Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Fotos zeigen die Mini-LED-Hintergrundbeleuchtung des Apple iPad Pro im Detail

Die Mini-LED-Hintergrundbeleuchtung des iPad Pro besteht aus insgesamt 10.384 winzigen Leuchtdioden. (Bild: Lou Bin Robin, Weibo)
Die Mini-LED-Hintergrundbeleuchtung des iPad Pro besteht aus insgesamt 10.384 winzigen Leuchtdioden. (Bild: Lou Bin Robin, Weibo)
Neben dem Apple M1 ist das Mini-LED-Display das wohl spannendste Merkmal des aktuellen 12,9 Zoll iPad Pro. Neue Fotos zeigen die winzigen LEDs nun im Detail – insgesamt steckt Apple ganze 10.384 Leuchtdioden in das Tablet, die für eine enorme Spitzenhelligkeit sorgen sollen.
Hannes Brecher,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook- und Smartphone-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Das 12,9 Zoll Apple iPad Pro (ca. 1.200 Euro auf Amazon) bietet eine beeindruckende Ausstattung, die vom Apple M1 ARM-SoC und von einem hochauflösenden, 120 Hz schnellen Mini-LED-Display angeführt wird. In unserem ausführlichen Test konnte das Tablet damit fast durchwegs überzeugen, auch wenn wir die langsamen Reaktionszeiten und die teils sichtbaren Halo-Effekte bei weißem Text auf schwarzem Hintergrund kritisieren mussten, so konnte der Bildschirm mit einer erstklassigen Darstellung von HDR-Inhalten, einer hohen Helligkeit und einer ordentlichen Farbdarstellung punkten.

Lou Bin Robin hat nun auf dem chinesischen sozialen Netzwerk Weibo die beiden unten eingebetteten Fotos geteilt, welche die Mini-LED-Hintergrundbeleuchtung des Profi-Tablets im Detail zeigen. Auf einem der Bilder ist eine Mungobohne zu sehen, um zu visualisieren, wie klein die Leuchtdioden wirklich sind – diese misst etwa vier Millimeter im Durchmesser. Abgesehen von der schieren Größe der LEDs verdeutlicht das Foto auch, wie Apples Local Dimming funktioniert – jeweils vier LEDs sind in einer Gruppe angeordnet, wodurch die insgesamt 10.384 Leuchtdioden in 2.596 Gruppen gedimmt werden können.

Das reicht zwar nicht, um Halo-Effekte komplett zu eliminieren, bei der Darstellung von Videos oder Fotos sind diese aber in der Regel kaum zu sehen. Im Gegensatz zu regulären LED-Hintergrundbeleuchtungen ermöglichen diese Mini-LEDs eine Spitzenhelligkeit von bis zu 1.600 Nits, die Darstellung von deutlich tieferem Schwarz und eine akkuratere Farbdarstellung. 

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 7421 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-07 > Fotos zeigen die Mini-LED-Hintergrundbeleuchtung des Apple iPad Pro im Detail
Autor: Hannes Brecher, 19.07.2021 (Update: 19.07.2021)