Notebookcheck

ZTE Blade V8-64 GB und Blade V8 mini: Zwei neue Modelle zur IFA

Blade V8 mini: ZTE stellt das kleine Blade V8 auf der IFA vor
Blade V8 mini: ZTE stellt das kleine Blade V8 auf der IFA vor
ZTE stellt auf der IFA 2017 zwei neue Modelle der Blade V8-Serie vor. Das 180 Euro teure Blade V8 mini ist das neue Einsteigergerät. Das 300 Euro teure Blade V8 64 GB wird das Topmodell der Blade V8-Serie.

Der chinesische Smartphone-Hersteller ZTE zeigt auf der diesjährigen IFA in Berlin zwei neue Modelle seiner Mittelklasse-Serie Blade V8. Zusätzlich zum bereits verfügbaren Blade V8 stellt ZTE eine etwas verbesserte Version des V8 als Blade V8 64 GB vor und ergänzt die Serie mit der günstigeren Modellvariante Blade V8 mini.

Ein Alugehäuse, einen einfachen Octa-Core-Prozessor (Snapdragon 435) für den Antrieb und eine Dual-Kamera-Einheit auf der Rückseite bestehend aus einer 13-Megapixel-Autofokus-Kamera und einer 2-Megapixel-Fixfokus-Kamera bieten auch die beiden neuen Modelle der Blade V8-Serie.

Blade V8 64 GB – das V8 mit mehr Speicher

Die Blade V8 64 GB entspricht weitgehend dem bekannten Blade V8. Das 142 Gramm schwere Android-Smartphone hat ein 5,2 Zoll großes IPS-Display, das die Standardauflösung von 1920 x 1080 Pixel bietet. Der eingebaute Snapdragon 435 Prozessor mit seinen acht Cortex-A 53-Kernen (Taktung: 4x 1,4 GHz + 4x 1,1 GHz) wird von 4 GB RAM und 64 GB internen Speicher unterstützt. Beim Blade V8 sind lediglich 3 GB RAM und 32 GB interner Speicher eingebaut. Der interne Speicher ist per Speicherkarte erweiterbar. Als Betriebssystem ist Android 7 plus die ZTE-Oberfläche MiFavor 4.2 installiert.

Das Blade V8 64 GB besitzt einen 2.730 mAh Akku sowie einen Fingerabdruckscanner auf seiner Rückseite. Die Dual-Kamera mit Blitz auf seiner Rückseite wird durch eine Single-Lens-Kamera mit 13-Megapixel-Sensor, Fixfokus-Objektiv und Blitz im Frontbereich ergänzt. Zu den Auffälligkeiten des Blade V8 64 GB gehört die mattschwarze Farbe seines Alugehäuses, die mit goldenen Details aufgehübscht wurde.

ZTE verkauft das Blade V8 64 GB ausschließlich mit diesem mattschwarzen Gehäuse. Am 18. September kommt es zum Preis von 300 Euro in den Handel.

Blade V8 mini mit 5-Zoll-Display

Das Blade V8 mini ist etwas kleiner und mit 8,9 Millimeter auch etwas dicker als das Blade V8 64 GB (Dicke: 7,7 mm). Außerdem ist es nicht ganz so gut ausgestattet. Das 149 Gramm schwere Smartphone besitzt ein nur 5 Zoll großes IPS Display mit der mageren Auflösung von 1280 x 720 Pixel. Auch bei diesem Modell kommt der Snapdragon 435 Achtkerner zum Einsatz. Dem Antrieb stehen jedoch nur 2 GB RAM und 16 GB interner Speicher zur Verfügung. Per Speicherkarte ist der interne Speicher ergänzbar. Wie beim Blade V8 64 GB ist der Steckplatz als Hybridslot ausgelegt. Anstelle einer Speicherkarte kann also auch eine zweite SIM-Karte eingesteckt werden. Auch bei diesem Modell ist Android 7 und die ZTE-Oberfläche MiFavor 4.2 vorinstalliert.

Das Blade V8 mini besitzt einen 2.800 mAh Akku, der eine Sprechzeit von bis zu 12 Stunden erlauben soll. Neben der Dualkamera auf seiner Rückseite ist ein 5-Megapixel-Fixfocus-Kamera auf der Frontseite eingebaut. Ein Fingerabdruck-Scanner ist ebenfalls vorhanden. ZTE startet den Verkauf des 180 Euro teuren Smartphones am 18. September in den Farbvarianten Silber und Schwarz.

ZTE-Neuheiten auf der IFA in Halle 25

Besucher der IFA Berlin können sich die ZTE-Neuheiten in Halle 25 am Stand 105 anschauen.

ZTE Blade V8 mini: Die IFA-Neuheit kommt 18. September in die Shops
ZTE Blade V8 mini: Die IFA-Neuheit kommt 18. September in die Shops
ZTE Blade V8 64 GB: Mehr RAM und mehr Speicher als das Blade V8
ZTE Blade V8 64 GB: Mehr RAM und mehr Speicher als das Blade V8
ZTE Blade V8 64 GB gibt es nur in edlem Mattschwarz
ZTE Blade V8 64 GB gibt es nur in edlem Mattschwarz

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-08 > ZTE Blade V8-64 GB und Blade V8 mini: Zwei neue Modelle zur IFA
Autor: Arnulf Schäfer, 29.08.2017 (Update: 29.08.2017)
Arnulf Schäfer
Arnulf Schäfer - News Editor - @ArnulfS1993
Ich bin ein diplomierter Politikwissenschaftler und gelernter Zeitschriften-Redakteur mit einem ausgeprägten Hang zu Technikthemen. Zunächst habe ich über die Themen Audio, Fotografie und Video geschrieben. Seit 1990 beschäftige ich mich intensiv mit Festnetz und Mobilfunk. Nach vielen Stationen in diversen Print- und Online-Redaktionen arbeitet ich inzwischen als freier Autor für die Newsredaktion von Notebookcheck. Mein Fokus gilt dem Thema Mobile. Den Blick über den Tellerrand gönne ich mir aber auch.