Notebookcheck

Lenovo: Miix 320 2-in-1 Design-Refresh zum Mobile World Congress

Das Miix 320 ist hauptsächlich ein Design-Refresh im Vergleich zum Vorgänger.
Das Miix 320 ist hauptsächlich ein Design-Refresh im Vergleich zum Vorgänger.
Die Liga preiswerter Windows-Tablets mit Tastatur von Lenovo bekommt zum Mobile World Congress Verstärkung. Mit frischem neuen Design geht der Nachfolger des Miix 310 an den Start, wie Händlerleaks beweisen.

Technisch hat sich beim Miix 320-10ICR im Vergleich zum Miix 310 nicht allzuviel geändert, Lenovo setzt offenbar vor allem auf ein frisches neues Design. Das 10,1 Zoll IPS-Display bietet entweder 1.280 x 800 oder die Full-HD-Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel, der Prozessor ist nach wie vor ein Intel Atom X5-Z8350 mit vier 1,44 Ghz schnellen Kernen. Dazu gibt es maximal 4 GB RAM und 128 GB eMMC-Speicher, der via Micro-SD-Karten erweitert werden kann. Während an der Oberseite des Displays eine 2 MP-Kamera verbaut wurde, hat Lenovo die Lautsprecher auf die Unterseite verlegt. Die rückwärtige Kamera bietet 5 Megapixel.

Es gibt einen USB-C-Port mit USB 3.0 Geschwindigkeit sowie Micro-HDMI und zwei USB 2.0-Anschlüsse im Keyboard-Dock. Optional gibt es zusätzlich zu Dual-Band WLAN nach 802.11ac und Bluetooth 4.2 auch Versionen mit LTE-Modem an Bord. Die Akkulaufzeit soll maximal 10 Stunden betragen, das Tablet ist 9 mm dick, die Tastatur 8,5 mm. Das Gesamtgewicht kommt auf 1020 Gramm. Laut Winfuture, die das Gerät bereits bei amerikanischen Händlern gesichtet haben, wird Lenovo knapp 230 US-Dollar für die Einstiegsvariante mit 2 GB RAM, 64 GB Speicher und Windows 10 Home verlangen. 

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-02 > Lenovo: Miix 320 2-in-1 Design-Refresh zum Mobile World Congress
Autor: Alexander Fagot, 11.02.2017 (Update: 11.02.2017)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.