Notebookcheck

CES 2018 | Dell XPS 15 2-in-1 (9575): 15-Zoll Convertible mit Kaby-Lake-G ergänzt XPS-Serie (Hands-On)

Dell XPS 15 9575 2-in-1: 15-Zoll Convertible mit Kaby-Lake-G ergänzt XPS-Serie (Hands-On)
Dell XPS 15 9575 2-in-1: 15-Zoll Convertible mit Kaby-Lake-G ergänzt XPS-Serie (Hands-On)
Die Gerüchte waren korrekt: Dell bringt zur CES tatsächlich ein Convertible-Modell seines XPS 15 auf den Markt. Dieses ist noch dünner als das normale XPS 15, weswegen es die neuen Kabylake-G-CPUs enthält und eine neue Tastatur.

Wie wir schon wissen, wird das reguläre Dell XPS 15 9570 noch nicht auf der CES enthüllt, denn Intel hat seine neuen Prozessoren der Coffeelake-H-Klasse (High-Performance Quad/Hexa-Core mit 45 W) noch nicht angekündigt. Doch ganz leer gehen die Fans von Dells 15,6-Zoll XPS-Serie nicht aus: Dell kündigt zur CES ein komplett neues Modell an – das XPS 15 9575 2-in-1, eine Convertible-Version des XPS 15, die das reguläre Modell nicht ersetzt, sondern nur ergänzt.

In der folgenden Tabelle sind die Spezifikationen des Dell XPS 15 2-in-1 im Vergleich mit dem normalen Dell XPS 15 aufgelistet:

Dell XPS 15 9560 (2017)Dell XPS 15 9575 2-in-1
CPU45 W Kaby Lake H: Core i5-7300HQ, Core i7-7700HQ65 W Kaby Lake G: Core i5-8305G, Core i7-8705G
GPUIntel HD Graphics 630 & GeForce GTX 1050 (Optimus)Integrierte GPU: Radeon RX Vega M GL 
DisplayFull HD (1.920 x 1.080, matt, non-Touch) / UHD (3.840 x 2.160, glossy, Touch)Full HD (glossy, Touch, 100% sRGB) / UHD (glossy, Touch, 100% AdobeRGB, 400 cd/m², 1500:1 Kontrast); Stift-Support
RAM8 GB bis 32 GB DDR4 2400 MHz 8 GB bis 16 GB DDR4 2400 MHz (32 GB geplant) 
Anschlüsse 2x USB 3.0 Type-A, 1x Thunderbolt 3, 3.5 mm Kombo-Audio, SD-Kartenleser, Noble Lock, HDMI, Ladeanschluss 2x USB Type-C Gen. 2, 2x Thunderbolt 3, Noble Lock, MicroSD-Kartenleser, 3.5 mm Kombo-Audio
Akku57 Wh oder 97 Wh75 Wh 
WiFi Killer 1535Killer 1435 oder Intel 8265 
Tastatur 1,3 mm Hub 0,7 mm Hub Mag-Lev
Größe 357 x 235 x 17 mm 354 x 235 x 16 mm 
Gewicht Ab 2 kgAb 1,97 kg

Für sein neues XPS setzt Dell weder auf die älteren Kaby-Lake-H-Serie, die im regulären XPS 15 9560 steckt, noch auf die Kaby-Lake-Refresh-Prozessoren der U-Serie, die man im kleineren XPS 13 9370 einsetzt. Stattdessen verbaut Dell im XPS 15 2-in-1 die neuen Kaby-Lake-G-CPUs, also die 65 W Quad-Core CPUs mit integrierter AMD Radeon RX Vega. Damit ist das neue XPS eines der ersten Notebooks mit den neuen Intel/AMD-Kombi-Chips.

Mit 65 Watt ist der maximale Verbrauch der CPU höher als beim normalen XPS 15, allerdings schließt die TDP in diesem Fall auch die AMD GPU mit ein – das XPS 15 9560 muss dagegen noch die GeForce GTX 1050 kühlen, die zusätzlich nochmal 40 bis 50 Watt verbraucht.

Die Unterseite ist weiterhin abnehmbar (verschraubt mit Torx TX5 Schrauben)
Die Unterseite ist weiterhin abnehmbar (verschraubt mit Torx TX5 Schrauben)
Alle Konfigurationen des XPS 15 2-in-1 haben ein Glossy-Display
Alle Konfigurationen des XPS 15 2-in-1 haben ein Glossy-Display

Wir hatten im Vorfeld der CES die Gelegenheit, uns das neue XPS 15 genauer anzusehen. Dabei war vor allem das Kühlsystem von großem Interesse für uns. Natürlich konnten wir im Hands-On keinen Stresstest durchführen, allerdings war es möglich, die Temperaturen am Gehäuse zu messen, während das Demo-Gerät ein Video in der Schleife abspielte. Das Resultat: Außentemperaturen im Bereich von 38 °C. Für ein abschließendes Urteil müssen wir das XPS 2-in-1 natürlich erst einem ausführlichen Review unterziehen, allerdings deutet dieses Ergebnis eventuell auf ein Problem mit der Hitzeentwicklung hin.

Sowohl an der Oberseite...
Sowohl an der Oberseite...
...als auch unten Temperaturen über 35 °C
...als auch unten Temperaturen über 35 °C
Gehäuse besteht weiterhin aus CNC-Aluminium außen...
Gehäuse besteht weiterhin aus CNC-Aluminium außen...
...und aus Carbon-Fiber-Komposit innen
...und aus Carbon-Fiber-Komposit innen

Äußerlich sind die auffälligsten Unterschiede zum regulären XPS 15 die 360°-Scharniere, die das Umklappen in den Tablet-Modus ermöglichen. Ansonsten sieht das XPS 15 2-in-1 dem XPS 15 sehr ähnlich, auch die Gehäusematerialien sind komplett gleich. Doch das XPS 15 2-in-1 ist genau einen Millimeter dünner. Das hat mehrere Auswirkungen, unter anderem entfernt Dell HDMI, den SD-Kartenslot und alle USB-A-Anschlüsse. Stattdessen gibt es, genau wie beim neuen XPS 13, mehrere USB-C-Anschlüsse mit Thunderbolt (vier an der Zahl) sowie einen MicroSD-Kartenslot.

Dünner als das reguläre XPS 15, doch dafür ohne USB Typ A, HDMI oder SD-Kartenleser
Dünner als das reguläre XPS 15, doch dafür ohne USB Typ A, HDMI oder SD-Kartenleser
Stattdessen gibt es 2x Thunderbolt 3 (links) sowie 2x USB C (rechts) und einen Micro-SD-Kartenleser
Stattdessen gibt es 2x Thunderbolt 3 (links) sowie 2x USB C (rechts) und einen Micro-SD-Kartenleser
Im Vergleich mit dem XPS 13 9370 (XPS 13 oben, XPS 15 2-in-1 unten)
Im Vergleich mit dem XPS 13 9370 (XPS 13 oben, XPS 15 2-in-1 unten)
Im Vergleich mit dem XPS 13 9370 (XPS 13 oben, XPS 15 2-in-1 unten)
Im Vergleich mit dem XPS 13 9370 (XPS 13 oben, XPS 15 2-in-1 unten)

Nicht weniger kontrovers dürfte die neue Tastatur beim XPS 15 Convertible sein. Während man beim XPS 13 weiterhin die alte Tastatur einsetzt, hat das XPS 15 Convertible eine sogenannte "Mag-Lev"-Tastatur mit deutlich weniger Tastenhub (0.7 statt 1,3 mm) und Magneten unter den Tasten für ein verbessertes Feedback. In unserem Hands-On stellten wir fest, dass die Tastatur deutlich lauter ist als bei den anderen XPS-Notebooks, eine Parallele zu den neueren Macbook-Tastaturen. Das Tasten-Feedback war härter und die Tasten ließen sich einfacher nach unten drücken – insgesamt also ziemlich gewöhnungsbedürftig, wobei an dieser Stelle natürlich immer die Präferenzen des einzelnen Nutzers eine wichtige Rolle spielen.

Tastatur: Vom Layout her unverändert...
Tastatur: Vom Layout her unverändert...
...aber der Tastenhub der "Mag-Lev"-Tasten ist deutlich kürzer
...aber der Tastenhub der "Mag-Lev"-Tasten ist deutlich kürzer
Power-Taste dient auch als Fingerprint-Sensor
Power-Taste dient auch als Fingerprint-Sensor
Spezifikationen Dell XPS 15 2-in-1 (9575)
Spezifikationen Dell XPS 15 2-in-1 (9575)

Als Convertible haben alle Modelle des XPS 15 2-in-1 einen Touchscreen, egal ob sie Full-HD-Displays (1.920 x 1.080) oder UHD-Bildschirme (3.840 x 2.160) verbaut haben. Außerdem ist das neue XPS mit dem Dell Premium Active Pen, einem Digitizer-Stift mit 4096 Druckstufen, kompatibel.

Das XPS 15 9575 2-in-1 kommt Frühjahr 2018 auf den Markt. In den USA wird es mindestens 1.299 US-Dollar kosten. 

Source(s)

Dell, Eigene

Alle 7 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-01 > Dell XPS 15 2-in-1 (9575): 15-Zoll Convertible mit Kaby-Lake-G ergänzt XPS-Serie (Hands-On)
Autor: Benjamin Herzig,  9.01.2018 (Update: 10.01.2018)
Benjamin Herzig
Benjamin Herzig - Editor
Ab 2010 habe ich mich mehr und mehr mit Technologie beschäftigt, insbesondere Notebooks haben es mir seitdem angetan. Klar, dass ich sehr schnell auf die detaillierten Tests von Notebookcheck stieß. Mit der Zeit habe ich mehr und mehr über Notebooks gelernt und angefangen, in Foren und Blog-Seiten kleine Reviews zu Notebooks zu schreiben. Um während des Studiums Geld dazu zu verdienen habe ich mein Hobby dann zum Beruf gemacht und stieß 2016 zum Team von Notebookcheck hinzu, mein persönliches Interesse liegt insbesondere bei Business-Notebooks.