Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Fortnite World Cup: Epic erwischt über 1.000 Cheater

Epic überwacht Fortnite-Turniere genau und erwischt dabei erschreckend viele Cheater. (Bild: Epic Games)
Epic überwacht Fortnite-Turniere genau und erwischt dabei erschreckend viele Cheater. (Bild: Epic Games)
Um die Integrität im eSport zu wahren überwacht Epic Games Fortnite-Turniere sehr genau. In der ersten Woche des Fornite World Cup hat das Unternehmen dabei insgesamt 1.221 Spieler beim Betrügen erwischt, darunter 196, die damit Preise gewonnen haben.
Hannes Brecher,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Beim Fortnite World Cup hat Epic Games viel zu tun: Die Anzahl der Cheater in der ersten Woche ist fast schon rekordverdächtig. Um dem Einhalt zu gebieten kontrolliert Epic die Spiele genau und bestraft jeden, dem Betrug nachgewiesen werden kann. Die Strafen reichen dabei von Verwarnungen über zeitlich begrenzte Sperren bis hin zur lebenslangen Verbannung aus Fortnite. 

In der ersten Woche des World Cup hat Epic folgende Cheats erkannt und entsprechende Strafen verhängt:

  • 1.163 Spieler wurden für 14 Tage von Turnieren ausgeschlossen, da sie in mehreren Regionen am World Cup teilgenommen haben.

    • Das beinhaltet 196 Spieler, die Preise gewonnen haben. Diese Preise werden ihnen wieder aberkannt.

  • 48 Spieler werden für Account-Sharing für 14 Tage gebannt.
  • 8 Accounts werden für Team-Absprachen gesperrt.
  • Ein Account wird permanent gesperrt, da im Halbfinale eine Cheat-Software verwendet wurde.

    • Dieser Cheat wurde während des Spiels innerhalb von fünf Minuten erkannt.

  • Ein Account wurde für 72 Stunden gesperrt, da die Internetverbindung vor Verlieren eines Matches getrennt wurde, um Konkurrenten keine Punkte zu geben.

    • Diese Praktik wurde vermutlich von mehreren Spielern angewandt, Epic Games ist aber noch nicht in der Lage, dies automatisch zu erkennen.

Epic arbeitet daran, diverse Cheats automatisch erkennen zu können. Darüber hinaus werden Replays von Turnier-Spielen per Stichproben manuell überprüft. Besorgte Spieler können Betrüger auch über das Kontaktformular online oder im Spiel melden. Epic weist aber darauf hin, dass nur Meldungen mit konkreten Beweisen auch entsprechend berücksichtigt werden können.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 7087 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-04 > Fortnite World Cup: Epic erwischt über 1.000 Cheater
Autor: Hannes Brecher, 20.04.2019 (Update: 20.04.2019)