Notebookcheck

Fujitsu LifeBook U939: Super-leichte Profi-Convertibles & Notebooks

Das Fujitsu Tablet Lifebook 939X-Convertible wird als leichtestes Business-Convertible angepriesen.
Das Fujitsu Tablet Lifebook 939X-Convertible wird als leichtestes Business-Convertible angepriesen.
Das Fujitsu Lifebook U938 aus dem Vorjahr erhält mit dem Tablet Lifebook 939X/A und dem Notebook U939 nun gleich zwei Nachfolger, eines als Convertible mit eingeschoben induktiv ladbarem Stift und eines als klassischer Laptop. Beide bieten Thunderbolt 3 und sind superleicht, schon ab 777 Gramm geht es theoretisch los.

Schon das Lifebook U938 aus 2018 war mit 920 Gramm eines der leichtesten Notebooks am Markt, 2019 hat Fujitsu noch mal abgespeckt, wobei uns hier teils widersprüchliche Informationen vorliegen. Die globale Pressemitteilung spricht von 777 Gramm für das LifeBook U939/A, eines der beiden neuen Notebooks, das Convertible U939X/A soll 877 Gramm wiegen. In den konkreten Spezifikationen der Produktseiten ist dann allerdings von 920 Gramm und höher (Notebook Lifebook U939) beziehungsweise 1 kg und höher (Convertible Lifebook U939X) die Rede. Wir vermuten hier länderspezifische Unterschied aufgrund unterschiedlich großer Akkus.

Tablet Lifebook U939X

Das Convertible, das Fujitsu schlicht "Tablet" nennt, gibt es in einer rein schwarzen oder sexy rot-schwarzen Kombo, darin steckt entweder ein Core i5 oder Core i7 aus Intels 8. Core-U-Generation mit 8 oder 16 GB RAM und 256 bis 1.024 GB SATA-SSD oder 256 beziehungsweise 512 GB PCIe-SSD. Mit 2x USB-A, HDMI, RJ-45, SD-Karten- und optional SIM-Karten-Slot sowie 2x USB-C mit Thunderbolt 3-Support als auch konventionellem Ladeanschluss und Audio-Port ist das U939X mehr als gut bestückt.

Der 13,3 Zoll Touchscreen bietet Full-HD-Auflösung, zusätzlich zur Webcam ist oberhalb der Tastatur optional auch noch eine Zweitkamera installiert, die im Tablet-Modus das einfache Knipsen erlaubt, wie wir es von Smartphones und Tablets gewohnt sind. Das 16,9 mm dünne und nach MIL-STD-810G geprüfte Convertible soll 15 Stunden ohne Strom auskommen, im Datenblatt wird ein 50 Wh-Akku erwähnt. Ein Wacom-Stift kann übrigens direkt im Fujitsu-Convertible transportiert und offenbar dort auch induktiv geladen werden - das Galaxy Note 9 von Samsung lässt grüßen! In Japan startet das Convertible Ende Mai umgerechnet um etwa 2.650 Euro ohne Steuern, das lässt nicht vermuten, dass es in Europa günstiger wird.

Notebook LifeBook U939

Das reguläre Notebook ist wohl der direkte Nachfolger für das LifeBook U938. Im Vergleich zum Convertible fehlen Touch-Display und Stift-Option, auch die optionale Zweitkamera macht hier keinen Sinn. Dafür ist der Fujitsu-Laptop mit 15,5 mm noch etwas dünner, hat aber wohl auch einen etwas kleineren Akku, denn hier werden nur 12 Stunden Laufzeit angegeben (ein Datenblatt ist noch nicht verlinkt). Die Anschlüsse, inklusive Thunderbolt 3 stimmen mit denen des Convertibles überein, der Preis in Japan ist mit umgerechnet 1.870 Euro netto deutlich geringer. Beide Fujitsu-Neuheiten sind aufgrund ihrer umfassenden Sicherheits- und Management-Features natürlich in erster Linie für Profi-Anwender und Firmen gedacht, eine Verfügbarkeit in Europa ist noch nicht bekannt.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-05 > Fujitsu LifeBook U939: Super-leichte Profi-Convertibles & Notebooks
Autor: Alexander Fagot, 14.05.2019 (Update: 14.05.2019)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.