Notebookcheck

Emoji Voter: Jetzt abstimmen für die Emoji-Neuerungen 2020

1.200 Emojis sind erst der Anfang. (Bild: Emoji Voter)
1.200 Emojis sind erst der Anfang. (Bild: Emoji Voter)
In Unicode 12 gibt es bereits 1.200 Emojis. Wie in den vergangenen Jahren dürften 2020 wieder viele Neuerungen dazukommen, eine neue Webseite lässt nun darüber abstimmen, welche Emoji noch benötigt werden.
Hannes Brecher,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Die verfügbaren Emojis werden durch das Unicode-Konsortium definiert. Mittlerweile bietet dieses eine breite Auswahl an, von unterschiedlichsten Symbolen bis hin zu Emojis in verschiedenen Hautfarben. Die nächste Version von Unicode, 13.0, soll im März 2020 veröffentlicht werden. Wer mitbestimmen möchte, welche Emojis mit dabei sein werden, kann über die Webseite Emoji Voter nun passend zum Thema mit "Daumen hoch" oder "Daumen runter" abstimmen.

Die Webseite ist zwar inoffiziell, das Unicode-Konsortium lässt sich durch die Popularität bestimmter Emojis aber in der Regel beeinflussen, und da kommt Emoji Voter ins Spiel. Wie die Webseite erklärt muss ein neues Emoji beliebt sein, um in den Standard integriert zu werden – darüber hinaus muss es mehrere Anwendungsmöglichkeiten geben und es darf nicht zu spezifisch sein. Wer lieber seine eigene Emoji-Idee einreichen möchte, kann dies direkt über die Unicode-Webseite tun.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-12 > Emoji Voter: Jetzt abstimmen für die Emoji-Neuerungen 2020
Autor: Hannes Brecher, 18.12.2019 (Update: 18.12.2019)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.