Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Deutschland: Kabelnetzanbieter sollen Netze öffnen

Deutschland: Kabelnetzanbieter sollen Netze öffnen (Symbolbild)
Deutschland: Kabelnetzanbieter sollen Netze öffnen (Symbolbild)
Einem Medienbericht zufolge sollen deutsche TV-Kabelnetzbetreiber dazu verpflicht werden, die eigenen Netzwerke für andere Unternehmen freizugeben. Damit soll eine allzu dominante Position der Unternehmen verhindert werden, die sich negativ auf den Wettbewerb auswirken könnte.
Silvio Werner,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Wie die Frankfurter Allgemeine Zeitung in ihrer Montagsausgabe berichtet, kommen auf Kabelnetzbetreiber unter Umständen verschärfte regulatorische Bedingungen zu. Hintergrund ist die sich ankündigende Übernahme des Kabelnetzbetreibers Unitymedia durch Vodafone, wodurch ein mächtiger Telekom-Konkurrent entstehen würde. 

Dabei könnte das fusionierte Unternehmen im Gegensatz zur Telekom vergleichsweise frei agieren, während die Telekom als früheres Staatsunternehmen zahlreichen gesetzlichen Verpflichtungen unterworfen ist und anderen Markteilnehmern etwa den Zugang zum eigenen Netz erlauben muss.

Dies könnte sich demnächst ändern: So gab der Präsident der Bundesnetzagentur Jochen Homann der F.A.Z. zu verstehen, dass aktuell Prüfungen laufen, ob und in welchen Gebieten das Kabelnetzwerk eine marktmächtige Position besitze. In solchen Regionen könnten Kabelnetzanbieter dann verpflichtet werden, ihre Infrastruktur für andere Anbieter zu öffnen.

Dabei können sich die Behörden vorstellen, eine solche „open-access-Verpflichtung“ als Bedingung für die Fusion von Unitymedia und Vodafone zu machen. Allerdings wird über die Genehmigung der Fusion wohl in Brüssel entschieden.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Silvio Werner
Silvio Werner - Senior Tech Writer - 3844 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2017
Ich bin seit über zehn Jahren journalistisch aktiv, den Großteil davon im Bereich Technologie. Dabei war ich unter anderem für Tom's Hardware und ComputerBase tätig und bin es seit 2017 auch für Notebookcheck. Mein aktueller Fokus liegt insbesondere auf Mini-PCs und auf Einplatinenrechnern wie dem Raspberry Pi – also kompakten Systemen mit vielen Möglichkeiten. Dazu kommt ein Faible für alle Arten von Wearables und insbesondere für Smartwatches. Hauptberuflich bin ich als Laboringenieur unterwegs, weshalb mir weder naturwissenschaftliche Zusammenhänge noch die Interpretation komplexer Messungen fern liegen.
Kontakt: silvio39191
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-04 > Deutschland: Kabelnetzanbieter sollen Netze öffnen
Autor: Silvio Werner, 30.04.2018 (Update: 15.05.2018)