Notebookcheck Logo
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Fortnite in China vor dem Aus: Server des Battle-Royale-Spiels ab Mitte November abgeschaltet

Ab 15. November soll ein Zugang zu Fortnite von China aus nicht mehr möglich sein. (Quelle: fn.qq.com)
Ab 15. November soll ein Zugang zu Fortnite von China aus nicht mehr möglich sein. (Quelle: fn.qq.com)
Der chinesische Ableger des Survival Shooters hat das schrittweise Ende des Spiels angekündigt. Die speziell für das Land zugeschnittene Version, die in der Übersetzung als Fortress Night bekannt ist, wird ab Mitte November nicht mehr spielbar sein. Unklar bleibt, inwieweit die neuen Gesetze des Landes zu Online-Spielen dabei eine Rolle gespielt haben.
Mario Petzold,

Die Ankündigung in chinesischer Sprache auf der Seite des Providers qq.com bleibt kurz und eindeutig: "Der Test von "Fortress Night" ist beendet." Weiterhin wird die Abschaltung der Server für den 15. November angekündigt. Bereits seit dem 1. November sind weder der Download noch eine Registrierung neuer Spieler möglich.

Der chinesische Ableger von Fortnite war ohnehin mit einer ganzen Reihe von Beschränkungen belegt worden. Laut der Fortnite-Wiki von fandom.com fehlen unter anderem Ingame-Käufe. Außerdem werden nach mehr als anderthalb Stunden Spielzeit keine Erfahrungspunkte mehr angerechnet. Weitere Anpassungen optischer Natur und Änderungen bei der Spielmechanik sollen ebenfalls vorgenommen worden sein.

Ob das Ende des Spiels in China mit der strikten Gesetzgebung zur Begrenzung der Online-Zeit von Jugendlichen und Kindern einhergeht, wird nicht thematisiert. So dürfen Minderjährige nicht länger als drei Stunden pro Woche Online-Games spielen. Die Provider sind hier angehalten, bei der Registrierung von der Verpflichtung zum Klarnamen bis hin zur Gesichtserkennung Maßnahmen zu ergreifen, um die Einhaltung des Zeitlimits sicherzustellen.

Es ist jedoch nicht auszuschließen, dass sich unter den gegebenen Rahmenbedingungen der Betrieb der Server für Fortnite schlicht nicht lohnt. Die wichtigste Einnahmequelle im grundlegend kostenlosen Spiel sind die Ingame-Käufe, mit denen sich die Spieler beispielsweise optisch abgrenzen können.

Genau diese Transaktionen soll es aber wohl zukünftig in China gar nicht oder nur sehr limitiert geben. Mit optischen Änderungen oder Spielerleichterungen solle kein Profit mehr erzielt werden, berichtet Bloomberg. Dass Publisher mit eigenen Spiel-Währungen, bezahlten Inhalten und verdeckten Abonnements Geld verdienen, steht allerdings nicht nur in China in der Kritik.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Mario Petzold
Mario Petzold - Tech Writer - 29 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2021
Seit 1989 und einem Intel 8086 nutze ich Computer. Auch das Internet kenne ich noch, bevor College- und Uni-Netzwerke durch Firmen und Social Media verdrängt wurden. Die Faszination für die technischen Sprünge und gesellschaftlichen Auswirkungen ließ mich nicht mehr los. Insbesondere dem klassischen PC gilt mein größtes Interesse - und kaum weniger dem Laptop, in dem die Komponenten sich mit wenig Platz und Strom arrangieren müssen. So erscheint es nur konsequent, dass ich seit 2015 technische Ratgeber und Produktvorstellungen schreibe. Für das nötige Grundlagenwissen und das Verständnis für Zusammenhänge sorgt mein Physikstudium.
Kontakt: LinkedIn
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-11 > Fortnite in China vor dem Aus: Server des Battle-Royale-Spiels ab Mitte November abgeschaltet
Autor: Mario Petzold,  1.11.2021 (Update:  1.11.2021)