 620, Comet Lake i7-10510U, 14", 1.5 kg
Dell Inspiron 14 3493-4KWCF
GeForce MX230, Ice Lake i7-1065G7, 14", 1.8 kg
Dell Inspiron 15 5593, i5-1035G1
GeForce MX230, Ice Lake i5-1035G1, 15.6", 1.83 kg
Dell Vostro 14 5490, i7-10510U, MX250
GeForce MX250, Comet Lake i7-10510U, 14", 1.484 kg
Dell Inspiron 15 7591, i7-9750H
GeForce GTX 1050 Mobile, Coffee Lake i7-9750H, 15.6", 1.87 kg
Dell Inspiron 15 7591, i5-9300H
GeForce GTX 1050 Mobile, Coffee Lake i5-9300H, 15.6", 1.87 kg
Dell Latitude 15 5501-DJM4N
GeForce MX150, Coffee Lake i5-9400H, 15.6", 1.82 kg
Dell Inspiron 15 3580, i5-8265U
Radeon 520, Core i5 i5-8265U, 15.6", 2.28 kg
Dell Inspiron 15 3581
Radeon 520, Kaby Lake i3-7020U, 15.6", 2.18 kg
Dell Inspiron 17 3780-M47RT
Radeon 520, Core i5 i5-8265U, 17.3", 2.79 kg
Preisvergleich
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Externe Tests > Dell > Dell Inspiron 17 5770-0364
Autor: Stefan Hinum, 13.04.2018 (Update: 13.04.2018)