Notebookcheck

Galaxy Fold 2: Samsung arbeitet gleich an drei faltbaren Nachfolgern

Das Samsung Galaxy Fold 2, zumindest eine der drei Varianten, die derzeit offenbar in Arbeit ist.
Das Samsung Galaxy Fold 2, zumindest eine der drei Varianten, die derzeit offenbar in Arbeit ist.
Wie wärs mit einem Galaxy Fold, welches sich horizontal statt vertikal falten lässt? Auch mit unterschiedlichen Notch-Positionen experimentiert Samsung offenbar, zumindest wurden insgesamt drei Modellvarianten eines Falt-Handys zum Design-Patent eingereicht, welche dem Galaxy Fold sehr ähnlich sind, sich aber im Detail unterscheiden.
Alexander Fagot,

Der taiwanesische Branchendienst Digitimes berichtete im Juli, dass Samsung bereits an einem Nachfolge des ersten Galaxy Fold arbeite, obwohl ja noch nicht mal Version 1 im Handel aufgetaucht ist, möglicherweise wollen die Südkoreaner recht bald mit Version 2 auftrumpfen, was nun durch neue Designpatente bekräftigt wird, die sowohl bei der EUIPO als auch der WIPO veröffentlicht wurden.

Wie LetsGoDigital schreibt, vergeht normalerweise deutlich mehr Zeit zwischen Einreichung und Veröffentlichung als die 12 Tage, die in diesem Fall benötigt wurden, was durchaus auf eine Beschleunigung durch Samsung schließen lässt. Insgesamt drei Modellvarianten sind in den drei Patenten zu sehen, die sich jeweils im Detail voneinander unterscheiden. In der Skizze unten sehen wir die beiden Modelle B und C, die dem aktuellen Galaxy Fold recht ähnlich sehen und sich vertikal in der Mitte falten lassen. Die Notch an der Innenseite wurde in beiden Fällen stark in der Größe reduziert und sitzt einmal links und einmal rechts oben.

Drei Modellvarianten eines möglichen Galaxy Fold-Nachfolgers wurden als Patent veröffentlicht.
Drei Modellvarianten eines möglichen Galaxy Fold-Nachfolgers wurden als Patent veröffentlicht.


Spannend ist aber vor allem das dritte Modell, welches sich doch deutlicher absetzt und unten in Form von 3D-Rendern visualisiert wurde. Hier sitzt die Notch nicht mehr an einer Seite sondern exakt in der Mitte, gefaltet wird das potentielle Galaxy Fold 2 hier horizontal, was dem zusammengeklappten Design einen ganz anderen Formfaktor verleiht. Statt eines sehr länglichen Handy-Formfaktor ergibt sich dadurch eher ein PDA-Look, das Außendisplay wirkt hier auch deutlich breiter. Ob Samsung mit dieser Galaxy Fold-Variante 2020 als Nachfolger auftrumpfen wird, oder ob das Patent wieder in der Schublade verschwindet, kann derzeit niemand mit Gewissheit sagen. Durchaus möglich, dass wir im nächsten Jahr auch eine Neuauflage des aktuellen Designs sehen werden (also Modell B), mit minimalen Unterschieden im Detail.

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-08 > Galaxy Fold 2: Samsung arbeitet gleich an drei faltbaren Nachfolgern
Autor: Alexander Fagot, 29.08.2019 (Update: 29.08.2019)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.