Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Gerücht: Nach FIFA 22 werden EAs Fußball-Blockbuster Free-to-play

FIFA 23 soll kosenlos werden – EA forciert FIFA Ultimate Teams wohl noch stärker. (Bild: Electronic Arts)
FIFA 23 soll kosenlos werden – EA forciert FIFA Ultimate Teams wohl noch stärker. (Bild: Electronic Arts)
Die FIFA-Serie ist seit Jahrzehnten eine Erfolgsgeschichte für Electronic Arts. Ab nächstem Jahr soll die Serie kostenlos werden – dieses mutmaßliche Free-to-play-Modell soll letztendlich mehr Umsatz generieren als die jährlichen Spiele-Verkäufe.
Hannes Brecher,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Neuen Gerüchten zufolge, die auf Twitter ihren Ursprung fanden, wird FIFA 23 ein Free-to-Play-Spiel – damit könnten Fans der Serie die 70 Euro sparen, die für FIFA 22 noch fällig werden. FIFA 23 wird voraussichtlich rund um den September 2022 auf den Markt kommen, und zwar auf den meisten gängigen Plattformen, inklusive dem PC, der PlayStation 4, der PS5, der Xbox One und der Xbox Series X|S. 

Ein Schritt hin zu einem Free-to-Play-Geschäftsmodell wäre nicht sonderlich überraschend, nachdem Pro Evolution Soccer mit der neuen Marke eFootball bereits dieselbe Strategie verfolgt. Geht man davon aus, dass Electronic Arts innerhalb von nur einem Monat 1,5 Millionen Kopien von FIFA 21 verkaufen konnte, so verliert das Unternehmen durch diesen Schritt potentiell weit über 100 Millionen Euro Umsatz.

Diese Zahl verblasst aber in Anbetracht der Tatsache, dass der Konzern alleine im Geschäftsjahr 2020 insgesamt 1,37 Milliarden Euro Umsatz mit FIFA Ultimate Teams erzielen konnte – wenn ein Free-to-play-Modell noch mehr Spieler dazu bringt, Geld in den Online-Modus von FIFA zu investieren, fällt es nicht schwer zu glauben, dass Electronic Arts diesen Weg beschreiten wird.

Der Konzern könnte diese Gelegenheit darüber hinaus dazu nutzen, sein kostenpflichtiges EA Play-Abonnement zu vermarkten, indem Teile des Spiels nur zahlenden Abonnenten zur Verfügung stehen. Während dieses Gerücht vorerst mit einer gehörigen Prise Skepsis betrachtet werden sollte deuten die Umsätze darauf, dass ein Schritt hin zum Free-to-play-Geschäftsmodell der richtige Weg für die FIFA-Serie sein könnte.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Alle 5 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 7078 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-07 > Gerücht: Nach FIFA 22 werden EAs Fußball-Blockbuster Free-to-play
Autor: Hannes Brecher, 26.07.2021 (Update: 26.07.2021)