Notebookcheck

Schenker Slim 14 (M18): 14-Zoll-Alu-Ultrabook mit Kaby Lake-R und Thunderbolt 3

Schenker Slim 14 (M18): 14-Zoll-Alu-Ultrabook mit Kaby Lake-R und Thunderbolt 3.
Schenker Slim 14 (M18): 14-Zoll-Alu-Ultrabook mit Kaby Lake-R und Thunderbolt 3.
Anwender, die auf der Suche nach einem flachen (18,8 mm) und mit 1,4 Kilogramm Gesamtgewicht vergleichsweise leichten Ultrabook mit 14 Zoll großem Full-HD-Display sowie guter Rechenleistung und Schnittstellenausstattung sind, werden bei Schenkers neuem Slim 14 (M18) fündig.

Schenker bietet ab sofort das grundlegend überarbeitete Slim 14 Laptop für die Klasse der besonders mobilen Ultrabooks in einer schlankeren und leichteren Modellversion als Schenker Slim 14 (M18) an. Im neuen und überwiegend aus Aluminium gefertigten Slim 14 (M18) baut Schenker ein 14 Zoll großes Thin-Bezel-Display ein, das eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln bietet und setzt auf leistungsstarke und gleichzeitig sparsame Kernkomponenten.

Schenker Slim 14 (M18) mit Intel Core i7-8550U oder Core i5-8250U

Das Slim 14 (M18) Notebook wird von einem Intel Core i7-8550U mit 1,8 GHz Basistakt und 4,0-GHz-Turbo der Generation Kaby Lake-R angetrieben und hat damit genug Leistungsreserven für mobiles Arbeiten. In Kombination mit der Prozessorgrafik Intel UHD Graphics 620 ermöglicht das Slim 14 (M18) Laptop vergleichsweise lange Akkulaufzeiten und einen leisen Betrieb. Alternativ steht für das Slim 14 (M18) Ultrabook auch ein Intel Core i5-8250U (Basistakt: 1,6 GHz, Turbo: 3,4 GHz) als Konfigurationsmöglichkeit zur Verfügung.

Schenker Slim 14 (M18): Massenspeicher und gesteckte RAM-Module

Außerdem kann das Schenker Slim 14 auf bis zu 32 GB DDR4-Arbeitsspeicher zurückgreifen. Die RAM-Module werden in diesem Modell nicht fest verlötet, sondern in herkömmlichen SO-DIMM-Stecksockeln untergebracht und sind somit erweiterbar. Bei den Massenspeichern nimmt das Ultrabook nicht nur eine schnelle, wahlweise über vier PCIe-3.0-Lanes oder den SATA-III-Controller angebundene M.2-SSD, sondern auch mechanische Festplatten oder SSDs im 2,5-Zoll-Format bis zu einer Bauhöhe von 7 Millimetern auf.

Schenker Slim 14 (M18): Thunderbolt 3 an Bord

Bei den Schnittstellen und der Kommunikation bietet das Schenker Slim 14 neben einem integrierten 6-in-1-Kartenleser auch zwei USB-3.0-Steckplätze (Typ-A), einen RJ45-Port (Gigabit-LAN) und umfangreiche Anschlussmöglichkeiten für externe Monitore oder Beamer via HDMI 1.4b (einschließlich HDCP) oder Mini-DisplayPort 1.2. Eine Thunderbolt-3-Schnittstelle (USB 3.1 Gen. 2, Typ-C) erlaubt die Anbindung eines weiteren Monitors oder Speicherlaufwerks und kann zur Stromversorgung angeschlossener Verbraucher oder zur Integration des Laptops in Thunderbolt-basierte Netzwerke verwendet werden.

Schenker Slim 14 (M18): Optional mit UMTS/LTE

Der Mikrofoneingang und Kopfhörerausgang wurden nicht in Form der häufig anzutreffenden Combo-Buchse umgesetzt, sondern verfügen jeweils über einen eigenen 3,5-mm-Klinkensteckplatz. Mit einem optional erhältlichen UMTS/LTE-Modem mit SIM-Karten-Steckplatz kann der Nutzer mit seinem Slim 14 Laptop auch über das Mobilfunknetz online gehen.

Schenker Slim 14 (M18): Preise

Das unter mySN.de frei konfigurierbare Schenker Slim 14 steht ab sofort zu einem Preis von rund 850 Euro für die Basisausstattung (Intel Core i5-8250U, 8 GB DDR4-RAM, 250 GB Samsung SSD 860 EVO) zur Verfügung. Zusätzlich werden auch Festkonfigurationen über Notebooksbilliger.de, Cyberport, Alternate und weitere Online-Shops angeboten.

Quelle(n)

Alle 19 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-07 > Schenker Slim 14 (M18): 14-Zoll-Alu-Ultrabook mit Kaby Lake-R und Thunderbolt 3
Autor: Ronald Matta,  5.07.2018 (Update:  5.07.2018)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.