Notebookcheck

Gaming-Smartphones: Black Shark Global Edition statt Black Shark 2?

Gaming-Smartphones: Black Shark Global Edition statt Black Shark 2?
Gaming-Smartphones: Black Shark Global Edition statt Black Shark 2?
Gerüchte hatten für diesen Herbst das Gaming-Smartphone Black Shark 2 vor Augen. Das von Xiaomi unterstützte Unternehmen Black Shark hat aber scheinbar andere Pläne und zeigt stattdessen die Global Edition des aktuellen China-Smartphones auf der Webseite.

Xiaomi hat offenbar eine globale Webseite für das Black Shark Gaming-Smartphone eingerichtet (global.blackshark.com). Nun wird über einen Launch in Europa spekuliert. Während zuvor darüber spekuliert wurde, ob in diesem Herbst nicht schon der Nachfolger zum Black Shark erscheint, hat das Unternehmen offenbar andere Ziele.

Der Launch eines Nachfolgers erscheint auch sehr früh, wenn man bedenkt, dass das Black Shark erst im April diesen Jahres erschienen ist. Die Seite MyDrivers hat jedenfalls die globale Launchseite entdeckt, dort heißt es „Shark approaching. Unleashing soon“.

Darüber hinaus spart die neue Webseite allerdings mit Informationen über den geplanten Launch. MyDrivers zitiert jedoch vermeintliche Konzerninsider, welche aussagen, dass das zuvor auf China beschränkte Gerät zuerst nach Europa kommt.

Damit würde es in direkter Konkurrenz mit dem gerade herauskommenden ROG Phone von Asus und natürlich dem Razer Phone 2 stehen. Im Vergleich wäre es das älteste der drei Gaming-Smartphones, allerdings ist es mit dem Snapdragon 845 und Flüssigkühlung immer noch sehr gut gerüstet und führt seit vier Monaten die Benchmarkbestenliste von AnTuTu an.

Quelle(n)

MyDrivers (chinesisch) via Androidauthority

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-10 > Gaming-Smartphones: Black Shark Global Edition statt Black Shark 2?
Autor: Christian Hintze, 11.10.2018 (Update: 11.10.2018)
Christian Hintze
Christian Hintze - Editor
Aus Interesse an Computer-Spielen habe ich ein Informatikstudium begonnen, bin dann doch Diplom-Psychologe geworden, aber den Spielen und der Hardware treu geblieben. Z.B. beim Auslandsjahr in London als Spieletester bei Sega. In meiner Freizeit finde ich neben PC-Spielen Ausgleich beim Sport (mittlerweile vorwiegend Hallenfußball und meinem Kleinkind hinterher laufen), Gitarre spielen und Bambusräder bauen (na gut, bisher nur ein einziges unter Anleitung).