Notebookcheck Logo

Die AcouLab Première S starten als kompakte Hi-Fi-Lautsprecher made in Germany

Die AcouLab Première S bringen 13,5 Kilogramm pro Stück auf die Waage, trotz der kompakten Maße. (Bild: AcouLab)
Die AcouLab Première S bringen 13,5 Kilogramm pro Stück auf die Waage, trotz der kompakten Maße. (Bild: AcouLab)
AcouLab ist ein recht junger Lautsprecher-Hersteller aus Deutschland, der mit einer "No Bullshit, Sound First"-Einstellung Kunden für sich gewinnen möchte. Mit dem Première S bietet das Unternehmen einen kompakten Hi-Fi-Lautsprecher mit integriertem Verstärker an.

Bei den AcouLab Première S handelt es sich um Hi-Fi-Lautsprecher, die gerade einmal 40 x 22 x 35 Zentimeter messen, die Lautsprecher bringen dennoch 13,5 Kilogramm pro Stück auf die Waage. AcouLab verbaut einen 7 Zoll Tieftöner, der durch einen integrierten Sensor eine Basswiedergabe ermöglichen soll, die in dieser Größenklasse ansonsten kaum zu erreichen ist.

Dazu kommt ein 7 Zoll Air Motion Transformer, der für Mittel- und Hochtöne verantwortlich ist. In Kombination mit den Hypex ncore Klasse-D-Verstärkern, die eine Ausgangsleistung von 2 x 250 Watt erreichen, verspricht der Hersteller eine maximale Lautstärke von bis zu 95 dB in einer Entfernung von drei Metern – laut genug, um einen Streit mit den Nachbarn zu provozieren, wie AcouLab im FAQ stolz schreibt. Die aktiven Lautsprecher besitzen zwei ESS 9038Q2M Digital-zu-Analog-Wandler sowie einen AKM AK 5572 Analog-zu-Digital-Wandler.

Im Gegensatz zu einigen anderen aktiven Lautsprechern verzichten die Première S komplett auf integrierte Streaming-Features – wer Apple AirPlay 2, Bluetooth, eine Tidal-Integration oder Ähnliches sucht, muss einen separaten Streamer wie etwa die Bluesound Node 2i (ca. 579 Euro auf Amazon) anschließen. Immerhin bieten die Lautsprecher sowohl einen analogen als auch einen digitalen XLR-Anschluss, auch hier lassen die Première S aber Vielfalt vermissen – Toslink fehlt ebenso wie Coax, HDMI eARC oder auch ein Phono-Eingang für einen Plattenspieler.

Preise und Verfügbarkeit

Der AcouLab Première S kann ab sofort über die Webseite des Herstellers in den Farben Mattweiß und Schwarz glänzend bestellt werden, die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 4.699 Euro pro Paar inklusive Mehrwertsteuer. Die im Promo-Material abgebildeten Standfüße werden nicht angeboten, Käufer müssen daher auf Standfüße von Drittanbietern zurückgreifen. Der Hersteller bietet eine 14-tägige Rückgabefrist, eine einjährige Garantie sowie die Möglichkeit, die Lautsprecher für eine Gebühr von 99 Euro eine Woche lang zu mieten, um sie vor dem Kauf ausprobieren zu können.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-08 > Die AcouLab Première S starten als kompakte Hi-Fi-Lautsprecher made in Germany
Autor: Hannes Brecher,  1.08.2022 (Update:  1.08.2022)