Notebookcheck

Google Pixel 6 verliert Alleinstellungsmerkmal aktueller Pixel Phones

Pixel 6 und höher bieten keinen Gratis-Google Photos-Upload mehr: Google will ab Juni 2021 auf jeden Falls mehr Google One-Abos verkaufen.
Pixel 6 und höher bieten keinen Gratis-Google Photos-Upload mehr: Google will ab Juni 2021 auf jeden Falls mehr Google One-Abos verkaufen.
Google will mehr Google One-Abos verkaufen und verzichtet künftig auf die Chance, mit dem Alleinstellungsmerkmal der aktuellen Pixel-Flotte seine Smartphone-Verkäufe anzukurbeln. Seit der Ankündigung, den unlimitierten Gratis-Photo- und Videospeicher abzuschaffen, gelten aktuelle Pixel-Phones bis rauf zum Pixel 5 als einziger Workaround, der mit dem Pixel 6 aber abgeschafft wird.
Alexander Fagot,

Aufregung unter Google-Fans. Das von vielen als bestes Google-Produkt abseits der Suchfunktion bewertete Google Photos wird künftig stark beschnitten oder sagen wir - monetarisiert. Gratis unlimitiert Photos und Videos in die Cloud hochladen wird ab Juni 2021 nicht mehr möglich sein, Google will endlich mehr Abonnenten für Google One sehen, 20 Euro im Jahr zusätzlich für 100 GB Cloud-Speicher sind zwar meist kein Beinbruch, wer allerdings viele Videos hochlädt, muss für die 2 TB-Option bereits 100 Euro im Jahr abdrücken.

Ein Ausweg sind aktuell Uploads von Pixel Phones, also Pixel 1 bis rauf zum aktuellen Pixel 5: Wer sich etwa supergünstig ein Pixel 4a 5G mit Bose-Aktion sichert, hat damit für die nächsten Jahre praktisch ausgesorgt und kann Googles Cloud-Server weiterhin gratis mit seinen Videos und Photos vollstopfen. Dieses Alleinstellungsmerkmal könnte sich durchaus als Verkaufsargument für die ohnehin nicht gerade super-erfolgreiche Pixel-Familie erweisen, ist aber offensichtlich für die Zukunft der Alphabet-Tochter nicht sonderlich relevant.

Gegenüber Android Police bestätigte Google jedenfalls, dass Pixel 6 und höher nicht mehr den Vorteil eines unlimitierten Google Photo-Uploads in hoher Qualitä bieten werden, die aktuelle Ausnahme für bisherige Pixel Phones soll also kein dauerhaftes Alleinstellungsmerkmal werden. Wir hoffen somit, dass Google beim Pixel 6 kräftig am integrierten Speicher dreht, denn maximal 128 GB Speicher sind ohne Gratis-Upload-Option für Videos und Photos und ohne erweiterbaren Speicher spätestens 2021 wohl keine Empfehlung mehr wert. 

Alle 3 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-11 > Google Pixel 6 verliert Alleinstellungsmerkmal aktueller Pixel Phones
Autor: Alexander Fagot, 13.11.2020 (Update: 13.11.2020)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.