Notebookcheck Logo

Der Mobile Pixels Geminos Monitor verspricht mehr Produktivität und Ergonomie dank Dual-Display-Format

Der Geminos probiert einen neuen Formfaktor für Desktop-Monitore. (Bild: Mobile Pixels)
Der Geminos probiert einen neuen Formfaktor für Desktop-Monitore. (Bild: Mobile Pixels)
Mittlerweile gibt es neben ultrabreiten Monitoren auch Modelle im 4:3- und im 16:18-Format zur Auswahl, Mobile Pixels führt mit dem Geminos nun aber einen komplett neuen Formfaktor ein, bei dem zwei Displays über ein Scharnier miteinander kombiniert werden.

Der Mobile Pixels Geminos besteht aus zwei 24 Zoll Bildschirmen im 16:9-Format, die eine Auflösung von jeweils 1.920 x 1.080 Pixel besitzen. Die Bildschirme erreichen eine Bildfrequenz von 60 Hz und eine Helligkeit von 250 Nits. Die beiden Panels werden über ein Scharnier miteinander verbunden, sodass sie übereinander sitzen.

Das soll laut Hersteller den Vorteil haben, dass Nutzer ihren Kopf im Vergleich zu zwei nebeneinander platzierten Monitoren nicht nach links und rechts drehen müssen, was Nackenschmerzen vorbeugen soll. Das Scharnier erlaubt es, den Winkel beider Panels zu verändern, während die Höhe der Displays am Standfuß angepasst werden kann. Durch die Kombination aus zwei 16:9-Panels entsteht ein Display im 16:18-Format – also exakt dem Format des LG DualUp-Monitors, der zwar etwas kleiner, dafür aber auch hochauflösender und heller ist.

Der Geminos besitzt eine integrierte 1.080p-Webcam, Stereo-Lautsprecher, einen integrierten USB-Hub, einen Ethernet-Port, einen microSD- und einen SD-Kartenleser sowie einen 3,5 mm Kopfhöreranschluss. Wird ein Laptop über USB-C angeschlossen, so kann dieser über dasselbe Kabel mit bis zu 100 Watt aufgeladen werden. Alternativ können Computer auch über einen von zwei HDMI-Anschlüssen verbunden werden. 

Preise und Verfügbarkeit

Der Mobile Pixels Geminos Dual-Monitor wird derzeit auf Kickstarter finanziert, bislang wurden mehr als 140.000 Euro von über 260 Kunden gesammelt. Der Monitor kostet im "Early Bird"-Angebot 499 US-Dollar (ca. 491 Euro), später soll der Preis auf 999 US-Dollar (ca. 983 Euro) steigen. Die Auslieferung startet voraussichtlich im Oktober 2022. Der Hersteller liefert auch nach Deutschland und Österreich, wobei Kunden die Kosten für den Zoll und die Einfuhrumsatzsteuer berücksichtigen müssen.


Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-07 > Der Mobile Pixels Geminos Monitor verspricht mehr Produktivität und Ergonomie dank Dual-Display-Format
Autor: Hannes Brecher, 20.07.2022 (Update: 20.07.2022)