Notebookcheck

Microsoft: Windows Defender ATP kommt auf andere Betriebssysteme

Microsoft: Windows Defender ATP kommt auf andere Betriebssysteme
Microsoft: Windows Defender ATP kommt auf andere Betriebssysteme
Windows hat angekündigt, die Advanced Threat Protection-Technologie in Kooperation mit Partner auch auf macOS, iOS, Android und Linux zu bringen.

Wie der Softwareriese aktuell verkündet hat, können in Zukunft auch Partner auf die Windows Defender Advanced Threat Protection zugreifen. Die vorrangig für Unternehmenskunden angebotene Lösung erlaubt es, Malware-Attacken frühzeitig zu erkennen, wobei auch KIs zum Einsatz kommen. Im Falle einer Infektion lassen sich Systeme etwa Abschotten.

Die nun angekündigte Zusammenarbeit mit Bitdefender, Ziften und Lookout sorgt dafür, dass auch Systeme mit Linux, macOS, iOS oder Android mit in die Überwachung einbezogen werden können. Gerade für die mobilen Plattformen ist dies Microsoft zufolge ein wichtiger Schritt, denn über diese wird zunehmend auch Firmenkommunikation geführt, welche allerdings meist außerhalb der Firmen-Firewall und damit besonders gefährdet abgewickelt wird.

Aktuell befindet sich das Feature auf den anderen Plattformen noch im Beta-Status.

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-11 > Microsoft: Windows Defender ATP kommt auf andere Betriebssysteme
Autor: Silvio Werner,  9.11.2017 (Update: 15.05.2018)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.