Notebookcheck Logo

Die Xiaomi Watch S1 Active überzeugt im Test in vielen Punkten, aber nicht unbedingt als Sport-Smartwatch

Die Xiaomi Watch S1 Active offenbart Stärken und Schwächen in unserem Test. (Bild: Xiaomi)
Die Xiaomi Watch S1 Active offenbart Stärken und Schwächen in unserem Test. (Bild: Xiaomi)
Im Test konnte die Xiaomi Watch S1 Active mit vielen Vorteilen wie einer hochwertigen Verarbeitung, genauem GPS-Tracking und recht exakter Pullsmessung überzeugen. Auch die Anzahl der Sportmodi ist hoch, auch wenn wir uns gerade im Sport-Bereich noch ein paar weitere Funktionen gewünscht hätten.

Nachdem wir einige Wochen zuvor die Xiaomi Watch S1 (ca. 200 Euro bei Amazon) im Test hatten, musste sich vor wenigen Tagen das sportlichere Active-Modell auf dem Prüfstand stellen. Die Xiaomi Watch S1 Active (ab ca. 120 Euro bei Amazon) konnte in vielen Punkten überzeugen, muss sich aber auch einige Kritik gefallen lassen.

Technisch ähneln sich die Xiaomi Watch S1 Active und die teurere Watch S1 recht stark. Im Wesentlichen basieren sie auf der gleichen Hardware, allerdings kann die hochwertig verarbeitete Sportvariante nicht kabellos geladen werden. Auch optisch und von der Materialauswahl unterscheiden sie sich. Das Active-Modell kommt statt Edelstahl und Leder mit einem Gehäuse aus mit Glas verstärktem Polyamid sowie einem flexiblen und vielseitig verstellbaren Armband aus TPU/Silikon um die Ecke. Insgesamt ist ihr Design deutlich sportlicher und robuster.

Der AMOLED-Bildschirm misst auch hier 1,43 Zoll und überzeugt im Test mit einer scharfen Darstellung, könnte aber gerade bei direkter Sonneneinstrahlung gerne noch etwas heller sein. Noch größere Kritikpunkte muss sich die Xiaomi Watch S1 Active im Test für das stark eingeschränkt nutzbare NFC sowie einige Mängel bei der Software gefallen lassen. Neben ein paar Ungereimtheiten bei der Lokalisierung würden wir uns hier unter anderem etwas mehr Unabhängigkeit vom Smartphone und der Mi Fitness App sowie mehr Sport-Features wie Ziele und Workouts wünschen.

Mit der Anzahl von fast 120 Sportmodi und 19 umfangreicheren Trainingsmodi punktet die Smartwatch hingegen. Das GPS-Tracking (leider ohne Navigation) und die Pulsmessung arbeiten recht genau. Ebenfalls an Bord ist ein SpO2-Sensor, ein EKG gibt es leider nicht. Gleiches gilt für eine LTE-Version, wobei immerhin solide funktionierende Bluetooth-Telefonie gegeben ist. Wichtig zu beachten ist zudem, dass einige Funktionen wie Alexa und die Installation von Apps im Test nur mit Android funktioniert haben.

Alle weiteren Informationen und Erkenntnisse zur Sport-Smartwatch von Xiaomi gibt es in unserem ausführlichen Testbericht zur Xiaomi Watch S1 Active.

Bild: Xiaomi
Bild: Xiaomi
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-07 > Die Xiaomi Watch S1 Active überzeugt im Test in vielen Punkten, aber nicht unbedingt als Sport-Smartwatch
Autor: Marcus Schwarten, 11.07.2022 (Update: 11.07.2022)