Notebookcheck

Elgato stellt Thunderbolt 3 Mini Dock vor

Elgatos neues Thunderbolt Dock bring vier Ports für unterwegs. (Bild: Corsair)
Elgatos neues Thunderbolt Dock bring vier Ports für unterwegs. (Bild: Corsair)
In einer Welt voller Notebooks mit nur wenigen Anschlüssen versucht Corsair mit dem neuen Elgato Thunderbold 3 Mini Dock eine vielseitige Auswahl an Ports für unterwegs anzubieten. Das kleine Gehäuse mit seinem integrierten Kabel ist zwar praktisch zum mitnehmen, allerdings reicht der Platz lediglich für vier Ports.

Mit dabei sind DisplayPort und HDMI, beide mit Unterstützung bis zu einer Auflösung von 4k bei 60 Hz. Außerdem gibt's einen USB 3.1 Gen 1 Typ-A sowie einen Gigabit Ethernet Anschluss. Mehr findet in dem 2,5 cm dünnen, 125 Gramm leichten Dock keinen Platz.

Wer gerne etwa einen SD Kartenleser oder einen zweiten USB Typ-A Anschluss haben möchte, muss weiterhin Adapter mitbringen. Wer mit der Port-Auswahl zufrieden ist, kann das Dock mit jedem PC mit Windows 10 bzw. jedem Mac mit macOS High Sierra 10.13 oder neuer verwenden, solange dieser einen Thunderbolt 3 Anschluss besitzt.

Corsair äußert sich zwar nicht dazu, bei diesen Voraussetzungen darf man aber davon ausgehen, dass hier auf einen älteren Alpine Ridge statt eines Titan Ridge Thunderbolt Controllers gesetzt wird, was bedeutet, dass es nicht mit USB Typ-C Anschlüssen ohne Thunderbolt 3 Untersützung kompatibel ist.

Das Elgato Thunderbolt 3 Mini Dock ist ab sofort für 150 Euro im Handel erhältlich. Das 12 cm lange Kabel ist direkt mit dem Dock verbunden und kann nicht getauscht werden. Der Hersteller bietet zwei Jahre Garantie.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-09 > Elgato stellt Thunderbolt 3 Mini Dock vor
Autor: Hannes Brecher,  7.09.2018 (Update:  7.09.2018)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.