Notebookcheck

Die Leistungsentfaltung des Samsung Galaxy Tab A 8.0 (2019) ist enttäuschend

Das Samsung Galaxy Tab A 8.0 (2019) ist ein kompaktes Android-Tablet, was einige Defizite aufweist. Welche das sind erfahren Sie in unserem Review.
Das Samsung Galaxy Tab A 8.0 (2019) ist ein kompaktes Android-Tablet, was einige Defizite aufweist. Welche das sind erfahren Sie in unserem Review.
In unserem Test offenbart das günstige Samsung Galaxy Tab A 8.0 (2019) einige Schwachpunkte. Insbesondere die geringe Leistung des kompakten Android-Tablets mit Qualcomm Snapdragon 429-SoC lässt den Tablet-Genuss im Alltag deutlich schmälern.
Marcus Herbrich,

Das Samsung Galaxy Tab A 8.0 (2019) ist ein grundsolides Tablet. Allerdings ist das günstige Galaxy Tab für anspruchsvollen Nutzer keine sinnvolle Wahl, denn in unserem Test offenbart 8-Zoll-Tablet einige negative Punkte. Gerade die fehlende Leistung fällt im Alltag spürbar nachteilig auf. Grund hierfür ist der relativ leistungsschwache SoC, dem Samsung seinem Galaxy Tab A 8.0 (2019) spendiert. Der Snapdragon 429 aus dem Jahr 2018 beinhaltet vier Cortex-A53-Kerne mit einer maximalen Taktung von 2,0 GHz und wirkt im Zusammenspiel mit nur 2 GB RAM wenig souverän bei den alltäglichen Tablet-Anforderungen. Angesichts der leistungshungrigen OneUI aus dem Hause Samsung sind diese Leistungsdefizite aber auch wenig überraschend. 

Test Samsung Galaxy Tab A 8.0 (2019) Tablet

Die Benutzeroberfläche des Samsung-Tablets ist trotz der geringen Pixeldichte des Panels größtenteils nicht flüssig bedienbar. Besonders negativ bemerkbar machen sich die fehlenden Leistungsreserven beim Starten bzw. Beenden aufwändiger Apps oder beim Navigieren auf umfangreichen Webseiten. Hier sind lange Wartezeiten die Regel, in denen das Galaxy Tab A 8.0 (2019) auch keine neuen Eingabebefehle annimmt. Texteingaben sind kein Problem, allerdings sind die Wechsel vom Hochformat ins Querformat mit langen Wartezeiten von mitunter mehrerer Sekunden verbunden.   

Auch für Gaming sind die Leistungsreserven zu gering. Zwar unterstützt die integrierte Qualcomm Adreno 504 moderne APIs wie Vulkan, OpenGL ES 3.1, OpenCL 2.0 und Direct3D 12, dennoch sind anspruchsvolle Spiele wie Asphalt 9 Legends aufgrund der schwachen CPU-Power selbst bei niedrigen Details nicht spielbar. 

Möchten Sie einen detaillierten Eindruck über das Samsung-Tablet gewinnen, empfehlen wir Ihnen unseren Testbericht zum Samsung Galaxy Tab A 8.0 (2019).

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-12 > Die Leistungsentfaltung des Samsung Galaxy Tab A 8.0 (2019) ist enttäuschend
Autor: Marcus Herbrich,  3.01.2020 (Update: 31.12.2019)
Marcus Herbrich
Marcus Herbrich - Editor
Meine große Leidenschaft liegt seit jeher in den mobilen Technologien, insbesondere Smartphones. Als Technikenthusiast ist die Halbwertszeit meiner Geräte nicht gerade hoch und aktuellste Hardware gerade einmal gut genug – Hersteller oder Betriebssystem spielt dabei eine untergeordnete Rolle, Hauptsache State-of-the-Art.