Notebookcheck

Galaxy Note20 (Ultra) doch günstiger als der Vorgänger?

Bietet Samsung das Galaxy Note20 (Ultra) doch günstiger an als erwartet? (Bild: Herald Economy)
Bietet Samsung das Galaxy Note20 (Ultra) doch günstiger an als erwartet? (Bild: Herald Economy)
Nachdem vor wenigen Tagen von höheren Preisen für das Galaxy Note20 und das Galaxy Note20 Ultra auszugehen war, offenbart eine neue Quelle nun niedrigere Preise als bei den Vorgängern Galaxy Note10 und Galaxy Note10+.
Marcus Schwarten,

Vor wenigen Tagen machten Gerüchte aus Griechenland die Runde, dass die kommenden Samsung-Geräte Galaxy Note20 sowie Galaxy Note20 Ultra deutlich teurer ausfallen könnten als ihre Vorgänger Galaxy Note10 und Galaxy Note10+. Aus Südkorea kommen nun komplett anderslautende Meldungen, dass die neuen Note20-Modelle sogar günstiger sein könnten als der Note10-Vorgänger.

Die südkoreanische Quelle nennt einen Preis von 1,2 Millionen koreanischen Won für das Galaxy Note20. Dies wären umgerechnet rund 1.000 US-Dollar. Im Vergleich dazu lag das Vorgängermodell Galaxy Note10 noch bei 1,25 Millionen Won und somit rund 1.040 US-Dollar. Ähnlich verhält es sich beim Galaxy Note20 Ultra, das wohl mit 1,45 Millionen Won (ca. 1.200 US-Dollar) ebenfalls etwas weniger kosten soll als das 1,5 Millionen Won (ca. 1.240 US-Dollar) teure Galaxy Note10+. Es gibt also einen Preisunterschied von 50.000 Won bzw. gut 40 US-Dollar.

Rechnen wir diese Preise auf Deutschland um und berücksichtigen dabei auch die niedrigeren US-Preise der beiden Note10-Modelle, die bei 949 US-Dollar starteten, könnte es das Galaxy Note20 bereits für rund 900 US-Dollar bzw. Euro geben. Dies wäre somit rund 50 US-Dollar bzw. Euro günstiger. Beim Galaxy Note20 Ultra würde dies einen Preis von ca. 1.050 US-Dollar bzw. Euro statt der rund 1.100 US-Dollar bzw. Euro des Galaxy Note10+ (mittlerweile für rund 1.000 Euro bei Amazon erhältlich) bedeuten.

Die Begründung für günstigere Preise liegt auf der Hand: Aufgrund der Corona-Pandemie ist die Nachfrage nach Smartphones zurückgegangen. Das macht es ohnehin schwieriger, die Geräte an den Kunden zu bringen - vor allem bei hochpreisigen Modellen wie hier. Zum anderen dürften auch die Subventionen durch die Mobilfunkanbieter aufgrund der Krise geringer ausfallen. Dies hätte zur Folge, dass Kunden mehr bei der Anschaffung eines neuen Galaxy Note20 (Ultra) mit einem Mobilfunkvertrag bezahlen müssten.

Geringere Preise würden dem Absatz sicherlich zugutekommen, auch wenn sie die Marge von Samsung schmälern. Ob es wirklich so kommt und das Galaxy Note20 und das Galaxy Note20 Ultra günstiger sind als die Vorjahresmodelle Galaxy Note10 und Galaxy Note10+, dürften wir bald erfahren. Denn Samsung wird die neuen Geräte am 5. August offiziell enthüllen - und wird sich dann sicherlich auch zum Preis äußern.

So sieht das neue Galaxy Note20 Ultra aus. (Bild: Samsung)
So sieht das neue Galaxy Note20 Ultra aus. (Bild: Samsung)
Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-07 > Galaxy Note20 (Ultra) doch günstiger als der Vorgänger?
Autor: Marcus Schwarten, 11.07.2020 (Update: 11.07.2020)
Marcus Schwarten
Marcus Schwarten - News Editor
Technik begeistert mich seit Jahren – vor allem dann, wenn sie das Leben leichter statt komplizierter macht. Heute schlägt mein Herz vor allem für die Themenbereiche Notebooks, Smartphones / Tablets sowie Smart Home. Ich freue mich, meine Tech-Begeisterung nun auch auf Notebookcheck ausleben zu dürfen.