Notebookcheck

LG G Pad 5 mit altem Snapdragon bei Geekbench aufgetaucht

LG G Pad 5 mit altem Snapdragon bei Geekbench aufgetaucht
LG G Pad 5 mit altem Snapdragon bei Geekbench aufgetaucht
Der Launch des G Pad 4 ist bereits mehr als 2 Jahre her. Seit 2017 gab es keine Informationen über einen Nachfolger. Das änderte sich erst im September, als das vermeintliche LG G Pad 5 auf mehreren Servern, auch bei LG selbst, entdeckt wurde. Jetzt ist das Tablet erstmals auf einer Benchmarking Website aufgetaucht und bestätigt einige der spekulierten Ausstattungsmerkmale.
Christian Hintze,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Neben LGs eigenen Servern ist das G Pad 5 im September auch auf den Seiten verschiedener Zertifikationsbehörden gesichtet worden. Der nun aktuellste Geekbench-Eintrag bescheinigt dem Tablet einen Quad-Core-Prozessor mit 2,19 GHz. Ein Leak aus LGs internem Server bescheinigte einen drei Jahre alten Snapdragon 821 als Chipsatz.

Als Arbeitsspeicher stehen 3 GB RAM zur Verfügung, auch das stellt sicherlich keine Top-Ausstattung dar. Android 9 Pie läuft demnach als Betriebssystem. Die Ergebnisse auf der Benchmarkseite wurden mit der Geekbenchversion v5 ermittelt, weshalb ein Vergleich zum Vorgänger erschwert wird. Die Leistung entspricht aber in etwa der anderer Geräte mit der gleichen CPU.

In einem parallelen Leak hatte die Seite xda-developers verlauten lassen, dass das LG G Pad 5 über einen 10,1 Zoll großen Bildschirm mit 1.920 x 1.200 Pixel verfügt. LTE soll ebenso wie ein mittlerweile obligatorischer Fingerabdrucksensor vorhanden sein, NFC fehlt hingegen.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-10 > LG G Pad 5 mit altem Snapdragon bei Geekbench aufgetaucht
Autor: Christian Hintze, 28.10.2019 (Update: 28.10.2019)
Christian Hintze
Aus Interesse an Computer-Spielen habe ich ein Informatikstudium begonnen, bin dann doch Diplom-Psychologe geworden, aber den Spielen und der Hardware treu geblieben. Z.B. beim Auslandsjahr in London als Spieletester bei Sega. In meiner Freizeit finde ich neben PC-Spielen Ausgleich beim Sport (mittlerweile vorwiegend Hallenfußball und meinem Kleinkind hinterher laufen), Gitarre spielen und Bambusräder bauen (na gut, bisher nur ein einziges unter Anleitung).