Notebookcheck

Flaggschiff-Smartphone Nubia Z18 von der TENAA zertifiziert

Das Nubia Z18 Mini
Das Nubia Z18 Mini
Nach dem Launch des Nubia Z18 Mini in China fehlt noch der offizielle Release des großen Bruders, dem Z18-Flaggschiff mit Snapdragon 845. Jetzt ist ein Nubia NX606J von der chinesischen Behörde TENAA zertifiziert worden. Sehr wahrscheinlich handelt es sich dabei um das Z18.

Die ehemalige ZTE-Tochter Nubia hat erst letzte Woche offiziell das heiß erwartete Z18 Mini vorgestellt. Das Mittelklasse-Smartphone mit Snapdragon 660 erhält so einige Vorschußlorbeeren aufgrund des für die gute Ausstattung günstigen Preises von ca. 230 Euro.

Der große Bruder des Mini fehlt bislang noch, wurde jedoch schon in einem AnTuTu-Benchmarkeintrag gesichtet. Nun ist ein Smartphone mit der Bezeichnung Nubia NX606J, bei dem es sich angeblich um das Nubia Z18 handeln soll, von der TENAA abgesegnet worden.

Der Eintrag verrät ein 5,99 Zoll großes FHD+-Display im Seitenverhältnis von wenig überraschenden 18:9, dazu bis zu 8 GB Arbeitsspeicher, einem Dual-Kamera-Setup auf der Rückseite, einen 3350 mAh großen Akku sowie einem rückwärtigen Fingerprintsensor.

Der bereits zuvor entdeckte Benchmarkeintrag bei AnTuTu hatte zudem einen Snapdragon 845 als Prozessor offenbart. Weitere Ausstattungsmerkmale, über die spekuliert werden, sind Dual-SIM-Support, Android Oreo 8.0, 24-MP für die Kamera auf der Rückseite, 8 MP für die Selfiekamera und wahlweise 64 oder 128 GB interner Speicher. Als Farbvarianten werden Schwarz und Gold erwartet, eine offizielle Ankündigung sollte Ende des Monats oder Anfang des nächste Monats erfolgen.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-04 > Flaggschiff-Smartphone Nubia Z18 von der TENAA zertifiziert
Autor: Christian Hintze, 17.04.2018 (Update: 17.04.2018)
Christian Hintze
Christian Hintze - Editor
Aus Interesse an Computer-Spielen habe ich ein Informatikstudium begonnen, bin dann doch Diplom-Psychologe geworden, aber den Spielen und der Hardware treu geblieben. Z.B. beim Auslandsjahr in London als Spieletester bei Sega. In meiner Freizeit finde ich neben PC-Spielen Ausgleich beim Sport (mittlerweile vorwiegend Hallenfußball und meinem Kleinkind hinterher laufen), Gitarre spielen und Bambusräder bauen (na gut, bisher nur ein einziges unter Anleitung).