Notebookcheck

Security: Hacker erbeuten Kundendaten von Kabelnetzbetreiber

Security: Hacker erbeuten Kundendaten von Kabelnetzbetreiber
Security: Hacker erbeuten Kundendaten von Kabelnetzbetreiber
Wie Tele Columbus inzwischen bestätigt hat, konnten Angreifer in einigen wenigen Fällen sensible Kundendaten abgreifen.

Wie Tele Columbus mitteilt, ist die Kundendatenbank der von Tele Columbus und primacom betriebenen Marke PYUR von Hackern attackiert wurden. Dem Unternehmen nach wurden am 26. Oktober verdächtigte Systemanfragen registriert. 

Im Rahmen weiterer Untersuchungen wurde Unternehmensangaben zufolge klar, dass insgesamt 74 Kundendaten betroffen sind. Dabei konnten die Hacker in 56 Fällen eine Bankverbindung erbeuten, bei 18 weiteren gelang der Diebstahl von Name und Bankverbindung.

Tele Columbus erklärt, mit den 18 besonders Betroffenen in Verbindung zu stehen. Gerät eine Bankverbindung in falsche Hände, so sind theoretisch unlegitimierte Abbuchungen denkbar, zu einem finanziellen Schaden kommt es bei einer rechtzeitigen Reaktion des Betroffenen allerdings nicht.

Unternehmensangaben zufolge wurde die Bundesnetzagentur, der Datenschutzbeauftrage und die Polizei bereits über den Vorfall informiert respektive Strafanzeige gestellt. 

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-11 > Security: Hacker erbeuten Kundendaten von Kabelnetzbetreiber
Autor: Silvio Werner,  5.11.2017 (Update: 15.05.2018)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.