Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Gerücht: Die Nvidia GeForce RTX 4090 bietet mehr als 80 TFLOPs bei einer TGP von über 450 Watt

Der Nachfolger der Nvidia GeForce RTX 3090 soll noch mehr Leistung bei einem deutlich höheren Verbrauch bieten. (Bild: Nvidia)
Der Nachfolger der Nvidia GeForce RTX 3090 soll noch mehr Leistung bei einem deutlich höheren Verbrauch bieten. (Bild: Nvidia)
Nvidias Flaggschiff-GPU der nächsten Generation soll den jüngsten Gerüchten zufolge extrem mächtig werden, denn die mutmaßliche GeForce RTX 4090 soll mit 18.432 CUDA-Recheneinheiten und Taktfrequenzen jenseits der 2.200 MHz auf eine nominale Rechenleistung von über 80 TFLOPs kommen.
Hannes Brecher,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Nvidia GeForce RTX 3000 mag auch ein Jahr nach dem Launch der ersten Modelle noch kaum verfügbar sein, der Verkaufsstart von GeForce RTX 4000 rückt aber dennoch unaufhaltsam näher. Langsam verdichten sich die Gerüchte zum neuen Flaggschiff, der mutmaßlichen GeForce RTX 4090, denn die bekannten Leaker kopite7kimi und greymon55 haben bereits einige Details geliefert.

An dieser Stelle muss betont werden, dass es sich dabei um unbestätigte Gerüchte handelt – die beiden Leaker haben zwar schon mehrfach bewiesen, dass sie zuverlässige Informationen erhalten, es ist aber schlicht noch so früh, dass sich sämtliche technische Daten bis zum Launch noch ändern könnten. Wenn sich die aktuelle Gerüchte als korrekt herausstellen, so wird die GeForce RTX 4090 aber ein wahres Monster.

Die Grafikkarte soll auf eine AD102 "Ada Lovelace" GPU setzen, die bei TSMC mit einer Strukturbreite von 5 nm (N5) gefertigt wird. Mit insgesamt 18.432 CUDA-Recheneinheiten und Taktraten von mindestens 2,2 GHz ergibt sich eine nominale Rechenleistung von 81 TFLOPs. Zum Vergleich: Die GeForce RTX 3090 kommt mit 10.496 CUDA-Recheneinheiten bei 1,7 GHz auf rund 35,6 TFLOPs.

Dieser immense Sprung in Sachen nominaler Rechenleistung muss nicht zwangsläufig bedeuten, dass die Gaming-Performance ebenfalls verdoppelt wird, dennoch deuten die Gerüchte auf einen ordentlichen Leistungs-Fortschritt. Dieser geht allerdings mit einem höheren Stromverbrauch einher: Die TGP soll im Vergleich zur GeForce RTX 3090 um über 100 Watt auf rund 450 Watt steigen.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Quelle(n)

Alle 4 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 7078 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-09 > Gerücht: Die Nvidia GeForce RTX 4090 bietet mehr als 80 TFLOPs bei einer TGP von über 450 Watt
Autor: Hannes Brecher, 21.09.2021 (Update: 21.09.2021)