Notebookcheck Logo

Der Mac Mini der nächsten Generation soll mit einem Apple M2 und einem M2 Pro angeboten werden

Der Mac Mini der nächsten Generation soll mit einem leistungsstarken Apple M2 Pro ausgestattet sein. (Bild: Jon Prosser / Ian Zelbo)
Der Mac Mini der nächsten Generation soll mit einem leistungsstarken Apple M2 Pro ausgestattet sein. (Bild: Jon Prosser / Ian Zelbo)
Laut der jüngsten Gerüchte arbeitet Apple nach dem Launch des Mac Studio weiter am Mac Mini der nächsten Generation, der neben einem brandneuen Design nicht nur den Apple M2 erhalten soll, sondern auch einen leistungsstärkeren Apple M2 Pro.

Nachdem der Mac Studio wahlweise mit einem Apple M1 Max oder aber einem Apple M1 Ultra ausgestattet ist bietet schon das Basismodell deutlich mehr Leistung als der aktuelle Mac Mini (ca. 690 Euro auf Amazon) auf Basis des regulären Apple M1. Laut einem neuen Bericht von 9to5Mac, der sich auf nicht näher genannte Quellen beruft, wird der Mac Mini der nächsten Generation auch als deutlich leistungsstärkere Variante erhältlich sein.

Das Basismodell des Mini-Computers, der intern unter dem Codenamen "J473" bekannt ist, wird demnach mit einem Apple M2 ausgestattet sein. Der Apple M2 trägt den Codenamen "Staten". Den Informationen von 9to5Mac zufolge basiert der Chip auf dem Apple A15 Bionic, genau wie der M1 bietet der Prozessor vier Performance-Kerne ("Avalanche") und vier Effizienz-Kerne ("Blizzard"), der Grafikchip erhält ein Upgrade von acht auf zehn Recheneinheiten.

Apple soll darüber hinaus ein High-End-Modell des Mac Mini anbieten, das unter dem Codenamen "J474" bekannt ist, und das mit einem Apple M2 Pro ausgestattet ist. Mit acht Performance-Kernen und vier Effizienz-Kernen könnte der Chip beinahe die doppelte Prozessorleistung als der reguläre Apple M2 erreichen, Details zur GPU-Konfiguration stehen noch aus. Der Mac Mini könnte Gerüchten zufolge im Juni im Rahmen der WWDC offiziell vorgestellt werden, und zwar mit einem brandneuen Design, das sich vor allem durch ein kompakteres Gehäuse auszeichnet – das wäre auch an der Zeit, nachdem das aktuelle Gehäuse viel zu groß für das M1-Mainboard ist.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-03 > Der Mac Mini der nächsten Generation soll mit einem Apple M2 und einem M2 Pro angeboten werden
Autor: Hannes Brecher, 10.03.2022 (Update: 10.03.2022)