Notebookcheck

ZTE Nubia Z17S & Z17 miniS: Quad-Cam-Geräte in Videoteasern und Leaks

Sowohl das 18:9-Modell Z17s als auch das 16:9-Modell Z17 MiniS haben wohl vier Kameralinsen.
Sowohl das 18:9-Modell Z17s als auch das 16:9-Modell Z17 MiniS haben wohl vier Kameralinsen.
Morgen, am 12. Oktober wird ZTE in China zwei neue Nubia-Phones vorstellen, aller Voraussicht nach mit den Bezeichnungen Z17S und Z17 MiniS. Schon im Teaservideo verrät der Hersteller die doppelte Dual-Cam hinten und vorne, zudem dürfte mal wieder das Design der Nubias im Vordergrund stehen. Specs und Renderbilder gibt's oben drauf!

Jobs

Wir erweitern unser Team und suchen engagierte Redakteure mit besonderen Kenntnissen im Bereich mobiler Technologien.

» Übersetzer (Deutsch <-> Englisch)

 

 

ZTE hat spannende Tage vor sich. In Kürze soll das faltbare Axon M in New York vorgestellt werden, schon morgen findet in China der Launch einer neuen Nubia-Generation statt. Statt Nubia Z17 und Nubia Z17 mini wird es schon bald eine S-Variante der beiden Smartphones geben: Nubia Z17S und Nubia Z17 miniS. Schon vor einigen Tagen leakten wichtige Spezifikationen der neuen Geräte durch die chinesische Zertifizierungsbehörde TENAA. Es handelt sich um die Modelle NX589J sowie NX595J.

Nubia Z17S

Beim größeren Modell wechselt ZTE auf ein trendiges, ränder-reduziertes 18:9-Format. Das Full-HD-Display bietet 5,73 Zoll Diagonale, das Gehäuse in den Farben Schwarz oder Dunkelblau misst 147,5 × 72,7 × 8,6 mm. Sowohl hinten als auch vorne sind jeweils Dual-Cam-Module zu sehen. Die Ränder oberhalb und unterhalb des Displays fallen sehr dünn aus, hier setzt ZTE also auf ein ähnliches Design wie beispielsweise LG in diesem Jahr. Der Fingerabdrucksensor befindet sich auf der Rückseite, ein Kopfhöreranschluss fehlt.

Auf welchen Prozessor ZTE setzt, ist derzeit nicht ganz klar, die TENAA-Angaben von 8 x 1,8 Ghz sprechen gegen einen Snapdragon 835-SoC, möglicherweise ist hier ein Midrange-SoC integriert. Es gibt offenbar zwei Varianten mit 6 GB RAM und 64 GB Speicher sowie 8 GB RAM und 128 GB Speicher. Auch eine 32 GB-Version ist scheinbar noch geplant. 


Nubia Z17 miniS

Deutlich klassischer erscheint das neue Mini-Modell. Mit 5,2 Zoll-Full-HD-Display im 16:9-Format bleibt ZTE hier beim klassischen Smartphone-Design mit vergleichsweise dicken Rändern oben und unten sowie Fingerabdrucksensor an der Vorderseite. Auch hier gibt es allerdings zwei Kameralinsen auf jeder Seite und keinen Kopfhöreranschluss.

Farblich fällt das Z17 miniS durch seine Farbvarianten "Deep Blue Sea" sowie "Blue Aegean Sea" auf. Interessanterweise ist das Mini-Modell in der Höhe sogar eine Spur größer als die erwachsene Variante, laut TENAA-Angaben misst das Gehäuse 148 x 72,1 x 7,95 mm. TENAA zufolge ist im Z17 MiniS ein Octa-Core-Prozessor mit 2 Ghz Taktfrequenz integriert, zudem gibt es 6 GB RAM und 64 GB Speicher. Beide Smartphone starten morgen vermutlich noch mit Android 7.1 Nougat.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft, ob im privaten Blog, Foren oder per social Media!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-10 > ZTE Nubia Z17S & Z17 miniS: Quad-Cam-Geräte in Videoteasern und Leaks
Autor: Alexander Fagot, 11.10.2017 (Update: 11.10.2017)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.