Notebookcheck

Tatsächlich: LG G6 kommt mit Vorjahres-Chip Snapdragon 821

LG stattet sein G6 mit dem Vorjahres-SOC Snapdragon 821 aus. (Bild: The Verge)
LG stattet sein G6 mit dem Vorjahres-SOC Snapdragon 821 aus. (Bild: The Verge)
Für manche unverständlich, bringt LG sein diesjähriges Flaggschiff tatsächlich mit dem Vorjahres-SOC Snapdragon 821 auf den Markt. Ökonomisch macht das durchaus Sinn für LG, einige Fans wird es dennoch enttäuschen.

Wir hörten es bereits kurz nach der CES 2017 und konnten es kaum glauben: LG wird sein Flaggschiff dieses Jahr nicht wie sein größter Konkurrent Samsung mit dem neuen Snapdragon 835-SOC sondern noch mit dem Snapdragon 821 ausstatten, der zwar erst im Herbst letzten Jahres auf den Markt kam aber in der schnelllebigen Tech-Welt spätestens in wenigen Monaten als veraltet gelten wird. Und es ist tatsächlich wahr, wie ein neuer Leak in Form eines Snapshots (siehe unten) beweist. Die fotografierten Spezifikationen des LG G6 bekräftigen, dass das neue LG-Smartphone wasser- und staubdicht sein und den Quad-DAC vom V20 erben wird, bestätigen aber auch die Annahme, dass nicht der Snapdragon 835 den Takt angibt. Was könnte der Grund für diese vermeintlich unsinnige Wahl sein?

Samsung hat Vorrang

Ökonomisch macht der Einsatz des Vorjahres-Chips durchaus Sinn für LG, da Qualcomm in Anbetracht der Tatsache, dass der Snapdragon 835 bei Samsung im neuen 10 nm-Verfahren produziert wird, diesem auch Vorrang bei den ersten produzierten Exemplaren einräumt. Semiaccurate rechnet vor, dass Samsung's Produktionskapazitäten wohl bis Ende Mai nicht ausreichend hoch sein werden, um einen zweiten Hersteller mit genügend Chips zu versorgen. Wenn wir davon ausgehen, dass Samsung sein Galaxy S8 Mitte April auf den Markt bringt, hatte LG also die Wahl zwischen einem Monat Vorsprung vor Samsung oder mindestens einem Monat Verspätung, wahrscheinlich eher zwei Monate. 

Warten auf den Herbst!

Ökonomisch ist die Wahl des Snapdragon 821 für LG also durchaus verständlich und angesichts der schwierigen Ausgangssituation der Mobilfunksparte bei LG sicher sinnvoll, kann LG so doch auf Basis eines soliden Smartphone-Konzepts jede Menge Geräte absetzen, bevor das Galaxy S8 den Markt erreicht. Einige Technik-Fans dürften dennoch enttäuscht sein, da das LG G6 und wohl viele andere Smartphones, die dieses Jahr auf dem Mobile World Congress vorgestellt werden, mit dem Galaxy S8 performancetechnisch und bei der Energieeffizienz nicht ganz mithalten werden. Auch exklusive neue Features des Snapdragon 835 wie Bluetooth 5.0 und Quick Charge 4.0 werden sie nicht beherrschen. Möglicherweise wird die alljährliche Herbst-Runde für Technik-Fans dieses Jahr also interessanter als die Frühjahrskollektionen der Mobilgeräte-Hersteller, zumal der Snapdragon 835 dann ja auch die Notebook-Welt aufmischen soll.

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-02 > Tatsächlich: LG G6 kommt mit Vorjahres-Chip Snapdragon 821
Autor: Alexander Fagot, 11.02.2017 (Update: 11.02.2017)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.