Notebookcheck

Gigabyte bringt Mainboards mit Optane-Speicher

Gigabyte bringt Mainboards mit Optane-Speicher
Gigabyte bringt Mainboards mit Optane-Speicher
Gigabyte hat angekündigt, in Zukunft Mainboards anzubieten, in denen bereits ein Optane Memory von Intel verbaut ist. Die Z370-Varianten sollen dabei zudem auch mit einem Schutz vor Überhitzung ausgestattet sein.

Mit dem sogenannten Optane Memory bietet Intel eine technisch interessante Alternative zu klassischem Flash-Speicher an, welche in besonderen Anwendungsszenarien durchaus überzeugen dürfte, in unseren Tests aber eher ernüchternde Ergebnisse lieferten.

Nun hat Gigabyte verkündet, in Zukunft Z370-Mainboards mit integriertem Optane Memory anzubieten. Dabei ist integriert im Sinne von vormontiert zu verstehen, nach wie vor belegen die Module einen M.2-Port und sind auswechselbar. Gigabyte gibt an, dass die Karten mit dem Aorus M.2-Thermal Guard, faktisch also einer Kühllösung für M.2-Karten ausgestattet sind. Diese soll Leistungseinbrüche durch aktive Thermoregulationen unter langanhaltender Belastung verhindern, wobei diese bei einer Nutzung als Cache-Speicher nicht zwangsläufig zu erwarten ist.

Konkret soll das Z370 Aorus Gaming 7, Z370 Aorus Ultra Gaming WiFi, Z370 Aorus Ultra Gaming 2.0 und das Z370 HD3 eine Variante mit eingebautem, 32 Gigabyte großen Optane-Speicher erhalten, zu erkennen sind die Modellvarianten an dem Namenszusatz -OP.

Gigabyte hat sich aktuell noch nicht zur Preisgestaltung geäußert, im Falle des Aorus Z370 Gaming liegt die Preisdifferenz einem ersten Test zufolge bei 30 Euro.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-06 > Gigabyte bringt Mainboards mit Optane-Speicher
Autor: Silvio Werner, 18.06.2018 (Update: 18.06.2018)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.