Notebookcheck Logo

Erste GeForce RTX 4090 von Board-Partnern werden bereits unter Nvidias UVP gelistet

Zotac bietet bereits mehrere unterschiedliche Varianten der GeForce RTX 4090 an. (Bild: Zotac)
Zotac bietet bereits mehrere unterschiedliche Varianten der GeForce RTX 4090 an. (Bild: Zotac)
Die Nvidia GeForce RTX 4090 kommt schon in wenigen Wochen auf den Markt, die mächtige Flaggschiff-Grafikkarte wird bei ersten Händlern schon unter dem Listenpreis angeboten. Damit ergibt sich zumindest ein etwas besseres Preis-Leistungs-Verhältnis für Nvidias bisher schnellste Gaming-Grafikkarte.

Die Nvidia GeForce RTX 4090 wurde erst am Dienstag offiziell vorgestellt. Die Grafikkarte soll im Vergleich zur GeForce RTX 3090 Ti (ca. 1.400 Euro auf Amazon) die 2,8-fache Raytracing-Leistung, die doppelte Raster-Performance und die fünffache KI-Geschwindigkeit erzielen. Die Auslieferung beginnt schon am 12. Oktober.

Mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 1.949 Euro ist die Founders Edition enorm teuer. Offenbar stehen zum Launch aber schon Varianten von Board-Partnern zur Verfügung, die unter Nvidias Listenpreis angeboten werden, denn der spanische Händler CoolMod listet bereits mehrere Versionen von KFA2 und von Zotac zu Preisen ab 1.899 Euro.


Mit Boost-Taktfrequenzen von 2.595 MHz ist die KFA2 GeForce RTX 4090 SG auf dem Papier sogar etwas schneller als die Founders Edition, die laut Nvidia Taktraten bis 2.520 MHz erreicht, der Stromverbrauch bleibt bei 450 Watt (TBP). Zotac bietet mit der Trinity, der Trinity OC und der AMP Extreme gleich drei Versionen der GeForce RTX 4090 an, die zwischen 1.959 Euro und 2.049 Euro kosten. 

Die Preisunterschiede sind vor allem durch Unterschiede beim Kühlsystem zu erklären, die maximalen Taktraten betragen laut Zotac 2.520 MHz, 2.535 MHz oder 2.580 MHz, je nachdem, wie viel Käufer bereit sind, für die GeForce RTX 4090 zu bezahlen. Die Nvidia GeForce RTX 4090 besitzt in jedem Fall 24 GB GDDR6X-Grafikspeicher mit einer Bandbreite von 1,008 TB/s, 16.384 CUDA-Recheneinheiten und fünfmal schnellere Tensor-Kerne, die vor allem DLSS 3.0 ermöglichen.

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-09 > Erste GeForce RTX 4090 von Board-Partnern werden bereits unter Nvidias UVP gelistet
Autor: Hannes Brecher, 21.09.2022 (Update: 22.09.2022)